• Sehr gut 1,4
  • 1 Test
  • 24 Meinungen
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,4)
24 Meinungen
Typ: Drei­bein­sta­tiv
Maximale Arbeitshöhe: 155 cm
Gewicht: 4590 g
Traglast: 30 kg
Mehr Daten zum Produkt

Rollei Lion Rock Gimbal (Stativ) im Test der Fachmagazine

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    „Highlight“

    2 Produkte im Test

    „Rollei liefert den Lion Rock-Gimbal mit einem Stativ der Extraklasse aus. ... Selbst schwerste Kamera-Objektiv-Kombinationen wie die Canon EOS 5Ds R mit dem Canon EF 4/600 mm lassen sich intuitiv und mit minimalem Kraftaufwand butterweich schwenken und bei Bedarf bombenfest fixieren. Das gilt ohne Einschränkungen auch für leichtere Kombis wie die Nikon Z7 mit dem Nikkor Z 4/24-70 mm. ...“

zu Rollei Lion Rock Gimbal (Stativ)

  • Rollei Lion Rock

    (Art # 11864665)

Kundenmeinungen (24) zu Rollei Lion Rock Gimbal (Stativ)

4,6 Sterne

24 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
21 (88%)
4 Sterne
1 (4%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (8%)

4,6 Sterne

24 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Lion Rock Gimbal (Stativ)

Gimbal-Stativ-Kombi für Telefotografen

Stärken

  1. ideal für Teleobjektive
  2. robuste Verarbeitung
  3. leichtes Schwenken trotz hoher möglicher Traglast

Schwächen

  1. kein Schnäppchen

Das Rollei Lion Rock Gimbal richtet sich aufgrund der hohen Traglast von rund 30 Kilogramm vor allem an Fotografen, die auf große und schwere Teleobjektive setzen, wie sie z.B. in der Sport- oder Tierfotografie genutzt werden. Das robust verarbeitete Carbonstativ besticht durch Stabilität und soll auch groben Umwelteinflüssen trotzen. Dank des flexiblen Gimbals am Stativkopf lassen sich auch schwere Kameras problemlos schwenken sowie fest fixieren. Lob findet das Stativ auch in der Fachzeitschrift Fototest, in der die Tester sogar die Höchstnote vergeben. Auch erste Käufer bei Amazon zeigen sich mit der Qualität und Performance des Rolleis sehr zufrieden. Das nötige Kleingeld ist allerdings wie so oft die Voraussetzung, um in der hier gebotenen Premiumklasse einkaufen zu können.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rollei Lion Rock Gimbal (Stativ)

Bauart
Typ Dreibeinstativ
Beinsegmente 4
Material Carbon
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 155 cm
Gewicht 4590 g
Traglast 30 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Mittelsäulenhaken vorhanden
Schaumstoffummantelung vorhanden
Wasserwaage vorhanden
Tragetasche vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Reisebegleiter

FOTOHITS 4/2016 - Die maximale Arbeitshöhe von 150 und das Packmaß von nur 38,5 Zentimetern machen es zudem absolut alltagstauglich. "So groß wie eine Weinflasche", beschreibt Kaiser Fototechnik sein kleinstes Reisestativ im Sortiment. Und damit liegt der Hersteller genau richtig. Mit einem Packmaß von gerade einmal 31,5 Zentimetern ist das "Tiltall 2 go" so klein, dass es nicht nur im geräumigen Rucksack, sondern auch in so mancher Fototasche verschwinden kann. …weiterlesen

Stativ-Tuning

FOTOTEST 5/2015 - Positiv ist, dass alle drei Beine einen Kälteschutz aus Neopren über die gesamte Länge haben. Insgesamt gibt es (bis auf die fehlende Stativtasche) bei der Ausstattung nichts zu beanstanden. Bei der Bedienung ist aber noch Luft nach oben. Lange Auf bauzeit von 14 Sekunden, weil die Aluminium-Beinsegmente nicht selbsttätig ausfahren. Bei der Schwingungsdämpfung sehen die Ergebnisse erfreulicher aus. …weiterlesen

Stative

CHIP FOTO VIDEO Einkaufsführer - Das große Test-Jahrbuch (1/2015) - r.. Ein Drei-Wege-Nei- Dr ger ist hingegen h hiningege prädestinie niert für fü für pr präzise Justierungen bei Architekturaufnahmen. Arch chitekktur Wer später sp später einmal eein wechseln möc möchte, sollte s sich ein St Stativ zulegen, zule bei dem ma man den Stativkopf auch aus auswechshs auswechseln kann. Polsterung: Schaum- stoffpolster an den Beinen erhöhen den Tragekomfort. Vor allem bei besonders kalten oder heißen Temperaturen werden Sie die Ummantelung zu schätzen wissen. …weiterlesen

Standfeste Reisebegleiter

FOTOTEST 4/2014 - BENRO C3580T Gut ausgestattet und standfest. Die Libelle mit einer 14 Millimeter breiten Messbasis erlaubt die genaue Ausrichtung des Stativs. Negativ ist die klebrige Masse, die an den eingeschraubten Gummifüßen haftet. So toll die Spikes zur Dämpfung beitragen, so groß ist die Gefahr, sie zu verlieren. Der sehr große Kamerateller eignet sich auch für größere Stativköpfe. Das selbsttätige Ausfahren der Stativbein-Segmente ist hilfreich. …weiterlesen

Stabil und dennoch leicht: Dreibeine für unterwegs

CanonFoto 3/2013 (Juni-August) - Am ausschlaggebendsten für unsere magere Testbewertung war die schlechte Verarbeitung des Kugelkopfes. Dieser ließ sich nicht richtig fixieren. Manfrotto Compact Foto-Video Kit Manfrotto ist bekannt für seine hochwertigen Stative, aber unser Testobjekt gehörte leider nicht dazu. …weiterlesen

Novoflex Triopod C2830

FOTOTEST 2/2014 - Das neue Triopod-Stativ von Novoflex ist "Made in Germany" und ein wahrer Verwandlungskünstler. Für den Test haben wir das Set C2830 mit zusätzlichen Minibeinen, gepolsterter Stativtasche und Carbonbeinen mit zwei Auszügen ausgewählt. Eine schwingungsanfällige Mittelsäule ist nicht vorhanden. Für Makroanwendungen werden die Carbonbeine abgeschraubt und die robusten Mini-Metallbeine angeschraubt. Die minimale Arbeitshöhe von nur vier Zentimeter ist Rekord. …weiterlesen

Starke Beine

videofilmen 3/2007 - Über die drei Griffe, die jedoch für gute Schwenks zu kurz sind, kann der Filmemacher die Friktion je Schwenkhebel einstellen. Gleich drei Exemplare sind jedoch nicht jedermanns Geschmack. Bei hektischen Aktionen, die nun mal unterwegs oft vorkommen, sind sie einem meistens im Weg. Unterm Strich bietet Unomat gute Leistung zum günstigen Preis. Die Pluspunkte des DV 7000 sind schnell aufgezählt: Die Horizontal- und Vertikalschwenks lassen weich und gleichmäßig durchführen. …weiterlesen

Reif für die Insel

COLOR FOTO 1/2013 - Dafür wird man aber mit einem wunderbaren Sternenhimmel belohnt - ein Anblick, der bei uns so nicht mehr zu finden ist. Den Sonntagmorgen sollte man nicht im Bett verbringen: Zum Kirchgang im pittoresken Gotteshaus der Insel kleiden sich die Einheimischen besonders sorgfältig und zum Teil auch farbenprächtig. Fotografieren Sie aber bitte nicht ohne Zustimmung (die mir so gut wie nie verwehrt wurde). …weiterlesen

Nahaufnahme

Audio Video Foto Bild 5/2012 - Endlich Frühling! Jetzt heißt es, die Kamera einpacken und raus in die Natur - farbenprächtige Motive gibt es genug. Auch ganz kleine, die sich besonders gut aus der Nähe aufnehmen und überlebensgroß einfangen lassen. Der Fachmann nennt solche Bilder Makroaufnahmen - vom griechischen Wort für groß:"makro". Welche Kameras haben eine Makrofunktion? Fast alle Kompaktkameras besitzen eine Makroeinstellung. Sie wird entweder direkt per Taste am Gehäuse oder über einen Eintrag im Menü aufgerufen. …weiterlesen