X-Race SW (Modell 2016/2017) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race
Vor­span­nung: Tip-​Rocker
Geeig­net für: Her­ren
Mehr Daten zum Produkt

Salomon X-Race SW (Modell 2016/2017) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 2 von 3 Punkten, „VIP Very Important Product“

    10 Produkte im Test

    „Ein absolutes Kurzschwungwunder. Und ein guter Allrounder, der bei allen Schneebeschaffenheiten auf ganzer Linie überzeugen kann und dem Fahrer mit einem tollen Rebound verwöhnt. ... Der Salomon ist kein purer Racer, sondern ein vielseitiger Slalomski mit sportlichem Charakter. Aufgrund seines easy Handlings auch ein Tipp für leichte Fahrer und Damen, aber nichts die beste Wahl für absolute Race-SL-Enthusiasten.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Salomon X-Race SW (Modell 2016/2017)

Einsatzgebiet
  • Race
  • Slalom
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Länge 160, 165, 170 cm
Taillierung 120_70_104 mm (165 cm)
Radius 13 m (165 cm)
Geeignet für Herren
Saison 2016/2017

Weiterführende Informationen zum Thema Salomon X-Race SW (Modell 2016/2017) können Sie direkt beim Hersteller unter salomon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf Kantenmord gibt's lebenslänglich

SNOW 2/2010 - Rückwärtsfahren ist somit zumindest gewöhnungsbedürftig. Bestandaufnahme des Sonderkommandos: Grundsätzlich werden Twin Tips mit einem soliden Sandwich-Holzkern gebaut, dazu schlagfeste und dem Skikörper stabilisierende Seitenwangen. Auf gewichterhöhende Titanal-Verstärkungen wird, bis auf wenige Ausnahmen, verzichtet. Glas- und Karbonfaserlagen müssen hier ausreichen. Außerdem bleibt der Ski so flexibler. Die Kanten sind breit und der Belag robust. …weiterlesen

„Leicht und breit“ - Tourenski leichter als 2700 g

ALPIN 11/2009 - Der Get Up kommt aus der selben Form wie der Differences, ist aber etwas „weicher“, was ihn weniger aggressiv macht. Ein klasse Allrounder, nicht nur für Könner. Der Aztek war letztes Jahr schon top, so auch heuer. Ein toller, ausgewogener Ski mit einem weiten Einsatzbereich, nicht nur für Könner. Der Crusair ist einer der neuen breiten Tourenski mit spezieller Fellbefestigung. Im Powder erwartungsgemäß gut; wenn es hart ist, hat er Probleme. …weiterlesen

Das Allgäu zeigt Hörner

SkiMAGAZIN 1/2013 (Januar) - Größere Herausforderungen sind die Jägerabfahrt und die Weltcupstrecke. Der Weltcup-Express, ein hochmoderner Viersessellift, bringt 1.830 Personen pro Stunde in sechs Minuten zum Startpunkt der Damen FIS-Weltcupstrecke. Dort, wo seit Jahren die Alpin-Damen ihre Weltcuprennen bestreiten, finden Carver auf einer Länge von 1.800 Metern eine besondere Herausforderung. Doch was zählt der schnellste Pistenschwung gegen einen guten Einkehrschwung? …weiterlesen