Gut (1,8)
2 Tests
Gut (1,7)
441 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Anschluss: Kabel­ge­bun­den
Schnitt­stel­len: USB
Typ: Gaming-​Tasta­tur
Tas­ten­tech­nik: Mem­bran­tas­ten
Mehr Daten zum Produkt

Sharkoon Shark Zone K20 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2016
    • Details zum Test

    8,5 von 10 Punkten

    „Gold-Award“,„Preis-Leistung-Award“

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    8 von 10 Punkten

    „Preis-Tipp“

Testalarm zu Sharkoon Shark Zone K20

Kundenmeinungen (441) zu Sharkoon Shark Zone K20

4,3 Sterne

441 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
282 (64%)
4 Sterne
71 (16%)
3 Sterne
49 (11%)
2 Sterne
18 (4%)
1 Stern
22 (5%)

4,3 Sterne

441 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sharkoon Shark Zone K 20

Ergo­no­misch und beleuch­tet

Die Firma Sharkoon baut nicht nur auffällige PC-Gehäuse für Bastler, sondern hat auch funktionelle Mäuse und Tastaturen am Start, die insbesondere für das Gaming entwickelt wurden. Mit dem Shark Zone K20 präsentiert das Unternehmen ein robustes Gaming-Keyboard in einem rahmenlosen Gehäuse aus Metall und mit einer individuell anpassbaren Hintergrundbeleuchtung. Damit die Hände beim intensiven Spielen am Computer nicht überstrapaziert werden, ist die K20 zudem mit einer Handballenauflage versehen.

Leiser und leichter Tastenanschlag

Für einen weichen Anschlag beim Tippen liegen die Tasten der Shark Zone auf sogenannten Rubberdomes, also Kuppen aus Kunststoff. Im Vergleich zu mechanischen Tastaturen wird Rubberdome-Tastaturen mit rund 5 Millionen Tastenanschlägen eine kürzere Lebensdauer nachgesagt; rund 50 - 60 Millionen Tastenanschläge erreichen dagegen mechanische Keyboards. Die Rubberdomes sind dafür jedoch preiswerter - um die 35 Euro kostet die K20 derzeit bei Amazon. Neben den Tasten des deutschen QWERTZ-Layouts und einem Nummernblock verfügt das Keyboard über sieben Funktionstasten, auf denen bestimmte Befehle zur Steuerung von Multimediaprogrammen bereits voreingestellt sind.

Hochwertige Tastatur mit durchdachter Verarbeitung

Beim USB-Stecker hat sich Sharkoon nicht lumpen lassen: Dieser ist mit Gold beschichtet und soll damit einen besseren Kontakt auch nach längerer Zeit garantieren. Dafür ist jedoch das USB-Kabel mit nur 1,60 Meter recht kurz. Ein angenehmes Feature sind hingegen die optional auf der Handballenauflage zu befestigenden Silikonpads, die dafür sorgen, dass die Hände im Eifer des Gefechts nicht abrutschen. Wer auf Hygiene Wert legt, kann die Pads abnehmen und mit Wasser reinigen.

Kompatibel zu allen gängigen Betriebssystemen

Die Inbetriebnahme der Tastatur ist unkompliziert: Einfach anschließen und loslegen. Eine Softwareinstallation ist nicht nötig, da alle wichtigen Funktionen über Tastenkombinationen eingestellt werden können, wie zum Beispiel der Wechsel zwischen Standard- und Gaming-Modus. Das bedeutet aber auch, dass die Tastatur sowohl mit Windows-Computern läuft, als auch mit Rechnern auf denen das Mac OS oder Linux installiert sind.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Sharkoon Shark Zone K20

Anschluss Kabelgebunden
Schnittstellen USB
Features
  • Tastenbeleuchtung
  • Ziffernblock
  • Mediensteuerung
  • Handballenauflage
Typ Gaming-Tastatur
Tastentechnik Membrantasten

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: