Befriedigend (3,2)
3 Tests
Befriedigend (2,9)
15 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Touch­s­creen: Nein
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Sanyo Xacti VPC-CG21 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (48 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 7 von 10

    „Plus: hohe Fotoauflösung; guter Klang; komfortable Bedienung via Joystick.
    Minus: Bild- und Tonrauschen; geringer Weitwinkel, schwacher Akku; keine Schnitt-Software mitgeliefert.“

  • „gut“ (3 von 5 Sternen)

    Platz 4 von 5

    „Mit seinem optischen Zoom, einem Top-Bildschirm und einem Blitz stach besonders die Ausstattung des VPC-CG21 hervor. Anders sah es bei der verbesserungswürdigen Bildqualität aus.“

  • „befriedigend“ (48 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 5 von 5

    „Hochkant-Camcorder hatten früher den Makel, nicht so bedienfreundlich zu sein. Dem Längsformater GH 3 hat er jedoch voraus, dass Links- und Rechtshänder gleichermaßen mit ihm umgehen können. Zudem sorgt der hinten liegende Joystick für weiteren Komfort. Trotz der identischen technischen Daten stimmte der CG 21 das Bild etwas softer ab.“


    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 2/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Sanyo Xacti VPC-CG21

  • Sanyo VPC-CG21EX SD Camcorder High Definition

Kundenmeinungen (15) zu Sanyo Xacti VPC-CG21

3,1 Sterne

15 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (20%)
4 Sterne
3 (20%)
3 Sterne
3 (20%)
2 Sterne
3 (20%)
1 Stern
3 (20%)

3,1 Sterne

15 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu Sanyo Xacti VPC-CG21

Features
  • Gesichtserkennung
  • Direktupload
Direktupload vorhanden
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Abmessungen / B x T x H 85,7 x 37,4 x 110,3 mm
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 5x
Digitaler Zoom 10x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Bildstabilisatorentyp Elektronisch
Displaygröße 2,7"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MPEG-4
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 154 g

Weitere Tests & Produktwissen

Optische Leckerbissen

videofilmen - Bild- und Digitaleffekte – sparsam eingesetzt – können die Videoaufnahmen aufpeppen.Wie man während des Filmens mit dem Camcorder Bildeffekte erzeugt, verrät die Zeitschrift videofilmen (4/2011) in diesem Artikel. …weiterlesen

Ser neue Trend: Miniaturlandschaften aus einem Realvideo Produzieren mit Vitascene von ProDad

camgaroo Videofachmagazin - Seit der Übertragung des diesjährigen European Song Contest und der Vorstellung der teilnehmenden Städte mit Tilt-Shift-Effekt, wodurch die Wirkung entsteht, als filme man eine Miniaturlandschaft oder ein Modell ab, gibt es kaum einen Amateurfilmer, der nicht selbst gerne mal einen solchen Effekt in sein Video einbauen möchte. In der Fotografie stehen dazu Tilt-Shift-Objektive (tilt = verschwenken, shift = verschieben) zur Verfügung.Auf drei Seiten erläutert camgaroo (3/2011), wie man nachträglich Filmscenen bearbeiten kann, um die Aufnahmen im Miniatureffekt abzubilden. …weiterlesen

Alles über CCD, CMOS & Co.

videofilmen - CCD, CMOS, Bayer-Sensor, Pixelshift – kryptische Bezeichnungen, die beim Kamerakauf, aber auch bei Diskussionen über die neuen filmenden Fotokameras immer wieder die Runde machen. Was sie wirklich bedeuten und wie sie sich auf Ihre praktische Filmarbeit auswirken, lesen Sie hier.videofilmen hat sich in Ausgabe 1/2011 mit der Technologie der Bildsensoren näher beschäftigt und erklärt auf 4 Seiten, welche Unterschiede es gibt und wie sich CCD, CMOS und Co. auf die Bildqualität auswirken. …weiterlesen

HD oder SD?

VIDEOAKTIV - Der Autofokus dagegen ist nicht konkurrenzfähig, und auch die 30p-Aufnahme sorgt für Bildruckeln. Dafür bietet er den größten Zoom und von allen HD-Cams den größten Weitwinkel. Welche Bauform hätten’S denn gern? Mit dem Duo CG 21/GH 3 lässt Sanyo dem Filmer die Wahl. Der GH 3 kommt zwar in der an sich ergonomischeren Längsbauweise daher, der CG 21-Hochkant ist aber etwas komfortabler zu bedienen. …weiterlesen

Der König der Filmer

VIDEOAKTIV - Eine halbe Stufe abzublenden schadet nicht. Der 25f-Modus für die Kinofreaks, der die Bildwiederholrate halbiert und aus den Halbbildern Vollbilder errechnet, sieht auf dem VIDEOAKTIV-TV beim Schwenken nicht nur ruckelig aus, die Szenen liest auch kein Player aus. Umgekehrt spielt die Canon-Kamera kein progressives HD1-Material ab. Der Bildstabilisator fährt wie das Pendant im XL 2 Höchstnoten ein, die Smear-Ausblühneigung ist schwach. Unschön sind die Farbsäume in den äußeren Bildecken. …weiterlesen

Klein aber oho!

E-MEDIA - Freizeit-Camcorder im Test. Die günstigen Videokameras für Einsteiger sind klein, leicht und ganz einfach zu bedienen.Testumfeld:Getestet wurden fünf Videokameras. …weiterlesen

Erinnerungen zum Anfassen

Video-HomeVision - 3D entspricht dem menschlichen Sehen eher als 2D und vereinfacht daher das Filmen. 3D-Filmen ist ein Hobby, das eine neue Dimension von Realismus und Faszination gerade in der Heimvideografie eröffnet.Im achten Teil der 3D-Praxis-Reihe zeigt die Zeitschrift Video-HomeVision (2/2011), wie man 3D selber machen kann. Hierzu wird unter anderem gezeigt, wie man in 3D filmt und erhält Tipps für 3D-Szenen. …weiterlesen

Record, Eject, Play!

video - Natürlich gelangt auf diese Weise auch ein geschnittener Film wieder in den Camcorder – am Besten auf eine DVD-R, die dann in fast jedem Player läuft. Der Hitachi MV 580 sowie die Sony-Modelle DVD 101 und 201 beherrschen zudem Funktionen eines DVD-Recorders: Über ihren Analog-Eingangs können sie Bild und Ton eines TV-Tuners oder Videorecorders entgegennehmen, digitalisieren und auf Disc brennen. Im Standard-Modus passt allerdings nur eine Stunde auf die kleine Camcorder-Scheibe. …weiterlesen