Befriedigend (2,6)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Klein­wa­gen
Front­an­trieb: Ja
Ver­brauch (l/100 km): 3,6
Auto­ma­tik: Ja
Schad­stoff­klasse: Euro 6d-​ISC-​FCM
Karos­se­rie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Clio (2020)

  • Clio E-Tech 140 (103 kW) (2020) Clio E-Tech 140 (103 kW) (2020)

Renault Clio (2020) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Clio E-Tech 140 (103 kW) (2020)

    „Der leise Hybridantrieb steigert den Antriebskomfort enorm, die Effizienz allerdings nicht wirklich. Dafür kostet er den sonst nach wie vor überzeugenden Clio Kofferraumvolumen und macht ihn teuer.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Clio E-Tech 140 (103 kW) (2020)

    Plus: Ausstatung; Materialqualität; Infotainment-System.
    Minus: Hybridsystemabstimmung zwischen Verbrenner und Elektromotor; Testverbrauch Benzin; durch Akku beschränktes Ladevolumen Kofferraum.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Note:2-

    Getestet wurde: Clio E-Tech 140 (103 kW) (2020)

    Plus: Motorleistungen und Fahrverhalten; bequeme Sitze; Infotainment-System.
    Minus: Als Vollhybrid nicht förderfähig; verkleinerter Kofferraum.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Testalarm zu Renault Clio (2020)

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Renault Clio (2020)

Typ Kleinwagen
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Hybrid

Weitere Tests und Produktwissen

Da siehste rot!

Deutsche Jagdzeitung - Im DJZ-Testwagen finden sich noch weitere Helferlein. So zum Beispiel Park-Lenkassistent, Notruf-Service, Toter-Winkel-Warner, Verkehrszeichenerkennung und Start-/Stopp-Automatik. Die Lenkung ist sehr direkt. Im "Sportmodus" liegt der T-Roc wie ein Brett auf der Straße. Zügiges Fahren ist ganz offensichtlich sein Ding. Aber auch auf Wald- und Feldwegen überzeugt der "Golf-SUV" trotz seiner geringen Bodenhöhe von 15,7 Zentimeter. Im Offroad-Modus ist das intelligente Allradsystem aktiviert. …weiterlesen

Bestseller reloaded

SUV Magazin - Die gute Verarbeitung im Innenraum verhindert zudem lästige Störgeräusche. Mag der 150-PS-Diesel auch nicht gerade ein Dynamiker sein: In Sachen Verbrauch begeistert der 2.0 TDCi jedenfalls. Kombiniert genehmigte sich der Kuga auf unseren Testfahrten durch das bayerische Voralpenland rund 6,5 Liter. Bei besonders sanfter Fahrweise reichen sogar weniger als sechs Liter Diesel, um das Kompakt-SUV 100 Kilometer weit zu bewegen. …weiterlesen

Heute machen wir blau

auto motor und sport - Earth Dreams Technology" steht auf dem Ladedruckschlauch des 320 PS starken Honda Civic Type R. Diese Verheißung lässt sich schwer wörtlich übersetzen, klingt aber nach technikromantischer Träu merei. Und damit nach einem selbst bewussten Gegenkonzept zur Elek tro-Hybrid-Vernünftelei (auf die man sich bei Honda durchaus auch ver steht). Schlicht "TSI" schreibt dage gen VW auf die Motorabdeckung des Golf R. So, als müssten sie seine 310 PS mit Verharmlosungsrhetorik ab schwächen. …weiterlesen

Selbstbewusster Vorstoß

SUV Magazin - In dieser Kategorie kann es nur einen Sieger geben: Mit seinem Aktionsrabatt von 3000 Euro ist der Outlander einfach unschlagbar. Mehr Auto bekommt man für 38 000 Euro einfach nirgends. Wem einerseits die Karosserie oder der Innenraum des Outlander nicht zusagt, aber andererseits das Geld nicht allzu locker in der Tasche sitzt, der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dem Santa Fe das Jawort geben und mit ihm glücklich sein. …weiterlesen

Ist der Skoda superb genug?

auto motor und sport - Einsteigen, die vorzüglichen Sportsitze (490 Euro) justieren und Spaß haben - so geht das. Dazu tragen sowohl die adaptiven Dämpfer (1300 Euro) als auch die Integral-Aktivlenkung (1750 Euro) bei. Es ist immer wieder beglückend, wie präzise und willig der BMW mit kleinen Lenkradbewegungen um die Ecken zu werfen ist. Ist's genug, untersteuert er leicht, fertig. Bei Bedarf lässt er den Fahrer und auch die Passagiere auf der sehr bequemen Rückbank ebenfalls in Ruhe. …weiterlesen

Der superbere Superb

auto motor und sport - Zu Recht. Hat er eine kleine Phase bis rund 1500/min durchschwächelt, zieht er homogen, ab 2000 Touren gar vehement. Kultiviert und sparsam ist er dazu: Mit 6,5 l/100 km laut Bordcomputer bist du schon vorn mit dabei auf der Autobahn. Auf der Landstraße sortiert sich der große Skoda eher bei den Besonnenen ein - mit sicherem Fahrverhalten, aber ohne ausgeprägten Handling-Eifer, woran Sport-Kennlinien für Dämpfer, Motor und Lenkung nichts Wesentliches zu dynamisieren vermögen. …weiterlesen