ohne Endnote

Tests (2)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Instru­men­ten­mi­kro­fon
Technologie: Dyna­misch
Anschluss: XLR
Mehr Daten zum Produkt

SE Electronics V7 X im Test der Fachmagazine

    • Amazona.de

    • Erschienen: 03/2018
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: Preis-Leistungs-Verhältnis; Klang; Verarbeitung; Ausstattung; individuelle Optik (roter Schaumstoffeinsatz).
    Minus: -.“  Mehr Details

    • Amazona.de

    • Erschienen: 02/2018
    • 2 Produkte im Test

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    „Plus: guter Klang; gute Verarbeitung; preiswert; universell einsetzbar.
    Minus: -.“  Mehr Details

zu SE Electronics V7 X

  • SE Electronics V7 X

    SE Electronics V7 X; Dynamisches Instrumentenmikrofon; Robustes Metallgehäuse mit Wegroll - Schutz; Richtcharakteristik: ,...

  • SE electronics - V7 Vocal Mic 27216

    Dynamisches Handheld Gesangsmikrofon der ExtraklasseDas V7 von sE Electronics ist ein dynamisches Gesangsmikrofon mit ,...

  • sE Electronics V7 Gesangsmikrofon 10031431

    Die DMC7 Kapsel wurde speziell für die Abnahme von Gesang und Sprache entwickelt. Dank der innovativen und einzigartigen ,...

  • sE ELECTRONICS V7x Dynamisches Instrumentenmikro

    sE ELECTRONICS V7x Dynamisches Instrumentenmikrofon Richtcharakteristik: Superniere Frequenzgang: 30 Hz - ,...

  • SE Electronics V7 Dynamisches Gesangsmikrofon 296846

    Dynamisches Gesangsmikrofon SE Electronics V7 Das V7 ist ein handgehaltenes dynamisches Gesangsmikrofon mit ,...

  • sE electronics V7

Datenblatt zu SE Electronics V7 X

Typ Instrumentenmikrofon
Technologie Dynamisch
Enthaltenes Zubehör
  • Case/Etui
  • Adapter
  • Stativklemme
  • Windschutz
Anschluss XLR
Richtcharakteristik Superniere
Gewicht 269 g
Impedanz 300 Ohm

Weiterführende Informationen zum Thema SE Electronics V7 X können Sie direkt beim Hersteller unter seelectronics.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Abmischen der Vocals

Beat 3/2007 - Da der Gesang bei 317 Hz zu auffällig ist, senke ich diesen Bereich um -15.2 dB ab. Eine solche Betonung entsteht in den meisten Fällen durch das verwendete Mikrofon. Auffinden können wir diese Bereiche sehr leicht mit der Frequenz-Sweep Methode, die wir im Bass-Tutorial in der vergangenen Ausgabe besprochen haben [1]. PROBLEMBEREICH #2 Durch eine weitere Analyse der Frequenzen fiel mir der Bereich bei 1.6 kHz auf. …weiterlesen