• Befriedigend 2,7
  • 1 Test
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 8,2 MP
Mehr Daten zum Produkt

Rollei X-8 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,65)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 10 von 10

    „Gut ausgestattet, aber Schwächen in Bildqualität und Geschwindigkeit.“

zu Rollei X8

  • Rollei X-8 (8 Megapixel, 3-Fach Opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display) bi-Colour

Kundenmeinung (1) zu Rollei X-8

4,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Rollei X8

Ton­auf­nah­men kön­nen ver­bes­sert wer­den

Wer die Rollei X-8 besitzt, kann jetzt sowohl ihre Videofunktion verbessern als auch die Kamera robuster machen. Für eine verbesserte Videofunktion steht ein neues Update zur Verfügung; das Update Version 1.1. Mit ihm soll die Tonqualität der Videoaufnahmen erhöht werden können. Hier finden Sie das Update und dazu eine Anleitung. Besonders wichtig ist es, dass die Rollei X-8 ein voll aufgeladenes Akku besitzt, wenn das Update aufgespielt werden soll. Sollte sich die Kamera während der Auffrischung ausschalten, kann das dazu führen, dass die Kamera geschädigt wird und sich nicht mehr einschalten lässt.

Farbige Silikonhüllen erhältlich

Zudem sind neue Schutzhüllen für die Rollei X-8 verfügbar. Sie bestehen aus Silikon und schützen die Kamera sehr wirksam vor Stößen und Kratzern. Sie sind in der Farben Blau, Pink Schwarz oder Weiß erhältlich. Die Silikonhüllen werden als Zubehörpaket zusammen mit Displayschutzfolie und Reinigungstuch angeboten.

Rollei X8

Video­funk­tio­nen auf der IFA tes­ten

IFA LogoDie kompakte 8-Megapixel-Kamera Rollei X-8 mit ihrem großen und gut aufgelösten Display (3 Zoll, 230.000 Pixel) soll auf der IFA vorgestellt werden. Was könnte man live an der kleinen und leichten X-8 testen? Beispielsweise die Video-Funktion. Hier stehen dem Nutzer mehrere Farbschemen zur Verfügung. Welchen Einfluss diese auf die Filmaufnahme haben, wäre eine interessante Testfrage, die man sich auf der IFA selbst beantworten könnte.

Gesichtserkennung und digitaler Verwacklungsschutz

Interessant für einen eigenen Test sind natürlich auch die integrierte Gesichtserkennung, die Belichtung, Kontrast und Schärfe auf Gesichter optimiert. Desgleichen die Smile-Shot-Funktion. Wer diese Funktion einstellt, der kann den Auslöser der Kamera loslassen, die Kamera weiter auf das anvisierte Gesicht richten und sobald diese Person lächelt, muss die Rollei X-8 dann selbstständig auslösen. Wer ernsthaft an der X-8 interessiert ist, sollte Probefotos von schlecht beleuchteten Szenerien oder bewegten Objekten machen. So erhält man einen ersten Eindruck vom Rauschverhalten der Kamera und dem digitalen Verwacklungsschutz.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rollei X-8

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 97 x 21 x 62 mm
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features
  • Nachtmodus
  • Serienbildfunktion
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • Lächelerkennung
  • PictBridge
  • Metadaten-Tag
Interner Speicher 16 MB
Sensor
Auflösung 8,2 MP
Sensorformat 1/2,5"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 34mm-102mm
Optischer Zoom 3x
Digitaler Zoom 4x
Maximale Blende f/2,9-5,2
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Filter & Modi
Panorama-Modus vorhanden
Video
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • AVI
  • MPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 132 g

Weiterführende Informationen zum Thema Rollei X8 können Sie direkt beim Hersteller unter rollei.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Stil-Ikonen mit 8 Megapixeln

DigitalPHOTO - Die Steuerung der Foto- und Videofunktionen nimmt der Fotograf über ein Modus-Rad und je eine horizontale wie vertikale Leiste von Sensortasten vor, die den Monitor flankieren. Sie reagieren auf Berührung und auf Druck. Zur Bildstabilisierung nutzt Samsung in der NV8 kein optisches System, sondern schießt zwei Aufnahmen in schneller Folge. Eine liefert mit einer deutlich zu kurzen Belichtungszeit die Kantenschärfe, die zweite wird korrekt belichtet und hält die Farbinformationen bereit. …weiterlesen

Reisebegleiter

COLOR FOTO - Gut dagegen der schnelle Autofokus. Sony Cybershot DSC-T33 Im Unterschied zur T3 ist der Extrem-Flachmann T33 um ein paar Millimeter gewachsen und an den Kameraseiten leicht abgerundet. Für unkompliziertes Fotografieren sorgen die Programmautomatik und die typischen Motivprogramme. Zusätzliche Parameter wie Kontrastanhebung, Schärfung, Blitzlichtkorrektur, Weißabgleich und Lichtempfindlichkeit und manuellen Fokus findet der Fotograf im Menü. …weiterlesen

Spiegelreflexkameras im Vergleich - Rauschunterdrückung verhindert Testsieg

So unterschiedlich können Tests ausfallen. Wiederum musste die Nikon D5000 gegen die Canon EOS 500D antreten und dieses Mal kommen die Testredakteure zu einem anderen Ergebnis: Die höher auflösende Canon wurde nicht zum Testsieger erklärt, weil sie die höhere Auflösung durch eine aggressive Rauschunterdrückung wieder einbüßt. Somit hebt sich dieser Test der Zeitschrift ''c't'' ab von den Ergebnissen des Tests der Zeitschrift ''Foto Magazin''. Im c't-Test befindet sich auch noch die Olympus E-620, die jedoch mit den beiden Modellen von Canon und Nikon nicht ganz mithalten konnte.

„Test Total“ - 3-Millionen-Pixel-Kameras

COLOR FOTO - Wer mehr Reserven für Ausschnitte oder größere Fotos braucht, sollte ein Modell mit höherer Auflösung wählen. Mit dem Preis steigt in der Regel auch die Ausstattung; das kann ein größeres Zoom, ein Metallgehäuse oder ein Blitzanschluss sein. Zudem fehlen bei preiswerten Kameras oft manuelle Einstellungen etwa von Blende, Belichtungszeit, Empfindlichkeit, Weißabgleich, Nachschärfung, Kontrast oder Farbsättigung. Letztendlich muss jeder Fotograf seine Prioritäten selbst setzen. …weiterlesen