Arc 2 Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Stand­laut­spre­cher
Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Shahinian Arc 2 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Als persönliches, vergnügliches Resümee bleibt mir nur festzustellen, dass die Shahinian Arc 2 ohne Reue und Gewissensbisse zum Musikgenuss verführen. Selten sind mir so überaus musikalisch ausgewogene, wohnraumfreundliche und zugleich umgängliche Lautsprecher begegnet. ...“

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu Shahinian Arc 2

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Frequenzbereich 28 Hz - 18 kHz
Wege 3
Gewicht 13,8 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 250 W
Schalldruckpegel 87 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 28 Hz
Abmessungen
Breite 35 cm
Tiefe 25 cm
Höhe 67 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Shahinian Arc2 können Sie direkt beim Hersteller unter shahinianacoustics.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Die zwei Türme

stereoplay - Im Höhenbereich kam - trotz extrem feiner Ziselierung - ein gewisses nostalgisches Gefühl auf, denn Hi-Hat und Co. servierten die NS5000 besonders deutlich und brachten sie dem Hörer auf dem Silbertablett näher. Überhaupt schien sich das Klangbild besonders von den extremen Enden her aufzubauen: Bei Berlioz' "Symphonie Fantastique" (dirigiert von Yannick Nézet-Séguin) krachten die Pauken und blitzte das Blech mit beeindruckender Auflösung, aber nicht immer ganz homogener Räumlichkeit. …weiterlesen

Weiße Armee

stereoplay - Doch das ist sicher nur ein Grund, warum renommierte Hersteller wie B&W, Monitor Audio und Phonar auf drei verschiedene Treiber setzen. Ist man doch im Mitteltonbereich so viel freier, kann kleinere Membranen oder speziell aufgehängte Konen konstruieren, die sich um schwere Bassarbeit nicht scheren müssen und zugleich das Abstrahlverhalten verbessern. Apropos Abstrahlverhalten: Die DALI Rubicon 5 hat zwar auch drei verschiedene Töner, ist aber strenggenommen keine Drei-Wege-Box. …weiterlesen

Doppelter Raum

stereoplay - Der obere Hochtöner (TwB) unterstützt nur im belastungsrelevanten Bereich und wird wegen des parallel geschalteten Kondensators (siehe Schaltbild) ab etwa 5000 Hz immer leiser. Dennoch verläuft der Gesamt-Hochtonpegel (grüne Kurve) weitestgehend linear. Durch diese trickreiche Schaltung werden hörbare Auslöschungen im oberen Hochtonbereich wirkungsvoll vermieden. Außerdem bewirkt dieses eigenwillige Hochtonkonstrukt eine leicht schräg nach oben verlaufende Abstrahlkeule. …weiterlesen

Musik im Raum

stereoplay - Die Technik nannte er SpeakerLink, mit ihr gehören Kabelklang und Jitter der Vergangenheit an. Ein simples Netzwerkkabel vom Typ CAT5 genügt, um Anlage und Lautsprecher miteinander zu verbinden. Die Kabelqualität soll laut Meridian vollkommen gleichgültig sein, auch eine Vorstufe ist nicht mehr notwendig. Denn zahlreiche Meridian-Komponenten, wie der Sooloos-Server Media Core 200, steuern ein Pärchen der digitalen Aktivboxen ohne Umwege und Verluste direkt an. …weiterlesen

Alles eine Preisfrage?

Video-HomeVision - Die Erfahrung zeigt, dass eigentlich erst schuhkartongroße Satelliten sauber mit ordentlichem Pegel bis 80 Hertz musizieren können und somit das optimale Format darstellen. In unserem Test haben wir es also mit Kompromisslösungen zu tun. Machen wir mal ein paar Größenvergleiche: Die mit knapp einem Liter Bruttovolumen kleinsten Satelliten kommen von Boston Acoustics, die mit 4,5 Liter größten von Quadral. …weiterlesen

Kleine Form, hohe Kunst

AUDIO - Eine definierte Klangröhre muss auf den Zentimeter genau vermessen und vor allem im Gehäuse untergebracht werden. Das verlangt Stauraum, weshalb es verwundert, dass T+A nun mit der Criterion TCD 315 S einen überaus kompakten Lautsprecher auf den Markt bringt, gerade einmal 84 Zentimeter hoch. Wer hineinschaut, erkennt einen extrem aufwendigen, mehrfach gefalteten Transmissionkanal von den Bassmembranen bis zur Ausgangsöffnung tief unten an der Front. …weiterlesen