• ohne Endnote
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
ohne Note
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Länge (LüA): 4,6 m
Mehr Daten zum Produkt

RS Sailing RS Vision im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „‚Easy‘ ist die Prämisse, unter der die Vision segelt. Einmal aufgetakelt, soll alles möglichst leicht von der Hand gehen. Segelschüler, Familien, Kinder mit oder ohne Eltern, diese sportlich-unkomplizierte Jolle möchte den Ansprüchen möglichst vieler unterschiedlich zusammengesetzter Crews gerecht werden. ...“

  • ohne Endnote

    Platz 2 von 2

    „... Bei durchgekenterter Jolle reichte eine Person knapp zum Aufrichten, eine zweite musste nur kurz mit Hand anlegen, dann ging es mühelos weiter. ... Die Ungeübten hatten ... etwas Schwierigkeiten wegen des durchaus sportlichen Segelverhaltens. ...“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Gutmütige und doch relativ sportliche Jolle für bis zu vier Personen, hohe Alltagstauglichkeit, dank PE extrem robust.“

Datenblatt zu RS Sailing RS Vision

Länge (LüA) 4,6 m
Gewicht 125 kg
Breite 1,75 m

Weiterführende Informationen zum Thema RS Sailing RSVision können Sie direkt beim Hersteller unter rssailing.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zeitlos!

segeln 8/2015 - Recht früh aber begann die Werft, größer zu denken. Bereits Ende der 70er eroberten die legendären Mittelcockpit-Yachten HR 312 und HR 352 mit dem heute zum Markenzeichen gewordenen blauen Streifen am Rumpf den Markt. 1977 schließlich die Hallberg-Rassy 38. Eine Fahrtenyacht mit zwölf Meter Länge. In den Jahren, als die meisten Segler noch auf Küstenkreuzern die Seen besegelten, war sie eine Traumyacht weit über dem Durchschnitt. …weiterlesen

Aufklappen, losangeln!

Blinker 5/2015 - Zum Beispiel für Spinnfischer, um Stellen zu erreichen, von denen Uferangler nur träumen können oder um neue Gewässer zu erkunden. Es ist aber auch das perfekte Beiboot fürs Karpfenangeln. Das zu den Einsatzmöglichkeiten. Dann spielt natürlich auch das Fahrgefühl eine wichtige Rolle. Das Boot liegt stabil im Wasser und lässt sich klasse rudern und steuern. Die Ruder sind so montiert, dass sie absolut fest mit dem Boot verbunden sind und nicht herausrutschen können. …weiterlesen

„Spaß hoch vier

segeln 9/2014 - Kein Wunder: Statt 18 Quadratmeter beträgt ihre Großsegelfläche nur 14 Quadratmeter, auch der Gennaker wurde um etwa vier Quadratmeter verkleinert. Serienmäßig wird die SiXfor4 ohne Gennaker-Ausstattung und damit auch ohne Kohlefaser-Bugspriet ausgeliefert. Die Fockgröße bleibt bei beiden Versionen gleich und beträgt acht Quadratmeter. Wegen ihrer komfortableren Kabine und der tourentauglichen Möblierung ist die Cruising-Version natürlich schwerer. Statt 600 wiegt sie 730 Kilo. …weiterlesen

Im Innern Gleichgewicht

segeln 6/2014 - Es geht auch ohne Ruder. Das ist die verblüffende Er kenntnis aus dem Test der Haber 800C4 an diesem sonnigen Juninachmittag auf dem Greifs walder Bodden. Die Abkür zung C4 in den Modellen der polnischen Werft steht für vier Centreboards, also Schwerter. Eins davon ist ein ganz norma les Zentralschwert, das zweite befindet sich mittschiffs im Bug und die Schwerter drei und vier haben ihren Platz achtern zu beiden Seiten des Ruders. Denn natürlich gibt es ein Ruder. …weiterlesen

Deutsche Wer(f)tarbeit

segeln 12/2013 - Aber: Insgesamt wirkt die geschwungene Linienführung der 70er Jahre schon wieder zeitlos-elegant. Allem voran ist da der flache Aufbau zu nennen, der mit seinen schmalen, streckenden Alu-Fenstern harmonisch in das Deck einläuft. "Irgendwie erinnert die Nordwind da stark an das Deckslayout der bekannten Hornet 32 aus der Hamburger Hattecke-Werft", meint Bootsbaumeister Uwe Baykowski, der heute hier ist , um den Klassiker auf seine Alltagstauglichkeit zu begutachten. Ein Zufall? …weiterlesen

Diva Düsentrieb

segeln 7/2013 - Während bei der Diva 24 DC Segeln im Vordergrund steht, setzt die Campus 7.4 vermehrt auf Wohnlichkeit. Sie ist fürs Fahrtensegeln optimiert. Gezeichnet wurden beide von Bernt Lindquist. Der schwedische Konstrukteur, der seit Jahrzehnten Erfolg mit dem Entwerfen von Fabola Diva-Yachten hat, unter anderem stammt die legendäre Fabola Diva 39 von ihm, lässt seine neuen 24-Füßer in Estland bauen. …weiterlesen

Teaktuning

segeln 5/2013 - Zu viel des Guten ist dem Holz auch nicht zuträglich, während man bei einer nur einmaligen Reinigung zum Anfang oder Ende der Saison schon kräftig scheuern muss. Wer sein Deck regelmäßig nach dem Segeln spült, holt schleifenden Sand herunter, verringert das Einziehen von Schmutz und muss letztlich weniger schrubben. Abgesehen von der Reinigung bietet es sich an heißen Sommertagen an, das Deck zu wässern, um eine vollständige Austrocknung zu vermeiden. …weiterlesen

Das klappt

segeln 4/2013 - Majestätisch erheben sich die Türme des Schlosses aus einer dünnen Nebelbank, während wir mit der Scandinavia 30 frühmorgens über den Schweriner See in Mecklenburg-Vorpommerns Landeshauptstadt gleiten. Die Märchenkulisse inklusive blassblauem Winterhimmel und leicht gekräuselter Wasseroberfläche macht den Segelausflug zum Vergnügen, trotz Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt. Sieben Knoten Wind, mehr haben wir zu Beginn unserer Testfahrt nicht. …weiterlesen

Dynamisch, schnell und sicher

segeln 12/2012 - Und noch darüber. Eine segelfertige K 1 wiegt 125 Kilo, 60 davon entfallen auf den Kiel. Fast die Hälfte ihres Gesamtgewichtes steckt also in der Bleibombe. Sie hängt an einer schmalen Flosse und endet in 1,15 Meter Tiefe. Zum Vergleich: Ein Finn Dinghi wiegt circa 137 Kilogramm. Mit zehn Kilo weniger ist der englische Hubkieler K 1 somit ein echtes Jollen-Leichtgewicht, trotz Kiel. Gefertigt wird in Sandwichbauweise. …weiterlesen

Top - mit etwas Luft nach oben

segeln 9/2012 - Dass so viele Optionen angeboten werden und manches noch nachgerüstet werden muss, hat mit dem geringen Basispreis von nur 71.162 Euro zu tun, den Delphia für ihre neue Zehn-Meter-Yacht aufruft. Das gut ausgerüstete Testschiff schlägt so auch mit 103.976 Euro zu Buche. …weiterlesen

Be One (of us!)

segeln 7/2012 - Phantastisch! Als ich später vom Motorboot aus fotografiere, hebt sich der Bug während der Gleitfahrt vollkommen aus dem Wasser heraus, das Boot "reitet" auf seiner eigenen, hoch aufschäumenden Bugwelle. Nein, ich bin nicht an Bord einer dieser Karbonrasekisten, sondern auf einer - Bavaria! Sieben Meter lang, zweieinhalb Meter breit, etwas über eine Tonne schwer, GFK-Sandwich, Rigg und Anhänge aus Alu. …weiterlesen

Mast- & Wantbruch

segeln 5/2012 - Andere arbeiten mit einem Fragebogen zur Zustandsbeschreibung. "Generell richtet sich der VollkaskoPreis nach Bootsgröße und Bootstyp, aber eben auch Alter und Fahrtauglichkeit." Eine Bootspflege, auch des Riggs, ergibt so immer Sinn, von der Verantwortlichkeit Mitseglern gegenüber mal ganz abgesehen. Und das Eingangsbeispiel von Eigner Blunk? "Ein vergessener Fallabweiser, so etwas kommt vor", weiß Dr. Friedrich Schöchl vom Versicherer Yacht-Pool. Eine grobe Fahrlässigkeit sei dies nicht; …weiterlesen

Nomen est omen?

segeln 3/2012 - Flüsterleise, dank Aquadrive, schiebt uns der 13 PS Volvo Penta auf die Maasplassen hinaus. Die Scandinavia wird serienmäßig ohne Motor ausgeliefert, und der Kunde kann zwischen einem Außenborder im Schacht, am Spiegel, oder einen Innenborder von Volvo Penta entscheiden. Reichhaltige Auswahl hat der Kunde auch bei der Entscheidung über das Gestalten des Unterwasserschiffs und damit des Tiefgangs. …weiterlesen

Das klappt ja gut

segeln 4/2015 - Dank hellem Holz (Anegré) und klassischer Raumaufteilung mutet das Northman-Flaggschiff eher skandinavisch denn polnisch an. Auf den Einbau der obligatorischen Doppelkoje achtern quer hat man erfreulicherweise verzichtet. Statt dessen gibt es zwei Achterkabinen mit schräg zugeschnittenen Ankleidebereichen. Davor, an Steuerbord, ist die Nasszelle mit Waschbecken und Platz für ein Chemie-WC eingerichtet, gegenüber liegt die Pantry. …weiterlesen

Gegen das Winschen-Wirrwarr

segeln 9/2012 - Der richtige Einlaufwinkel? Leider entwickelt sich die Verwicklung aber oft unten am ersten Turn; speziell dann, wenn der einlaufende Schotwinkel vom Holepunkt des Genuatravellers auf die Winsch zu steil ist, sodass die Schot sich am Winschensockel aufhängen kann und dann, auf die eigentliche Winschfläche rutschend, einen Überläufer produziert. Umgekehrt sollte die Schot auch nicht zu spitz (waagerecht) auf die Winsch einlaufen. …weiterlesen

Wie Fenix aus der Asche

segeln 12/2014 - Maxi Fenix - Wegbereiter der zweiten großen Werft-Dekade Anfang der 80er aber beginnt mit der Ölkrise auch eine erste große Absatzkrise im Yachtmarkt. Das einstige Zugpferd Maxi 77 ist längst in die Jahre gekommen und so scheint sich das goldene Werft-Jahrzehnt seinem Ende entgegen zu neigen, als Maxi-Yachts 1982 die Maxi Fenix 8.5 vorstellt. Bereits nach dem ersten halben Jahr sind über 400 Boote verkauft. …weiterlesen

Polnische Premieren

segeln 1/2012 - Vier Prototypen kleiner Fahrtenyachten zwischen acht und neuneinhalb Metern überraschten nicht nur mit guten Segeleigenschaften, sondern überzeugten auch durch einwandfreie Fertigung, eine qualitativ hochwertige Beschlagsausrüstung und damit vor allem mit einem besonders günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Hier die ersten beiden Boote: ein als ‚Raumwunder‘ charakterisierter kleiner Kreuzer und ein agiler Cruiser-Racer.Testumfeld:Im Test waren zwei Regattaboote, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Reif für die Urlaubs-Jolle!

segeln 9/2013 - Ostseeküste, Gardasee oder Kroatien? Mit der richtigen Jolle im Gepäck ist alles möglich. Ein kleiner Überblick.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 6 Regattaboote. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

Strandpartie

Yachtrevue 6/2011 - Gesegelt. Sechs moderne Jollen und Multihulls für Anfänger, Fortgeschrittene und Könner, Freizeitsegler oder Regattafreaks.Testumfeld:Im Test waren sechs Sportboote. …weiterlesen