ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
MM-​Sys­tem: Ja
MC-​Sys­tem: Ja
Tech­no­lo­gie: Tran­sis­tor
Netz­teil extern: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Primare R35 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    Klangurteil: 122 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Empfehlung: Neutralität“

    „Plus: flexibel anpassbare, reine Phonostufe mit höchst neutralem Klang.
    Minus: kein Kopfhörer-Ausgang.“

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Auch in der neuen Iteration ist die große Primare-Vorstufe ein echter Preistipp und davon unabhängig einfach eine verdammt gute Phonovorstufe.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PRIMARE R15 schwarz - Phonovorverstärker - 5 Jahre Garantie* 19410068B23

Einschätzung unserer Autoren

R35

Neu­tra­li­tät als obers­tes Gebot

Stärken
  1. neutrale Musikwiedergabe
  2. weite Dynamik, hohe Bandbreite
  3. flexible Anpassung von Kapazität & Impedanz
  4. vergoldete Cinch-Buchsen
Schwächen
  1. sehr teuer

Der Primare R35 richtet sich an ein audiophiles Publikum mit großem Budget und hohen Ansprüchen. Interessant auf technischer Ebene: Hinter einer abnehmbaren Abdeckung an der Rückseite sitzen neben den vergoldeten Cinch-Eingängen mehrere Schalter, mit denen Sie für MM- und MC-Tonabnehmer individuell den Abschlusswiederstand anpassen können. Auch der Verstärkungsfaktor ist einstellbar, von 36 bis 44 Dezibel bei MM und von 62 bis 70 Dezibel bei MC. Die Soundausgabe wiederum unterstreicht den High-End-Anspruch aufs Neue. Im Test des Magazins "Audio" punktet der Phono-Vorverstärker mit seiner Dynamik und vor allem mit seiner "völligen" Neutralität - Vorlieben für bestimmte Musikgenres sind nicht zu erkennen. Fazit unterm Strich: Der saftige Preis scheint gerechtfertigt.

Datenblatt zu Primare R35

Systeme & Technologie
MM-System vorhanden
MC-System vorhanden
Technologie Transistor
Anschlüsse
Netzteil extern vorhanden
Schnittstellen
Cinch vorhanden
Kopfhörer fehlt
USB fehlt
XLR vorhanden
Trigger vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Vorstufe
Breite 43 cm
Tiefe 38,4 cm
Höhe 9,2 cm
Gewicht 9,5 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Primare R35 können Sie direkt beim Hersteller unter primare.net finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Für alles offen

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Dessen Schaltung quasi als Ausgangsstufe zu verwenden, kann also nicht ganz falsch sein. Bei aller zur Schau getragenen Offenheit: Die verstärkenden Herzstücke seiner Schaltungen verpackt Stan Klyne dann doch lieber in hübschen vergossenen Kästchen, die den verheißungsvollen Namen „Klyne Music Module“ tragen. Immerhin wissen wir, dass alle Klyne-Vorstufen single ended, also ohne jede Gegenkopplung arbeiten. …weiterlesen

Alte Meister

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Konstrukteur dieser sehr feinen Röhrenphonostufe ist übrigens ein gewisser Tim de Paravicini gewesen Und man erkennt sofort die Familienähnlichkeit in der Abstimmung: Satt, süffig spielen sie beide, mit einer Riesenfreude an opulenten Klangfarben und krachender Dynamik. Ich kenne Phonovorstufen, die vermeintlich etwas neutraler klingen, aber irgendwie ist das dann auch immer etwas "technisch" und, Verzeihung, blutarm. Das mit der Übertragerlösung hat definitiv etwas für sich. …weiterlesen