Rode Microphones Lavalier Go 1 Test

(Mikrofon)

Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

(3)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: Ansteck­mi­kro­fon
Technologie: Kon­den­sa­tor
Anschluss: Klinke (3,5 mm)
Mehr Daten zum Produkt

Rode Microphones Lavalier Go im Test der Fachmagazine

    • professional audio

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    „sehr gut“ (Spitzenklasse)

    Verarbeitung: „Sehr gut“;
    Klang: „Sehr gut“.  Mehr Details

zu Rode Microphones Lavalier Go

  • RØDE Lavalier Go Mikrofon

    Professionelles Lavaliere - Mikrofon mit 3, 5 - mm - TRS - Klinkenstecker Passt perfekt zu den RØDE Wireless Go und den ,...

  • Rode Lavalier GO

    Rode Lavalier GO; Kondensator - Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781) ; ,...

  • RØDE Lavalier Go Mikrofon

    Professionelles Lavaliere - Mikrofon mit 3, 5 - mm - TRS - Klinkenstecker Passt perfekt zu den RØDE Wireless Go und den ,...

  • Rode - Lavalier GO

    Flexibles AnsteckmikrofonRodes Lavalier GO ist ein unauffälliges kleines Ansteckmikrofon, welches optimal auf Rodes ,...

  • Rode Lavalier GO Clipmikrofon

    Rode Lavalier GO Clipmikrofon Technische Daten perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO passend auch für andere Geräte ,...

  • Rode Lavalier GO Lavaliermikrofon

    Das Lavalier GO von Rode ist ein hochqualitativesLavaliermikrofon mit einem 3, 5mm Klinkenstecker. Durch den vergoldeten ,...

  • RØDE Lavalier Go Mikrofon

    Professionelles Lavaliere - Mikrofon mit 3, 5 - mm - TRS - Klinkenstecker Passt perfekt zu den RØDE Wireless Go und den ,...

Kundenmeinungen (3) zu Rode Microphones Lavalier Go

3 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Lavalier Go

Profi-Upgrade zum Wireless Go

Stärken

  1. sehr guter Klang
  2. tadellos verarbeitet
  3. einfaches Handling
  4. störsicher

Schwächen

  1. Windschutz aus Schaumstoff, nicht aus Fell

Für das Ansteckmikrofon Rode Lavalier Go, das Sie zum Beispiel mit dem Drahtlos-Set Wireless Go verbinden können, werden knapp 70 Euro fällig. 70 gut investierte Euro, denn an der Güte des kleinen Elektretmikrofons mit Kugelcharakteristik gibt es nichts zu meckern: Bei „professional audio“ lobt man die exzellente Sprachverständlichkeit und den hörbar besseren Klang im Vergleich zum Onboard-Mikrofon des Wireless-Go-Senders. Schön auch, dass S-Laute nicht überbetont werden, was zwar auch beim Mikrofon des Wireless Go der Fall ist, allerdings weniger ausgeprägt. Pluspunkte gibt es für das einfache Handling. Fazit: Suchen Sie als Videofilmer nach einer professionellen Lösung, kommt das Lavalier Go genau richtig.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rode Microphones Lavalier Go

Typ Ansteckmikrofon
Technologie Kondensator
Enthaltenes Zubehör
  • Pop-Filter
  • Case/Etui
  • Windschutz
  • Clip
Anschluss Klinke (3,5 mm)
Richtcharakteristik Omnidirektional (Kugel)
Impedanz 3000 Ohm

Weiterführende Informationen zum Thema Rode Microphones Lavalier Go können Sie direkt beim Hersteller unter rode.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Horchposten

VIDEOAKTIV 5/2012 (August/September) - Das bedeutet, dass diese Mikrofone nur für Filmer in Frage kommen, die Top-Consumer-Cams wie den Sony AX 2000, Panasonic Z 10 000 oder eben (semi-)professionelle Camcorder mit XLR-Audiobuchsen nutzen. Nur die beiden Batterie-Vertreter lassen sich also per Adapter auch an Consumer-Cams mit Miniklinke einsetzen. 200-Euro-Klasse Der XLR-Anschluss unterscheidet die beiden Modelle aus dem Haus Azden und Audio-Technica von üblichen Consumer-Mikros mit Miniklinken-Stecker. …weiterlesen

Spezialisten für Vocals & Instrumente

Beat 5/2012 - Clever abgestimmt und durchdacht präsentieren sich Frequenzverhalten und Konzept des Mikrofons, solide die Verarbeitung und hochwertig der Klang. Das ECM-170 des Audiospezialisten IMG Stage Line zeichnet es sich vor allem durch eine klare, nahezu unverfärbte Abbildung aus. Das Mikrofon steckt in einem stabilen Metall-Tubus, verfügt über eine umschaltbare Kugel-, Nierenund Achtercharakteristik und eignet sich dadurch für eine Vielzahl an Monound Stereo-Mikrofoniertechniken. …weiterlesen

Vielseitig einsetzbar

videofilmen 6/2010 - Als Leichtgewicht hat es auch beste Aussichten, eingesetzt zu werden und nicht im Zubehörschrank zu verstauben. Alter Bekannter. Der zweite Testkandidat, den JVC mit dem MZ-V8UE beisteuert, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als alter Bekannter: Mit dem Namen Audio Technica Pro 24 wurde es von uns bereits getestet (Heft 2/2008). Durch entsprechendes Zubehör, mit dem JVC das kleine Mikrofon ausrüstet, wird es zum Kameramikrofon. …weiterlesen

AKG Perception 820 Tube

Beat 11/2009 - Nun hat der Hersteller den ambitionierten Einsteiger im Blick, dem er mit dem neuen Perception 820 Tube erstmals ein preiswertes Röhrenmikrofon anbietet. Auch AKG setzt im 820 Tube auf die im Audiobereich beliebte Dual-Triode ECC 83, besser bekannt unter ihrer amerikanischen Bezeichnung 12AX7, die aufgrund ihres geringen Rauschens, der guten mechanischen Festigkeit und ihrem hohen Innenwiderstand in vielen Vorverstärkern zu finden ist. …weiterlesen

Sinn 7 Das Mic.1 USB

Beat 11/2008 - Durch den weitgehend linearen Frequenzgangs, aufgrund ihrer guten Detailtreue und wegen ihres präzisen Impulsverhaltens empfehlen sich USBgestützte Kondensatormikrofone auch für Gesangsoder Instrumentalaufnahmen. Mit dem „DasMic.1 USB“ präsentiert der Hersteller Sinn 7 nach dem beliebten Podcast-Mikrofon mPOD nun bereits sein zweites USB-Mikro, diesmal auf Basis der für den Studioeinsteiger optimierten DasMic-Serie. …weiterlesen

Gala-Konzert

AUDIO 7/2007 - Schwierig gerät indes die Platzierung, denn direkter und indirekter Schall müssen im richtigen Verhältnis zueinander stehen, sonst wird die Aufnahme unnatürlich trocken oder übertrieben hallig. Die „AUDIO pure music“-CDs wurden in A/B-Technik mit großem Mikrofonabstand produziert. Zu erkennen ist das Laufzeitstereo am praktisch identischen Pegel beider Kanäle (siehe Seiten 2/3 im Beileger). Oder viele Mikrofone? Zwei Mikrofone „hören“ eben im Konzertsaal doch nicht so wie der Mensch. …weiterlesen

„Ton-Knöpfe“ - Sendeanlagen

VIDEOAKTIV 1/2006 - Sind beide empfangenen Signale aber gleich gut, mischt sie der Empfänger, bevor er sie ausgibt. Der Rauschabstand steigt damit um drei Dezibel (dB), was für eine hörbar bessere Qualität sorgt. Samson Das Airline-Paket von Samson kostet nicht mal halb so viel wie die anderen Sets: Man merkt’s an der Verarbeitung. Es ist eben nicht für Profis gedacht. Sender und Empfänger sind nicht größer als drei AAA-Batterien nebeneinander. Jeweils eine dieser Batterien versorgt das System mit Strom. …weiterlesen

8 Mikros im Megatest

videofilmen 2/2008 - Das zeigt sich in der nächsten Teststation besonders deutlich, wo die Leisetreter endlich das bekommen, was sie dringend benötigen: die Nähe zum Schallobjekt beim Intervieweinsatz. Seit der australischen Invasion durch Røde steht das beliebte Beyerdynamic Mikrofon unter Druck. …weiterlesen

Das Mikro MACHT DIE MUSIK

zoom 2/2010 - Optimal ist eine Distanz von 1,5 Metern. Bei den tieferen Frequenzen entspricht die Richtwirkung der Mikrofonkapsel eher der Nieren oder Superniere. Deshalb sollte, trotz Richtwirkung, der Abstand zum Aufnahmeobjekt nicht über drei Meter betragen, da sonst die Anzahl der Störgeräusche stark zunimmt. Atmo-Ton mit Nierencharakteristik Für die Aufzeichnung von Umgebungsgeräuschen und Musikinstrumentenabnahmen bieten sich ebenso Kleinmembran-Kondensatormikrofone an. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 27.09.2019.