Portico 543 Produktbild
Sehr gut (1,5)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kom­pres­sor / Limi­ter / Gate
Mehr Daten zum Produkt

Rupert Neve Designs Portico 543 im Test der Fachmagazine

  • 5,5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5,5 von 6 Punkten

    6 Produkte im Test

    „... Mit dem Schalter Peak/RMS kann man zwischen zwei verschiedenen Analysearten wählen. Peak liefert sehr präzisen, aber vergleichsweise harten Sound, wie man ihn etwa zur Ausarbeitung von Transienten braucht. RMS bietet einen etwas zärtlicheren Charakter, ordentlich zupacken kann der Kompressor aber auch in diesem Modus. ...“

zu Rupert Neve Designs Portico543

  • Rupert Neve Designs Portico 543

Datenblatt zu Rupert Neve Designs Portico 543

Typ Kompressor / Limiter / Gate

Weiterführende Informationen zum Thema Rupert Neve Designs Portico543 können Sie direkt beim Hersteller unter rupertneve.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Boss RC-505

Beat - MIDI-, USB- und Pedal-Anschlüsse lassen Erweiterungen zu. Ein augenscheinlich fulminantes System, das trotz seines Umfanges eingängig wirkt. Hat Boss mit dem RC-505 den König unter den Loopern am Start? Farbenfroh Nach dem Einschalten begrüßt der RC-505 den Nutzer mit einer kleinen Lichtshow. Seine Struktur ist leicht verständlich. Nach Eingangssektion inklusive AD-Wandlung durchlaufen Signale zunächst die Input-FX-Effekt-Stufe. …weiterlesen

Achtung Aufnahme (Teil 5)

OKEY - Ein Studioraum ist akustisch optimiert. Im Studio stehen andere (mehr) Geräte, Libraries oder Plug Ins zur Verfügung, die man als Privatmann in der Regel nicht alle besitzt. So können im Studio auch nach Herzenslust Sounds ausgetauscht oder ergänzt werden. Die eigentlich spannende Frage ist nun: Haben Sie überhaupt Lust, trauen Sie sich zu, haben Sie das "Zeug dazu", selbst Ihr eigener Produzent zu sein? …weiterlesen

Resonanzkiller

Heimkino - Die Mono-Version 8033 C ist für 275 Euro erhältlich und ideal, wenn Verstärker einen Mono-Subwoofer-Ausgang haben. Antimode 8033 Dieses kleine, unscheinbare schwarze Kästchen wird per Cinchkabel zwischen den Subwoofer-Ausgang des AV-Receivers und den Eingang eines Aktiv-Subwoofers geschaltet, ein kleines Kondensator-Messmikrofon gehört zum Lieferumfang. Auf Knopfdruck am Antimode startet die automatische Einmessung, die aus vier aufeinanderfolgenden Frequenz-Sweeps basiert. …weiterlesen

Die perfekte Illusion

Heimkino - Die absolute Krone setzt dann noch das Headtracking drauf. Es sorgt dafür, dass die Bühne quasi nicht mitwandert, wenn man den Kopf dreht. Bewegt man den Kopf bleibt das akustische Geschehen an der Stelle, wo beispielsweise die Leinwand ist. Dieses System arbeitet absolut latenzfrei in einem Hörwinkel von plus/minus dreißig Grad und erzeugt damit ein Realismusgefühl, das ich so noch nie erleben durfte. …weiterlesen

RND 500er-Serie

Beat - Rupert Neve ist ein Mann, der keiner Vorstellung mehr bedarf. Seinen Studiomischpulten werden geradezu magische Fähigkeiten nachgesagt, jedem noch so faden Signal kann durch eine solche Konsole zu Volumen, ordentlich Durchsetzungskraft und einem musikalisch-warmen Charakter verholfen werden. Das Outboard-Equipment ist ähnlich berühmt. Kein Wunder, denn viele der Schaltungen basieren auf den Mixern des Entwicklers. Seit Kurzem gibt es die einzigartigen Designs auch für APIs 500er-Rack-Format. …weiterlesen