MSAT+ Produktbild

ohne Endnote

Tests (2)

o.ohne Note

(1)

o.ohne Note

Restek MSAT+ im Test der Fachmagazine

    • HIFI-STARS

    • Ausgabe: Nr. 43 (Juni-August 2019)
    • Erschienen: 06/2019
    • Seiten: 7

    ohne Endnote

    „Der ESAT+ ist die einzige und klanglich über jeden Zweifel erhabene Möglichkeit, digitale Radioprogramme in hoher Auflösung via Satellit zu empfangen. Die umfangreichen und praktischen Anschlußmöglichkeiten, die außergewöhnliche Verarbeitungsqualität sowie die höchstmögliche Fertigungstiefe bis hin zur Software für die Empfangseinheit, machen aus dem ESAT+ ein wertbeständiges Empfangsgerät ...“  Mehr Details

    • HIFI DIGITAL

    • Ausgabe: 2/2012 (März-Mai)
    • Erschienen: 02/2012
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Im Klang ist der MSat+ allererste Sahne: Flöten haben Schmelz, Streicher kommen seidig, alles klingt sehr schön räumlich, plastisch, gut aufgefächert und entspannt. Dieser Empfänger ist das Beste, was einem Radio-Fan passieren kann.“  Mehr Details

Kundenmeinung (1) zu Restek MSAT+

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Restek MSAT+

Features Display
Satellit (Analog) fehlt
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Restek MSAT Plus können Sie direkt beim Hersteller unter restek.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Stressfrei fernsehen

Sat Empfang 3/2007 - Optionen wie Überspringen, Teilen und Zusammenfügen von Inhalten sowie die Resume-Funktion ermöglichen einen stressfreien TV-Abend und eine werbefreie Weitergabe an den DVD-Rekorder. Der DVR 7500 von Skymaster ist ein preisgünstiger Festplattenrekorder mit einfachem Bedienkonzept und umfangreichen Weiterbearbeitungsfunktionen für dauerhafte Archivierung der Aufnahmen. Der Hersteller ab-com bringt mit der IP Box 250 PVR den laut eigenen Angaben günstigsten Linux-Festplattenrekorder auf den Markt. …weiterlesen

Satelco Easy Watch HDTV USB CI (DVB-S2)

Computer Bild 24/2007 - Bedienung: Ärgerlich: Nicht alle Tasten der mitgelieferten Fernbedienung sind belegt. Einige Funktionen lassen sich deshalb nur per Maus oder Tastatur benutzen. Sonstiges: Der HD-Empfang erfordert einen sehr schnellen Computer, etwa mit einem „Core-Duo“-Prozessor. [op] Mit der Easy Watch HDTV USB CI lässt sich Satelliten-TV einschließlich HD-Bezahlfernsehen gut anschauen und aufnehmen. Ärgerlich sind aber die Folgekosten für den elektronischen Programmführer. …weiterlesen

Doppelt gut!

HiFi Test 2/2006 - Die Menüführung ist logisch aufgebaut, die Fernbedienung allerdings mit englischen Begriffen und Abkürzungen bedruckt. Extra Tasten für Timeshift und das Setzen von Markern erleichtern den täglichen Gebrauch. Bild und Ton Beide Scartbuchsen geben keine S-Video-Signale aus. Wer einen Projektor ohne Scarteingang hat, muss den Sumin somit über die FBAS-Buchse verbinden. Hierüber wirken die Farben sehr unnatürlich, und eingeblendete Schrift ist von Doppelkonturen umgeben. …weiterlesen

Eine Frage des Typs

Video-HomeVision 11/2010 - Der Topfield besitzt kein HD-Plus, weist aber viele interessante Funktionen auf. Besonders seine Vielfalt an Videoformaten dürfte für diejenigen interessant sein, die ihre Filme auf Speichermedien archivieren. Der Rolls Royce unter den getesteten Sat-Receivern ist der Vantage VT-1. Nicht nur sein Äußeres betont dies, sondern darüber hinaus seine gesamte Verarbeitung, Ausstattung und die vielen Funktionen: beispielsweise Doppel-Tuner und zahlreiche Kartenschächte. …weiterlesen

10 Sat-Receiver im Vergleich

PC-WELT 9/2011 Plus - Dies lässt sich vermeiden, wenn die vom Sender abgestrahlten Signale direkt ans TV-Gerät weitergegeben werden. Eine entsprechende Umschaltautomatik fehlt den Geräten allerdings. Die findet sich dagegen bei den Empfängern von Technisat und Topfield. Die jedoch lieferten, wie auch die Modelle von Opticum und Technotrend, flimmerfreie Bilder in toller Qualität. HDTV von ARD, ZDF und Co. (720p) war gestochen scharf und einwandfrei. …weiterlesen

Begrenzt aufnahmefähig

Stiftung Warentest (test) 6/2015 - Auch Familien profitieren: Ersetzt Papa den alten Single Tuner durch einen Doppelempfänger, kann er Fußball gucken und zugleich die Lieblingsserie seiner Tochter aufnehmen. Die Receiver möbeln alte Technik auf und sind günstiger als ein neuer Fernseher. Die zwölf Geräte im Test stammen aus der Mittelklasse: Sie sind relativ preiswert und bieten meist gute bis sehr gute Bildqualität. Wer einfach nur fernsehen will, dürfte mit jedem Modell im Test zufrieden sein. …weiterlesen

Hautnahe Atmosphäre

Heimkino 7/2008 - Das hochwertige schwarze Anschlusskabel bietet eine besonders hohe Dämpfung und ist besonders für die Außenverlegung geeignet. Zubehörtipp: Premiere HD-Empfang Die getesteten Settop-Boxen können dank eingebauter Common-Interface-Schnittstelle auch Pay-TV-Angebote entschlüsseln. Hierzu benötigt man neben einem gültigen Abovertrag mit dem jeweiligen TV-Anbieter (z. B. Premiere), auch ein CA-Entschlüsselungsmodul wie dieses Modell der Firma Mascom. …weiterlesen

HDTV-Platten

HiFi Test 6/2007 - Um sich nicht länger mit den Integrationsproblemen einer eingebauten Festplatte herumschlagen zu müssen, setzen einzelne Hersteller direkt auf eine externe Anschlussoption. Mit dem HD 5000 von Clarke-Tech ist jetzt einer der ersten HDTV-Sat-Receiver auf dem Markt, an den eine externe Festplatte angeschlossen werden kann. Ausstattung und Bedienung Der Clarke-Tech wird mit einem schwarzen Gehäuse ausgeliefert und kann dank Einschubfächern auf der Frontseite auch Pay-TV-Angebote entschlüsseln. …weiterlesen