Befriedigend

3,2

0  Tests

72  Meinungen

keine Tests
Testalarm
Befriedigend (3,2)
Aktuelle Info wird geladen...
  • Gerä­te­art Auto­ma­tik­ma­schine
  • Heiz­sys­tem Thermo­block
  • Pum­pen­druck 19 bar
  • Füll­menge des Was­ser­be­häl­ters 1,5 l
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Ein­stei­ger­mo­dell mit ordent­li­chem Espresso und klei­nen Schwach­stel­len

Stärken

  1. Energiesparfunktion vorhanden
  2. beheizbare Tassenablage
  3. Pannarello zum einfachen Milchaufschäumen

Schwächen

  1. hoher Kaffeeauslauf neigt zum Spritzen
  2. starker Kunststoffgeruch bei Neugeräten

Zubereitung

Kaffee

Die Mehrheit der Nutzer ist sehr zufrieden mit dem Espresso. Heiß und aromatisch ist der Kaffee. Kleiner Kritikpunkt einzelner Käufer sind die sogenannten Crema-Siebe, welche die Crema nicht durch entsprechenden Druck, sondern durch Untermischen von Luft entstehen lassen.

Milch

Die Siebträgermaschine ist mit einem Pannarello ausgestattet. Dieser Aufsatz für die Dampfdüse pustet automatisch Luft in die Milch und garantiert so ein gleichbleibend gutes Ergebnis beim Milchschäumen. Grundsätzlich wird der Milchschaum nicht ganz so feinporig wie bei klassisch geschäumter Milch.

Bedienung

Betrieb

Dank des Thermoblocks ist die Rommelsbacher bereits nach einer halben Minute aufgeheizt. Das Gerät ist in seiner Bedienung einfach und schnell zu verstehen, dadurch also sehr nutzerfreundlich. Nicht ganz so freundlich wirken die teils kräftigen Vibrationen der Maschine, die dazu führen, dass die Tasse während des Brühvorgangs wandern kann.

Reinigung

Der Wassertank ist nach vorne hin zu entnehmen, was erst erfolgen kann, wenn der Siebträger entfernt wurde. Das ist umständlich. Die Käufer kritisieren jedoch den anfänglich sehr intensiven Geruch des Wassertanks nach Kunststoff, der sich erst durch wiederholtes Spülen und Reinigen legt.

Ausstattung

Einstellungen

Die Einstellungsmöglichkeiten des Geräts sind sparsam für eine Siebträgermaschine. Einzig auf die Menge des Kaffees, der in der Tasse landet, kann Einfluss genommen werden. Zudem hat die Maschine eine Abschaltautomatik, um Strom zu sparen.

Lieferumfang

Zum Ausstattungspaket der Maschine gehört neben dem Siebträger mit Filtereinsätzen für ein und zwei Tassen noch ein Kaffeelöffel mit Tamper aus Kunststoff. Abgesehen davon liefert der Hersteller einen Kohlefilter für den Wasserfilter mit, dessen Gebrauch selbstverständlich optional ist.

von Patrick

Weitere Einschätzung

Guter Espresso, kleine Macken

Nicht jeder ist gewillt, einen hohen dreistelligen Betrag für eine Profi-Espresso-Siebträger-Maschine auszugeben, trotzdem soll der heimische Espresso gut gelingen und vor allem relativ einfach herzustellen sein. Genau diese drei Kriterien erfüllt die EKS 1500 allem Anschein nach. Sieht man einmal von ein paar Macken ab, die in den Kunderezensionen immer wieder auftauchen, hat die Espressomaschine aus dem Hause Rommelsbacher bislang schon viele Kunden von sich überzeugen können.

Ausstattung

Gleich auf den ersten Blick hinterlässt die Rommelsbacher einen guten ersten Eindruck, denn das Gehäuse besteht aus (gebürstetem) Metall. Es handelt sich bei ihr um ein Einkreis-Modell, das heißt, Espresso kochen und gleichzeitig Milchschaum herstellen ist nicht möglich, da nur ein Heizelement vorhanden ist. Sie arbeitet mit einem hohen Druck von 19 bar und bietet die Option, die Füllmenge individuell zu verändern. Der Wassertank aus Kunststoff ist abnehmbar und fasst 1,5 Liter Wasser, der Siebträger wiederum besteht aus Aluminium und kann mit einem Filtereinsatz für eine oder zwei Tassen bestückt werden. Es handelt sich dabei um sogenannte Crema-Siebe, das heißt, die Creme entsteht durch Aufwirbelung. In den Siebträger kann nicht nur gemahlenes Kaffeepulver eingefüllt werden. Die Rommelsbacher eignet sich auch für Espresso-Pads – praktisch, wenn es einmal schnell gehen soll oder im Haushalt auch Personen auf die Maschine Zugriff haben sollen, die der Kunst des Bohnenmahlens und der händischen Espresso-Zubereitung weit weniger Zeit widmen. Unter dem Siebträger haben locker auch größere Tassen Platz – mit dem Nachteil allerdings, dass bei kleine Espresso-Tassen ein Kleckern nicht ausgeschlossen ist.

Schwachstellen

Dieser Punkt zählt zu den am häufigsten aufgeführten negativen Aspekten der Espressomaschine, was wiederum schon darauf hindeutet, dass im Großen und Ganzen die meisten Kunden mit der Rommelbacher sehr zufrieden sind. Der Espresso gelingt ihr in der Regel sehr gut, die Handhabung ist einfach, muss allerdings sehr akkurat ausgeführt werden. Schon kleinste Fehler, wie etwa ein nicht passgenau eingeschobener Wassertank, verzeiht die Maschine nicht. Espresso-Profis stören sich natürlich am Einkreissystem sowie an dem Crema-Siebträger, in dieser Leistungsklasse können allerdings solche Ausstattungsmerkmale kaum erwartet werden. Anstößig ist auch der Wassertank, der anfänglich relativ stark nach Kunststoff riecht, der Geruch verflüchtigt sich jedoch scheinbar sehr schnell. In Regionen mit kalkhaltigem Wasser ist es außerdem ratsam, den optionalen Wasserfilter zu benutzen, der jedoch, regelmäßig wie vom Hersteller empfohlen gewechselt, recht deftige Nachfolgekosten nach sich zieht.

Fazit

Angesichts der Tatsache, dass die Rommelsbacher schon für rund 160 und 170 EUR (Amazon) zu haben ist, fällt die Kritik an der Maschine sehr moderat aus. Die überwiegende Mehrheit ist mit ihr sehr zufrieden und empfiehlt sie daher weiter. Schließlich produziert die Rommelbacher zuverlässig guten Espresso mit einer ordentlichen Crema, und diese Qualität ist in ihrer Leistungsklasse nicht unbedingt selbstverständlich.

von Wolfgang

Fachredakteur im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2008.

Kundenmeinungen (72) zu Rommelsbacher EKS 1500

2,8 Sterne

72 Meinungen in 1 Quelle

2,8 Sterne

72 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Rommelsbacher EKS 1500

Geräteart Automatikmaschine
Kaffee
Mahlwerk fehlt
Heizsystem Thermoblockinfo
Heißwasserbezug vorhanden
Wasserfilter vorhanden
Pumpendruck 19 bar
Druckanzeige fehlt
Abschaltautomatik vorhanden
Milch
Manueller Milchschaum vorhanden
Milchbehälter fehlt
Dampfregler fehlt
Temperatur
Brühtemperatur einstellbar fehlt
Brühtemperaturregler (PID) fehlt
Temperaturanzeige fehlt
Reinigung
Abnehmbarer Wassertank vorhanden
Abnehmbarer Milchbehälter fehlt
Reinigungssieb fehlt
Siebträgereinsätze
Eintassen-Einsatz vorhanden
Zweitassen-Einsatz vorhanden
Pad-kompatibel vorhanden
Maße & Gewicht
Breite 26 cm
Höhe 30 cm
Tiefe 25,5 cm
Gewicht 5 kg
Füllmenge des Wasserbehälters 1,5 l
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: EKS 1500

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf