ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,3)
16 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: DECT-​Frei­sprech­an­lage
Mehr Daten zum Produkt

Gigaset L410 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Räumlichkeit und eine erfreuliche Klangqualität erfährt man mit dem Gigaset L410 von Siemens. Zwar muss man auf HD-Telefonie verzichten, aber für Vielsprecher mit nicht so hohen Ansprüchen ist das Modell mehr als ausreichend. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Gigaset L410

zu Gigaset L 410

  • Bozita Cat Häppchen in Soße Hühnchen&Pute 370g 16 X Einheit/Stück
  • Gigaset L410 Freisprechclip, Schwarz / Silber

Kundenmeinungen (16) zu Gigaset L410

4,7 Sterne

16 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
14 (88%)
4 Sterne
1 (6%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (6%)
1 Stern
0 (0%)

4,9 Sterne

15 Meinungen anzeigen

2,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von User_L410

    Gigset wird Gigaschrott

    • Vorteile: einfache Bedienung
    • Nachteile: nicht langlebig
    • Geeignet für: leider nicht geeignet
    • Ich bin: Erfahren
    Kein Display
    Keine Wahlmöglichkeit

    20 Euro für den Ersatzakku. JA! Keine Standardakkus

    Da lob ich mir doch das Fritz!Mini

    Evtl für Rentner geeignet...
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Frei­spre­cher am Aus­schnitt

Wer kennt das nicht? Stundenlange Telefonate verführen geradezu dazu, andere Tätigkeiten parallel durchzuführen. Und so wird der Plausch mit der besten Freundin gleichzeitig zum Kochen, Arbeiten am Computer oder Erledigen von Hausarbeit genutzt. Doch was bei Handys dank moderner Bluetooth-Headsets längst bequem machbar ist, ist mangels preiswerter GAP-Headsets im Bereich der Schnurlostelefone noch immer ein echtes Problem. Stattdessen werden Mobilteile reihenweise zwischen Wange und Schulter gequetscht und die Arbeit mit dem Kopf in Schieflage erledigt. Doch das könnte jetzt ein Ende haben, zumindest, wenn es nach Siemens Gigaset geht: Das Gigaset L410 soll als Freisprechanlage an Revers und Ausschnitt völlige Bewegungsfreiheit liefern.

Der Freisprecher wird einfach an die Kleidung geklippt und hält wie jedes normale Mobilteil den Kontakt zur Basisstation, an der er angemeldet ist. Bei einem eingehenden Anruf klingelt er gleichzeitig mit allen anderen an die Station gekoppelten Mobilteilen zusammen. Angenommen wird das Gespräch schlicht mit einem Druck auf die große Multifunktionstaste des Clips, ebenso erfolgt die Beendigung des Gespräches. Es können sogar Verbindungen von anderen Schnurlostelefonen übernommen werden, auch ein Einklinken in laufende Gespräche in Form einer Dreierkonferenz ist möglich.

Erfreulich ist dabei, dass der L410-Freisprecher auch sämtliche ECO-Funktionen von Gigaset-Telefonen unterstützt. Bei aktiviertem Eco-Modus wird also auch die Kommunikation zwischen Basis und Freisprechclip reduziert, die Strahlung an die Entfernung zwischen beiden Geräten angepasst. Im Eco-Modus Plus wiederum wird überhaupt nur dann gesendet, wenn ein Gespräch aufgebaut wird. Dabei ist der nur 30 Gramm leichte Freisprecher auch sehr ausdauernd: Bis zu fünf Stunden kann mit ihm telefoniert werden, die Aufladung in einer eigenen Ladestation erfolgt in 2,5 Stunden.

Das Siemens Gigaset L410 ist ab Mai 2011 für rund 50 Euro im Handel erhältlich und soll laut Hersteller mit allen Gigaset-Telefonen und DECT-Basen anderer Unternehmen kompatibel sein. Die Gesprächsübernahme vom Mobilteil zum L410 ist allerdings nur mit dem S810 und C610 möglich.

von Janko

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Gigaset L410

Typ DECT-Freisprechanlage
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: S30852-H2240-B101

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: