• keine Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Auflösung Hauptkamera: 5 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

BlackBerry Storm 3

Ers­tes Foto zeigt opti­sches Track­pad

Noch ist der neue BlackBerry Storm 3 nicht offiziell von RIM bestätigt worden, doch die Gerüchteküche kocht bereits hoch. Nun ist im Internet ein erstes Foto des Smartphones aufgetaucht, das zumindest schonmal die Gerätefront offenbart. Dabei scheint es, als hätte Research in Motion nicht allzu viel am bisherigen Design verändert, gleichwohl wirkt das nunmehr dritte Modell der Baureihe etwas schlanker als seine Vorläufer und verfügt am Fuße des Touchscreens über ein optisches Trackpad.

Damit übernimmt der BlackBerry Storm 3 ein Bedienelement vom BlackBerry Torch (9800), der ebenfalls erst in diesen Wochen mit genaueren Details bekannt wurde. Da der Torch zudem über jene Ausziehtastatur verfügt, die eigentlich dem Storm 3 zugeschrieben wurde, ist wahrscheinlich, dass dieser darauf verzichten wird. Anhand des Fotos lässt sich dies leider nicht abschließend beurteilen, da kein seitlicher Blick auf das Smartphone möglich ist.

Dafür melden einige Online-Magazine wie Unwired View bereits erste Ausstattungsdetails. So soll der BlackBerry Storm 3 über ein 3,7 Zoll großes Touchscreen-Display und 8 Gigabyte internen Speicher verfügen. Der Prozessor werde von 512 Megabyte RAM unterstützt, Datentransfers seien via 3G-Schnittstelle oder WLAN nach 802.11n möglich. Auch eine 5-Megapixel-Kamera sei bereits bekannt. Ob und wie gut diese Vorhersagen ins Schwarze treffen, werden wir Ende 2010 sehen: Dann soll der BlackBerry Storm 3 zunächst bei Verizon Wireless erscheinen.

Weitere Einschätzung
RIM Storm III

Ein Storm mit Aus­ziehta­sta­tur?

Ende 2009 hat der kanadische Smartphone-Spezialist Research in Motion (RIM) mit dem BlackBerry Storm 2 sein aktuelles Touchscreen-Flaggschiff auf den Markt gebracht. Zeit eigentlich, dass etwas über einen Nachfolger zu hören sein müsste. Und tatsächlich: Im Internet sind vermehrt Gerüchte über ein BlackBerry Storm 3 im Umlauf, welche die Fangemeinde elektrisieren. Denn anders als beim Storm 2 wird es sich wohl nicht bloß um ein Nachfolgemodell mit leicht verändertem Innenleben, sondern um ein komplett neu gestaltetes Handy handeln. Erste Fotos eines vermeintlichen Prototypen haben bereits offenbart, dass RIM diesmal anscheinend auf einen Slider mit nach unten hin ausziehbarer QWERTZ-Tastatur setzt.

Research in Motion möchte also offenbar das Beste beider Welten miteinander vereinen. Das neue Smartphone soll trotz der Slider-Bauweise dünner ausfallen als der Vorgänger und dank Piezo-Technologie über ein verbessertes, haptisches Feedback lieferndes Touchscreen-Display verfügen. Weitere Gerüchte sprechen von einem 1 GHz starkem Prozessor und 512 Megabyte RAM. Eventuell, so die Mutmaßungen, könne der RAM aber beim endgültigen Verkaufsgerät auch auf 1 Gigabyte verdoppelt werden. Der Storm 3 wäre damit eines der leistungsstärksten Handys am Markt.

Interessant ist, dass einige Quellen behaupten, beim BlackBerry Storm 3 würde nicht das übliche BlackBerry OS 6 zum Einsatz kommen, sondern ein proprietäres System, das speziell für das Handy entwickelt wurde. Das klingt zunächst ein wenig unglaubwürdig – ausschließen kann man es freilich nicht. Preis und Verfügbarkeit des neuen Smartphones bleiben übrigens noch unbekannt. Das Gerät dürfte aber sicher in einer Klasse mit dem Storm 2 spielen, das auf Amazon derzeit für rund 440 Euro verkauft wird.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Datenblatt zu RIM BlackBerry Storm 3

Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 5 MP
Hardware & Betriebssystem
Prozessor
Prozessor-Leistung 1 GHz
Abmessungen & Gewicht
Bauform Slider
Ausstattung
Bedienung
  • QWERTZ-Tastatur
  • Touchscreen
Kamera vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

LG Optimus OneLG E-720LG Optimus 7Nokia E7Samsung Omnia 7Nokia C6-01ZTE BladeRIM BlackBerry Bold (9780)Orange Austria Telecommunication BostonNokia 5250