Scan Speak D3004/604005 Test

(Car-HiFi-Hochtöner)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ:Chas­sis, Hoch­tö­ner
Ein­bau­durch­mes­ser:4,8 cm
Ein­bau­tiefe:21,1 cm
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Scan Speak D3004/604005

    • CAR & HIFI

    • Ausgabe: 6/2017
    • Erschienen: 10/2017
    • 11 Produkte im Test
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Highlight“

    „Das Hightech-Wunder aus Dänemark mit seiner 25-mm-Beryllium-Kalotte hat alles, was ein High-End-Tweeter braucht: Verarbeitungsqualität und Messwerte auf Weltklasseniveau.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Scan Speak D3004/604005

  • Audison APBX 10 DS - SUB BOX SEALED 250mm 4+4Ohm

    Audison APBX 10 DS - SUB BOX SEALED 250mm 4 + 4Ohm

Datenblatt zu Scan Speak D3004/604005

Einbaudurchmesser 4,8 cm
Einbautiefe 21,1 cm
Nennimpedanz 4 Ohm
Schalldruck 87 dB
Typ Hochtöner, Chassis

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Für Individualisten CAR & HIFI 6/2017 - Er läuft lammfromm vor dem Mikrofon und zerrt extra wenig. Besonders der schädliche K3 bleibt niedrig, er überschreitet erst unter 1 kHz die 1-%-Marke, und das ohne Weiche! Der D3004 von der dänischen Edelschmiede Scan-Speak ist sozusagen der legitime Nachfolger des legendären D2904, der bis in die Nullerjahre in zahlreichen Wettbewerbsfahrzeugen verbaut war. …weiterlesen


Tradition und Moderne CAR & HIFI 1/2007 - wir haben im Zweiwegebetrieb beste Erfahrungen mit dem großen Topf gemacht. Drei Wege Neben dem hier getesteten Zweiwegekompo MLK 2 hat Hertz auch das MLK 3 im Angebot, das mit einem großen Magnetostaten für den Mittelton daherkommt. Mit einer Resonanzfrequenz um 370 Hz, einer Membranfläche von 29 cm2 und einem Übertragungsbereich von zu erwartenden knapp 1.000 - 15.000 Hz ist das Chassis in etwa mit einer 50-mm-Mitteltonkalotte vergleichbar. …weiterlesen


„Kick it“ - Kickbässe autohifi 5/2005 - Der Hochton ging sehr spritzig ans Werk, ohne scharf zu werden. Erst bei hohen Pegeln wurde das Klangbild etwas rau. Fazit: Ein erfreulich bass-starkes 10er-Kompo. Audio System AX 165 K Wie gut kann günstig heutzutage schon sein? An der mittlerweile klassisch gewordenen gelben Membran ist der AX 165 K leicht als Audio-System-Kickbass zu erkennen. Mit 125 Euro das Paar gehört er zu den günstigsten Test-Kandidaten. …weiterlesen


99ers autohifi 4/2005 - Das 16-cm-System PB CK 6 stammt aus der Chrome-Serie von powerbass. In puncto Ausstattung befindet es sich schon einmal auf der gleichen Wellenlänge wie die Mitbewerber. Wie Phonocar spendiert auch powerbass seinem Kompo eine vollwertige Weiche mit jeweils 12 dB Steilheit. Die Bauteile des Tiefpasses könnten durchaus besser sein, dafür glänzt der Hochpass mit MKT, Luftspule und PTC. Pegelabsenkungen? Fehlanzeige. …weiterlesen


Five Live autohifi 2/2005 - Nur der Bass schien manchmal etwas vorlaut, setzte teils bei mittleren Pegeln die Grenze und blähte Männerstimmen etwas auf. Insgesamt aber war das SPX-177 R das beste System im Test. Gratulation! Das exact! HighComp 180 (460 Euro) hat einen Woofer mit stolzen 180 mm Außendurchmesser an Bord. In diversen Einbausituationen könnte dies Probleme aufwerfen. Doch trotz üppigerer Abmessungen bietet die hochwertige, weil luftgetrocknete Papiermembran keine größere Membranfläche als ein normaler 16er. …weiterlesen