• Sehr gut 1,1
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,1)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: MC-​Sys­tem
Nadelschliff: Sons­tige
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Rega Apheta 2 im Test der Fachmagazine

  • Klangurteil: 103 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Empfehlung: Dynamik“

    2 Produkte im Test

    „Plus: für seine Preisklasse ungemein lebendig und absolut ausgeglichen, ein MC-Preistipp .
    Minus: bei Fremdarmen auf Tiefenresonanz achten.“

    • Erschienen: Juli 2016
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,3 von 5 Sternen)

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Rega Ania MC-Tonabnehmer

Ähnliche Produkte im Vergleich

Rega Apheta 2
Dieses Produkt
Apheta 2
  • Sehr gut 1,1
Denon DL-103R
DL-103R
  • Sehr gut 1,0
Audio-Technica AT-XP7
AT-XP7
  • Sehr gut 1,1
Audio-Technica AT-ART9
AT-ART9
  • Sehr gut 1,2
Rega Ania
Ania
  • Gut 2,3
von 5
(0)
3,0 von 5
(1)
5,0 von 5
(7)
4,7 von 5
(5)
5,0 von 5
(1)
von 5
(0)
Typ
Typ
MC-System
MC-System
MC-System
MM-System
MC-System
MC-System
Nadelschliff
Nadelschliff
Sonstige
Shibata
Sphärisch
Elliptisch
Sonstige
Elliptisch
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rega Apheta 2

Typ MC-System
Gewicht 6,5 g
Nadelschliff Sonstige
Befestigung Halbzoll-Standard
Weitere Produktinformationen: Namiki-Vital-Schliff (Micro-Line)

Weiterführende Informationen zum Thema Rega Apheta2 können Sie direkt beim Hersteller unter tad-audiovertrieb.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mythos & Auster

stereoplay 5/2013 - Keine Fragen, nur Freuden. Smarter Rundbau Einen ganz anderen Weg beschreitet Stereo Lab. Die Manufaktur setzt auf Edelholz, wahlweise Rosen- oder Ebenholz, aus dem Block geschnitzt, in halbrunder oder komplett runder Form. Aus dem Denon-Klotz wird ein hoch elegantes Praliné. Interessenten können wahlweise den leeren Korpus oder die bereits eingepasste Gemeinschaft mit einem 103 oder 103R ordern. Wir haben den klassischen 103 im runden Ebenholz-Mantel zum Test bestellt. …weiterlesen

Moving Ironman

image hifi 2/2011 - Als Basismodell - und in dieser Preisklasse üblich - kommt es mit einem Nadelträger aus Aluminium und einem in Titan gefassten elliptischen Diamanten. Beachtenswert ist, dass The Soundsmith das SMMC 4 in nicht weniger als vier verschiedenen Varianten anbietet. So darf bezüglich der optimalen Abschlusskapazität - bei den hochinduktiven MM- und MI-Systemen nicht ganz unwesentlich - gewählt werden: entweder optimiert für den Abschluss mit 100 pF oder mit 400 pF. …weiterlesen

Generationswechsel

stereoplay 5/2007 - Und wenn man ihn über seinen Werdegang reden hört (Report ab Seite 38), merkt man, wie sehr sein Herz an Tondosen hängt. So ist es kein Wunder, dass er vier neue MC-Abtaster, die zwischen 590 und 2400 Euro kosten, mit stolzgeschwellter Brust stereoplay zum Familientest übergab. …weiterlesen

Sagenhaft

stereoplay 11/2006 - Kein Deut mehr von der dezenten Zurückhaltung des Spirit III war zu hören. Zwar zischte der Phoenix bei S-Lauten minimal mehr, übertrumpfte aber seinen Vorgänger mit deutlich mehr Direktheit und Spielfreude locker. Selbst das stereoplay Highlight Phase Tech P 1 (9/06) hatte Mühe, den Feuervogel von Transfiguration zu bändigen. Der P 1 ging zwar eine Spur detailreicher zuWerke und präsentierte einen minimal größeren Raum, klang aber distanzierter. …weiterlesen

Und sie drehen sich doch

stereoplay 4/2016 - Was dagegen etwas irritiert: Rega hat dem RB2000 keine Höhenverstellung spendiert. Das liegt daran, dass die Reganer fest davon ausgehen, dass hier nur ein maßstabsgerechter Abnehmer aus hauseigener Fertigung eingesetzt wird. Daher bieten sie den RP10 am liebsten mit einem montierten MC-System Apheta 2 an. Das stellt ein weiteres Paradebeispiel für den Abspecktrend bei Rega dar und wurde ohne jegliches Dämpfungselement konstruiert. Schöner kann ein "nacktes" System nicht aussehen. …weiterlesen

Kein Ende abzusehen

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2006 - Das Problem hier: Die Halterung der Sichel ist gebrochen, man sieht es hier ansatzweise. Somit klemmt sie nicht mehr auf dem Tonarmschaft. Hier gibt‘s zwei Möglichkeiten: den Austausch des Teils oder die Reparatur – wir haben uns für Letzteres entschieden. Zum Entfernen der Sichel muss man die vier Tonabnehmer-Anschlussleitungen an der Lötleiste auf dem Chassis ablöten, dann kann man das Kuststoffteil ungehindert abnehmen. …weiterlesen

Alpspitzen

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2007 - Fritz und Reto Gyger legen sehr großen Wert darauf, dass ein eventueller Nachfolger weiterhin sämtliche bestehenden Kunden mit Tonnadeln versorgt, eine Übergabe an einen Tonabnehmerhersteller, der exklusiv für die eigene Marke fertigen würde, kommt daher nicht in Frage. Persönlich fänden wir es unendlich schade, wenn einer der letzten traditionellen Betriebe, wenn auch für uns Endkunden kaum sichtbar, auf einmal ganz aus der Branche verschwinden würde. …weiterlesen