Ø Sehr gut (1,0)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Audio-​CD-​Player
Features: DAC (USB)
Mehr Daten zum Produkt

Primare CD35 im Test der Fachmagazine

    • HIFI-STARS

    • Ausgabe: Nr. 38 (März 2018-Mai 2018)
    • Erschienen: 03/2018
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Selten waren Gerätschaften von Primare so umfangreich ausgestattet wie aktuell. ... Hier findet jeder seine perfekte (auch Streaming-)Lösung, um individuell auf seinen Bedarf zugeschnitten im Programm zu bleiben. Der CD35 ist tatsächlich der beste, den die Schweden je gebaut haben ...“  Mehr Details

    • lowbeats.de

    • Erschienen: 03/2018

    „sehr gut“ (4,4 von 5 Sternen)

     Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PRIMARE DD15 schwarz - CD-Player 19410054B23

    Perfektion im Klang, Design und Verarbeitung perfekter Klang digitale Ausgänge spielt CD, CD - R, CD - RW, MP3, ,...

  • Cambridge Audio AXC25 - CD-Player mit lückenloser Wiedergabe und Fernbedienung

    Cd speler Hoogwaardige DAC Speelt mp3 en wma bestanden

Datenblatt zu Primare CD35

Typ Audio-CD-Player
CD-Wechsler fehlt
Portabel fehlt
Features DAC (USB)
D/A-Wandler ESS Sabre ES9028PRO
Abmessungen 430 x 385 x 106 mm
Eingänge IR
Ausgänge
  • Cinch
  • Digital (optisch)
  • Digital (koaxial)
  • IR
  • XLR
Gewicht 10,8 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Primare CD35 können Sie direkt beim Hersteller unter primare.net finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Bildschön und multifunktional

HIFI-STARS Nr. 38 (März 2018-Mai 2018) - In Schweden spricht man stolz davon, daß dies "der beste CD-Player sei, den sie je gebaut haben". Der Schwerpunkt der Entwicklung lag auf einer überaus neutralen und dabei lebendigen Klangwiedergabe. Der CD35 ist etwas geringer in der Tiefe ausgefallen, als der I35, ansonsten gleichen sich die Abmessungen - auch beim Gewicht mit knapp 11 kg erstaunt der Digitalist. Die Primare-Gerätschaften waren immer schon tadellos verarbeitet, da gibt es auch bei der neuen Serie keinerlei Kritik zu üben. …weiterlesen

Wer zu spät kommt...

AUDIO 6/2018 - Abermals: Ein ganz großes Lob, dass die B&W-Strategen an die hochwertige Verkabelung gedacht haben. Das macht einen entscheidenden Anteil am Gesamtergebnis aus und bereitet Freude. Als ersten Testhappen vertrauten wir dem CD-Player die Gesamtaufnahme der Beethoven-Sinfonien unter George Szell an (Sony). Die Originale stammen aus den frühen 60er-Jahren, klingen aber wie gerade erst aufgenommen. Wer das Geld hat, ordert die Luxusversion auf SACD aus Japan. …weiterlesen

Digitales Flaggschiff

HIFI-STARS Nr. 24 (September-November 2014) - Zugegeben, Vinyl genießt nicht nur bei mir immer noch einen hohen Stellenwert. Um so hellhöriger wurde ich dennoch, als mich die Anfrage zu einem Bericht über das Flaggschiff der digitalen Klangwelt ereilte. Die Baureihe TL0 von CEC gilt in der Fachwelt unbestritten als eines der besten CD-Laufwerke unseres Planeten. Mit der aktuellen Modellnummer 3.0 ist die in Rede stehende riemengetriebene CEC-Konstruktion die brandneue Version in nunmehr dritter Generation. …weiterlesen