Gut (2,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Mobile Kli­ma­an­lage
Bau­art: Mono­block-​Kli­ma­ge­rät
Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klasse (Küh­len): A
Ent­feuch­tungs­funk­tion: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Sichler NC-5657-675 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 2 von 2

    „Ein gutes und günstiges Gerät, das für den gelegentlichen Einsatz hervorragend geeignet ist. Ein paar Ausstattungsdetails fehlen für eine Top-Wertung.“

Testalarm zu Sichler NC-5657-675

Passende Bestenlisten: Klimaanlagen

Datenblatt zu Sichler NC-5657-675

Kühlleistung 3230 W
Technische Informationen
Typ Mobile Klimaanlage
Bauart Monoblock-Klimagerätinfo
Kühlen & Heizen
Energieeffizienzklasse (Kühlen) A
Funktionen & Ausstattung
Befeuchtungsfunktion fehlt
Entfeuchtungsfunktion vorhanden
Luftfilter vorhanden
Heizfunktion fehlt
Lüfterfunktion fehlt
Wandmontage fehlt
Wärmepumpe fehlt
Bedienung & Steuerung
Timer vorhanden
Schlafmodus vorhanden
Maße & Gewicht
Gewicht 27 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Sichler mobile Monoblock-Klimaanlage 11000BTU/h, 3200 W können Sie direkt beim Hersteller unter sichler-haushaltsgeraete.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Kühle Brisen, laue Lüftchen

Stiftung Warentest - „Hinstellen und loslegen – das klappt mit Monoblöcken. Doch sie versagen bei großer Hitze. Splitgeräte sind aufwendig einzubauen, kühlen aber meist gut.“ Wer sich in unseren heißen Sommern nach echter Abkühlung sehnt, kommt um den Einbau eines Splitgeräts kaum herum. Auch die Experten der Stiftung Warentest finden unter den Testmustern der Monoblöcke keinen, dessen Anschaffung sie empfehlen könnten. Sie produzierten nur „laue Lüftchen“ bei gleichzeitig recht großzügigem Energieverbrauch. In puncto Treibhauswirkung des Kältemittels sind sie aber immerhin durch die Bank „sehr gut“, auch die Installation wird niemanden vor große Herausforderungen stellen. Weiterer Pluspunkt: Die Anschaffungskosten sind im Vergleich zu den Splitgeräten moderat. Bei den Splitklimaanlagen zeigt sich im aktuellen Test, dass sich ein paar Euro mehr lohnen: Das teuerste Modell im Testumfeld (Daikin) ist gleichzeitig auch das beste. Es glänzt als einziges mit guten Umwelteigenschaften, überzeugt beim Kühlen und auch in der Handhabung. Die Geräte, die nur ein Drittel des Testsiegers kosten, halten die teuren Splitgeräte deutlich auf Distanz. Für den hohen Preis bekommen Sie also auch eine passende Leistung.Testumfeld:Fünf Monoblock- und fünf Splitgeräte: Im Vergleichstest der Stiftung Warentest wurden vier Aspekte in den Fokus gerückt. Die Umwelteigenschaften , zu denen u. a. die Energieeffizienz und die Treibhauswirkung zählen, wiegen mit 50 Prozent Anteil an der Gesamtnote am schwersten. Die Kühlleistung, Abkühlzeit, Geräuschentwicklung, Luftströmung und Temperaturverteilung werden unter der Teilnote Kühlen subsumiert. Bei der Handhabung spielen Aspekte wie die Installation und Bedienung eine Rolle. Auch die Sicherheit wurde untersucht, floss jedoch nicht in die Gesamtnote ein. Mit Ausnahme eines Monoblocks von AEG schneiden in puncto Sicherheit jedoch auch alle Klimageräte „gut“ oder sogar „sehr gut“ ab. Abwertungen: Erhielt ein Gerät im Prüfpunkt Umwelteigenschaften nur ein „Ausreichend“, so konnte die Gesamtnote bestenfalls eine halbe Note besser ausfallen. Bei „ausreichender“ oder noch schwächerer Kühlleistung konnte das Teilkriterium Kühlen im günstigsten Fall eine halbe Note besser sein. Bei einem „Mangelhaft“ für das Geräusch des Innengeräts wurde das Urteil Kühlen um eine halbe Note abgewertet. Bei einem „Mangelhaft“ bei der Fensterabdichtung wurde die Teilnote für die Handhabung um eine halbe Note abgewertet. …weiterlesen