Coconut Produktbild
  • Gut 1,6
  • 1 Test
  • 29 Meinungen
ohne Note
1 Test
Gut (1,6)
29 Meinungen
Typ: Pro­tein-​Rie­gel
Mehr Daten zum Produkt

RawBite Coconut im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Testsieger in der Kategorie Riegel und Snacks.“

zu RawBite Coconut

  • Raw Bite Rohkost Riegel Coconut, 12er Pack (12 x 50 g)
  • Raw Bite Rohkost Riegel Coconut, 12er Pack (12 x 50 g)
  • Raw Bite Rohkost Riegel Coconut, 12er Pack (12 x 50 g)

Kundenmeinungen (29) zu RawBite Coconut

4,4 Sterne

29 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
21 (72%)
4 Sterne
4 (14%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (7%)
1 Stern
2 (7%)

4,4 Sterne

29 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu RawBite Coconut

Geschmacksrichtung Kokos
Eiweiß-Gehalt 45%
Kohlenhydrat-Gehalt 38%
Typ Protein-Riegel
Eigenschaften Vegan
Fettgehalt 24 g

Weiterführende Informationen zum Thema RawBite Coconut können Sie direkt beim Hersteller unter rawbite.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Dem kleinen Hunger einen Riegel vorschieben!

aktiv Radfahren Gesundheit-Spezial 2/2016 - Doch je nach Zuckerart ist seine Wirkungsdauer unterschiedlich. Nach dem Verzehr von Fruchtschnitten fühlt man sich beispielsweise direkt energiegeladen, doch dieser Energiekick dauert nur relativ kurz an. Riegel mit Getreide hingegen sind - langkettigen Molekülen sei Dank! - viel andauernder in ihrer Wirkung. Man spürt ihre Power nicht sofort, ist aber gesättigt und für eine ganze Weile wieder mit Energie versorgt. …weiterlesen

Fleisch ist meine Kartoffel

RennRad 10/2013 - Karl Heinz Kunde, bei der Tour 1966 drei Tage im Gelben Trikot, aß vor jedem Rennen Fleisch. Dazu gab es Reis. Kartoffeln wurden vermieden, denn die verursachten "dickes Blut". Sogar Hähnchenschenkel in den Trikottaschen und Rotwein während der Rennen waren in den 50er- und 60er-Jahren üblich. Hähnchenschenkel sind heutzutage durch Energieriegel ersetzt worden, und der Rotwein musste isotonischen Getränken weichen. …weiterlesen

Satt & sitt im Sattel

aktiv Radfahren 7-8/2013 (Juli/August) - Jeder reagiert anders, nicht alles ist für jeden geeignet. So sollte man beim Mischen von Fruchtsäften berücksichtigt, dass die Fruchtsäure auf den Magen schlagen kann - Orangensaftschorle ist deswegen weniger geeignet als Apfelsaftschorle. Zur ganz kurzfristigen(!) Freistellung von Energie kann man auch auf stark zucker- und koffeinhaltige Getränke wie Cola o. ä. zurückgreifen, deren Wirkung zwar enorm, aber nur von kurzer Dauer ist. …weiterlesen

Von Genuss, Geschmack und Leistung

TRAIL 3/2012 (April/Mai) - Bei diesem Riegel hat man eher das Gefühl man leistet sich einen leckeren Nachtisch als einen Riegel. Süß und fruchtig im Geschmack und dank der zarten Haferflocken verhältnismäßig locker und leicht zu essen. Zum Portionieren aber sehr schwer und einen ganzen Riegel auf einen Schlag beim Laufen zu essen ist eher unwahrscheinlich. Wer auf Haferflocken steht, der wird diesen Riegel lieben. FAZIT / GUT FÜR: Haferflocken-Nachtisch für Naschkatzen, die Großes vor haben. …weiterlesen

Energieträger

RennRad 6/2010 - Da die Maschinen nach kleinen Zyklen nicht generalgereinigt werden, Untersuchungen haben gezeigt, dass bei nicht ausreichender Flüssigkeitszufuhr die Herzfrequenz um bis zu 20 Schläge höher liegen stehen oben. Wie viel Flüssigkeit soll ich zu mir nehmen und wie soll ich trinken? …weiterlesen

Snacks für Läufer

aktiv laufen 3/2014 - Testumfeld:Im Check waren ein Energieriegel, zwei Müslis und ein Müsliriegel für Läufer. Eine abschließende Benotung fand nicht statt. …weiterlesen

Und wie war's?

TRAIL 2/2013 (März/April) - Testumfeld:Im Check befanden sich zwei Sportoberbekleidungsstücke, zwei Laufschuhe, ein Energieriegel und ein Rucksack. Keines der Produkte erhielt eine Endnote. …weiterlesen