Samsung NX310 Test

(Spiegelreflex- / Systemkamera)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auflösung: 20,3 MP
Sensorformat: APS-​C
Touchscreen: Ja
Suchertyp: Kein opti­scher Sucher
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Samsung NX310

    • Foto Praxis

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • 16 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Vorteile: Großer APS-C-Bildsensor; Herausragende Bildqualität; Gute Konnektivität.
    Nachteile: Kein optischer Sucher; Proprietäres Objektivsystem.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Samsung NX 310

  • Samsung NX310 Kit Digitalkamera, 18-55mm, braun, inklusive Tasche

    Samsung NX310 Kit Digitalkamera, 18 - 55mm, braun, inklusive Tasche

  • Samsung NX310 Kit Digitalkamera, 18-55mm, braun, inklusive Tasche

    Samsung NX310 Kit Digitalkamera, 18 - 55mm, braun, inklusive Tasche

Einschätzung unserer Autoren

Samsung NX 310

Systemkamera in Retro-Look mit umfangreichem Zubehör

Grundlage für das Bundle NX310 von Samsung bildet die Kamera NX300, die mit einer braunen Kameratasche, einem ledernen Tragegurt für die Kamera sowie mehr Akkulaufzeit und einem Blitzgerät ausgestattet ist.

Umfangreiches Paket

Die Kamera des Sets kommt in dem bekannten braunen Retro-Design daher und ist standardmäßig mit einem 18-55 mm Zoom-Objektiv ausgestattet. Das i-Function-Objektiv hat einen optischen Bildstabilisator für verwacklungsfreies Arbeiten. Schlecht ausgeleuchtete Räumen wird mit dem Aufsteckblitz SEF8A zu Leibe gerückt. Das Equipment kann in der braunen Tragetasche untergebracht werden, die mit einem Schultergurt versehen ist. Zudem sind im Lieferumfang ein zweiter Akku und ein externes Ladegerät beigelegt. Das ermöglicht einen flexibleren Einsatz sowie längere Fototouren. Für die NX-Systemkamera-Serie stehen ferner 13 separat erhältliche Objektive für die unterschiedlichsten Aufnahmesituationen zur Verfügung: Vom Fisheye bishin zum 3D-Objektiv. Zudem stehen GPS-Module und externe Mikrofone sowie weitere Aufsteckblitze bereit.

Große Vernetzungsmöglichkeiten

Vom Design vergangener Tage sollte man sich nicht täuschen lassen. Die Kamera ist mit Funktionen wie Auto-Share und Mobile-Link ausgestattet. Über den Smart-Link-Button kann man die Aufnahmen mit Freunden und Familie in sozialen Netzwerken teilen, aber auch via E-Mail verschicken. Fotos und Videos werden über die schnelle Dual-Band-Wi-Fi-Schnittstelle auf dem Computer übertragen, auch das Bildsenden auf kompatible Smartphones und Tablets ist durch NFC (Near Field Communication) möglich. Mittels Smartphone kann man dank Remote View die Kamera sogar ferngesteuert auslösen.

Weitere Feature

20,3 Megapixel hat der CMOS-Sensor vorzuweisen. Gespiechert wird im APS-C-Format. Damit knnen schon qualitativ hochwertige Bilder entstehen. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen hat die Systemkamera eine Antwort: ISO 25.600. Der Hybrid-Autofokus kombiniert die Schnelligkeit des Phasendetektion-Autofokus mit der Präzision eines Kontrast-AF für blitzschnelle Aufnahmen. Die Bilder und Videoaufnahmen in 1.080p lassen sich auf dem kippbaren 3,3-Zoll AMOLED Touch Display betrachten. Adobe Photoshop Lightroom 4 ist im Übrigen als Software beigelegt.

Fazit

Rund 900 EUR wird das Paket kosten. Damit ist das Set um Längen teurer als eine einfache Spiegelreflex, die es mittlerweile schon ab rund 300 EUR zu erwerben gibt. Dafür bietet die Kamera allerhand Funktionen: abgesehen von den Smart Camera 2.0-Features und den Effektfiltern hat man neben der Kamera ein Blitzgerät, einen zweiten Akku, Ladegerät und Tasche mit an Bord.

Datenblatt zu Samsung NX310

Auflösung 20,3 MP
Autofokus vorhanden
Bildformate JPEG, RAW
Bildstabilisator vorhanden
Blitzmodi Blitz aus, Aufhellblitz (Fill in), Rote-Augen-Reduzierung
Displaygröße 3,3"
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Features Effektfilter, Beautymodus, HDR-Modus, Live-View, WLAN, Panorama
Gewicht 280 g
HDR-Modus vorhanden
Integrierter Blitz vorhanden
ISO-Empfindlichkeit 25600
Klappbares Display vorhanden
Maximale Videoauflösung HD
Outdooreigenschaften Staubgeschützt
Panorama-Modus vorhanden
Sensorformat APS-C
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Suchertyp Kein optischer Sucher
Touchscreen vorhanden
Typ Spiegellose Systemkamera
Unterstützte Speicherkarten SD Card, SDHC Card, SDXC-Card
Videofähig vorhanden
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Nachverfolgt fotoMAGAZIN Nr. 8 (August 2013) - Mit verschiedenen Autofokus-Arten versuchen die Hersteller, die Treffsicherheit und Geschwindigkeit ihrer Systeme zu optimieren. fotoMagazin hat den Nachführ-Autofokus von zwölf Kameras der wichtigsten Hersteller getestet.Testumfeld:Bei 11 Digitalkameras nahm das fotoMagazin den Autofokus genauer unter die Lupe, vergab jedoch keine Endnoten. Bei einer weiteren Kamera fiel während der Testphase ein Defekt auf, weshalb diese nicht weiter untersucht werden konnte. …weiterlesen


Jetzt einsteigen! DigitalPHOTO 3/2011 - Die Kamera schießt bis zu 6 Bilder pro Sekunde, wobei bis zu 25 in Folge möglich sind. Ist die Serienbildgeschwindigkeit manuell auf 3 Bilder pro Sekunde reduziert, lassen sich in Folge so viele Aufnahmen erstellen, wie auf die eingelegte Karte passen. Olympus E-620 Besondere Ausstattungsmerkmale und eine einfache Bedienung machen die E-620 von Olympus trotz Außenseiterstatus zu einem interessanten Eistiegsmodell. …weiterlesen


Die Königsklasse Stiftung Warentest (test) 6/2010 - Durch die neuen Objektive ist die Kundenbindung allerdings enger und teurer denn je. Selbst Objektive der Four-Thirdsbeziehungsweise Micro-Four-Thirds-Bau- reihe (siehe Glossar S. 54) von Olympus und Panasonic harmonieren nicht völlig mit Kameras des anderen Herstellers. Der Anschluss passt zwar, und das Fotografieren klappt. Doch bei der Datenübertragung gibt es mit der falschen Kombination unter Umständen Einbußen. …weiterlesen


DSLRs unter 1000 Euro DigitalPHOTO 8/2009 - Alle Modelle von Nikon zeichnen sich durch ihre D-Lighting-Funktion aus, die Lichter und Schatten unabhängig voneinander optimiert. Die robuste D200 bietet außerdem noch einen Anschluss für ein optional erhältliches WLAN-Modul. Olympus Auch Olympus hat mit der E-30 eine semiprofessionelle DSLR im Pool, der vier äußerst attraktive Einsteiger zur Seite gestellt wurden. Olympus zählt zu den Pionieren digitaler Spiegelreflexkameras mit Live-Bild. …weiterlesen


Canon EOS 100D gegen Samsung NX300 FOTOHITS 6/2013 - Winzige SLR gegen systembedingt sehr kompakte spiegellose Kamera? Die Kontrahenten bieten zunächst wenig Gemeinsamkeiten, liefern aber erstaunlich ähnliche Bildergebnisse.Testumfeld:Es wurden zwei Kameras getestet, ohne dass die Modelle Endnoten erhielten. Als Kriterien dienten Auflösung, Bildqualität, Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen


Samsung gegen Sony fotoMAGAZIN Nr. 9 (September 2012) - Samsung und Sony setzten in ihren spiegellosen Systemkameras auf relativ große APS-C-Sensoren. Wir testen vier neue Kameras der beiden Hersteller und vergleichen sie mit den etablierten Modellen.Testumfeld:Verglichen wurden sechs Kameras mit den Bewertungen 2 x „sehr gut“ und 4 x „gut“. Als Bewertungskriterien dienten Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen


Die schnellsten ihrer Art fotoMAGAZIN 1/2015 - Testumfeld:Getestet wurden drei digitale Spiegelreflexkameras, die jeweils mit der Endnote „sehr gut“ abschnitten. Als Bewertungsgrundlage dienten Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen


Spezial: Foto Audio Video Foto Bild 4/2014 - Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 45 Digitalkameras, darunter 7 Kompakt-, 7 Superzoom-, 11 System- sowie 14 Spiegelreflex- und 6 Outdoor-Kameras. Sie wurden 29 x mit „gut“, 14 x mit „befriedigend“ und 2 x mit „ausreichend“ bewertet. …weiterlesen


Kontakter HomeElectronics Nr. 9 (September 2013) - Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 3 Systemkameras, die keine Endnoten erhielten. Als Testkriterien dienten Bildqualität bei ISO 100 bis 400, bei ISO 800 bis 1600 und bei ISO 3200 bis 6400 sowie Ausstattung / Leistung. …weiterlesen


Der GH4-Herausforderer videofilmen 6/2016 - Der Startpreis von 1250 Euro für den reinen APS-C Body ist (selbst für Sony-Verhältnisse) relativ hoch angesetzt worden, spiegelt aber auch wieder, wie selbstbewusst Sony mittlerweile im Segment der spiegellosen Systemkameras agiert. Die nicht so unähnliche Vorgängerin Alpha 6000 ist immer noch breit im Markt (teilweise schon unter 500 Euro) zu haben und dürfte sich gerade aufgrund des starken Preis-Unterschieds zum Modell noch länger sehr gut verkaufen. …weiterlesen


Kabellos glücklich? fotoMAGAZIN Nr. 9 (September 2012) - Wir haben dieses bei der NX20 ausprobiert: Dreht man das Einstellrad auf der Kameraoberseite in die Position "WiFi", wird auf dem Kontrollbildschirm ein Auswahlmenü angezeigt, in dem fünf Optionen verfügbar sind. Nach einem Druck auf die Taste "Menü" erscheint der Auswahlbildschirm "WLAN-Einstellung". Hier werden die aktuell verfügbaren WLAN-Netze angezeigt, mit denen sich die Kamera verbinden kann. …weiterlesen


Fotodroid trenddokument 5/2013 (August/September) - Elektronik-Crossover aus Südkorea: Ein Android-Smartphone bekommt eine Zoomoptik, und eine Systemkamera wird über den Touchscreen mit Android bedient. Das Beste aus zwei Welten begeistert schon aus dem Stand.Testumfeld:Getestet wurden ein Smartphone mit optischem Zoom und eine Systemkamera. Endnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen


Harter Zweikampf im Testlabor DigitalPHOTO 2/2012 - Panasonic und Samsung rüsten ihre Systemkamera-Riga auf. Die beiden neuen Modelle Lumix GX1 und NX200 sind kompakt gehalten und versprechen bei unterschiedlich großer Sensorauflösung eine Bildqualität auf DSLR-Niveau.Testumfeld:Im Test waren 2 Digitalkameras mit den Bewertungen 89,02 und 89,15 Prozent. Als Testkriterien dienten Bildqualität/Abblidungsleistung, Ausstattung und Handling. …weiterlesen


Pixelboliden fotoMAGAZIN Nr. 1 (Januar 2012) - Mit der NX200 und der NEX-7 bringen Samsung und Sony jetzt neue Spitzenmodelle in ihren kompakten Systemkameralinien auf den Markt. Gemeinsam haben sie die großen und hochauflösenden Bildsensoren, bei Ausstattung und Preis unterscheiden sie sich dagegen deutlich.Testumfeld:Es wurden zwei Digitalkameras getestet und jeweils mit „sehr gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen