ohne Endnote

ohne Note

keine Meinungen
Meinung verfassen

Rossignol Experience 84 AI (2019) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „VIP Very Important Product“

    15 Produkte im Test

    „Auch der „Experience 84 AI“ macht seinem Namen alle Ehre, denn man kann auf verschiedenste Arten ein tolles Schnee-Erlebnis haben. Er glänzt mit Topwerten bei kurzen und mittleren Schwüngen sowie in puncto Auftrieb im Gelände. Zudem beeindruckend: Er kann gleichermaßen gut gecarvt wie gedriftet gefahren werden.“
    (Bindung auf Testski: SPX 12 AW)

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Rossignol Experience 84 AI (2019)

Passende Bestenlisten: Ski

Datenblatt zu Rossignol Experience 84 AI (2019)

Einsatzgebiet All-Mountain
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Länge 152 / 160 / 168 / 176 / 184 cm
Taillierung 126-84-116 mm (176 cm)
Radius 15,0 m (176 cm)
Geeignet für Herren
Saison 2019/2020

Weiterführende Informationen zum Thema Rossignol Experience 84 AI (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter rossignol.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Starke Multitalente

SkiMAGAZIN - Will sie. Ist gespannt und voller Vorfreude. Auf das Neue. Eine tolle Änderung, eine echte Innovation. Doch auch die Firmen können das Rad nicht jedes Jahr neu erfinden. Und den Ski auch nicht. Warum auch? Ist doch bereits ein absolutes Hightech-Produkt mit dem Neuesten, das die Industrie an Materialien zu bieten hat. …weiterlesen

Die Leichtigkeit des Seins

SkiMAGAZIN - Bei den Skimitten fahren die Hersteller recht unterschiedliche Konzepte - sie reichen bei den getesteten Modellen von 71 mm (Head) bis 80 mm (Salomon). Diese etwas breitere Bauweise gibt auch bei weicheren Schneeverhältnissen ein sicheres Fahrgefühl. Im Zusammenspiel mit einer gemäßigten Taillierung kommen die Konstruktionen auf einen Radius um die 14 Meter, was ideal für variable Schwunglängen ist. …weiterlesen

Typische Fahrfehler - und wie man sie vermeidet

SkiMAGAZIN - Und dann passiert er, der klassische Innenskifehler: Schnell ist man weggerutscht und wird zum Gespött der Schaulustigen am Lift. Der Fehler, der hier technisch passiert, ist wohl der meist Begangene im Skisport. Selbst im Weltcup passiert es einigen Fahrern von Zeit zu Zeit. Doch wie stellt man ihn ab? …weiterlesen

Oldies but Goodies!

SkiMAGAZIN - Damals war der Medizinball nicht nur das Lieblingsfitnessgerät der Sportlehrer und Boxer, sondern auch der Schönen und Reichen, die sich wie Filmstar Rudolph Valentino damit ablichten ließen. So urdeutsch der Begriff Medizinball auch klingt, ursprünglich kam das Gerät aus den USA. Erfunden hat ihn der Ex-Polizist William "Iron Duke" Muldoon, der damit insbesondere Boxer trainierte. …weiterlesen

Öfter mal was Neues

SkiMAGAZIN - Auch bei der Auswahl des Härtegrads (Flex) und der Leistenbreite (Millimeterangabe des Vorfußes an seiner breitesten Stelle) ist Ihr persönlicher Fahrstil gefragt. Schmale Leisten bis 98 mm gelten als sportlich und renntauglich. Für gemäßigtere Performance- und Komfortfahrer eignet sich ein breiterer Leisten ab 102 mm. Der Flex, der Widerstand des Skischuhschaftes nach vorne, reicht von sehr nachgiebigen 60 bis extrem starren 150. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf