Praktica DPix 1400WP im Test

(Digitale Unterwasserkamera)
DPix 1400WP Produktbild
  • keine Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 14 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

DPix 1400WP

Unterwasserkamera mit Frontmonitor

Auch Praktica ist sich nicht zu fein und springt auf den Zug der Selfie-Manie auf. Die neue Digitalkamera Dpix 1400WP bietet einen Monitor zur Bildkontrolle direkt neben dem Objektiv, damit das Selbstporträt (deutsch für Selfie) auch gleich beim ersten Mal gut gelingt.

Zwei Displays

Das vorderseitige TFT-Display hat eine Diagonale von 4,3 Zentimetern, während der rückseitige Monitor auf eine Größe von 6,9 Zentimetern kommt. Somit ist in jeder Aufnahmesituation für eine Bildkontrolle gesorgt: bei Aufnahmen, die man von sich selbst vornehmen will, schießt man quasi nicht mehr ins Blaue, sondern kann den Bildausschnitt aufgrund des Front-Monitors gut kontrollieren. Die Kontaktaufnahme zu fremden Personen, mit der Bitte, ein Foto von sich zu schießen, ist somit obsolet. Für Praktica stellt dieser Fakt einen nennenswerten Vorteil dar, dabei hat die Kamera auch ohne zweiten Monitor einige Highlights zu bieten.

Wasserdichte Kamera

Gerade für Sportler ist die Digitalkamera mit ihrer mit F2,8 lichtstarken Festbrennweite attraktiv. Weitläufig nimmt sie die Szenerie auf. Wer beispielsweise Unterwasseraufnahmen vornehmen will, kann ohne Schutzgehäuse bis zu einer Tiefe von drei Metern tauchen. Aus der Hand verliert man den Fotoapparat dabei nicht, denn ein Schwimmgurt sorgt für den nötigen Halt. Für Freunde des Actionfilmens ist sie jedoch nichts. Sie nimmt das Video lediglich mit 640 x 480 Pixeln und 30 Bildern in der Sekunde auf. Das ist nicht einmal HD-Qualität. Auch ihre Maße lassen erahnen, dass es sich nur um eine outdoorfähige Digitalkamera handelt, statt eine Actioncam zu sein. Mit 10 x 6,5 x 3 Zentimetern zählt die Kompaktkamera nicht zu den schlankesten Modellen. Dennoch ist sie mit 120 Gramm nicht allzu schwer.

Fazit

Die kleine Praktica bietet einige Vorteile: neben dem Front-Monitor, verfügt sie über eine lichtstarke Festbrennweite und ein robustes Gehäuse. Die ISO-Empfindlichkeit des Chips lässt allerdings erahnen, dass sich die 14 Megapixel auf dem CMOS-Sensor stark drängen müssen. Lediglich ISO 800 steht dem Freizeitfotografen zur Verfügung. Da schafft auch ein lichtstarkes Objektiv keinen großartigen Ausgleich und die Verwendung eines Blitzes oder Statives in Innenräumen wird zwingend nötig. Mit rund 99 Euro ist die Unterwasserkamera recht preisgünstig und gegebenenfalls ein Weihnachtsgeschenk von Oma und Opa an den Nachwuchs.

zu Praktica DPix 1400WP

  • Praktica Luxmedia wp240 Wasserdicht Digital Kompakt Kamera Praktica WP240 Orange

    Small waterproof and easy to use the PRAKTICA WP240 is the ideal camera for families on the go. Built with 20 Megapixels ,...

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera (12 MP, 25-100mm 1: 2, 0 Objektiv, GPS,

    Entdecken Sie die Welt mit der neuen Tough! Nehmen Sie die TG - 6 und starten Sie Ihr eigenes Abenteuer. ,...

Kundenmeinungen (2) zu Praktica DPix 1400WP

2 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Praktica DPix 1400WP

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 10 x 3 x 6,5 cm
Bildsensor CMOS
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Farbtiefe 24 Bit
Features Live-View
Sensor
Auflösung 14 MP
ISO-Empfindlichkeit 100-800
Objektiv
Optischer Zoom 1x
Maximale Blende 2,8
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Sucher-Typ
  • Elektronisch
  • LCD-Monitor
Filter & Modi
Effektfilter vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten SD Card
Bildformate
  • JPEG
  • Motion JPEG
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Wasserdicht vorhanden
Größe & Gewicht
Gewicht 120 g

Weitere Tests & Produktwissen

Der große Kaufratgeber

PC-WELT 1/2014 - Allerdings sind die High-Tech-SSDs auch doppelt so teuer. Digitalkameras Die Kompaktkamera ist tot. Sie hat den Kampf gegen Smartphones und Systemkameras verloren, die den Kameramarkt dominieren. Es gibt allerdings auch ein Außenseiter-Modell, das sich hartnäckig hält: die Action Cam. Sie ist ein direkter Konkurrent zum Camcorder und profitiert von Sportlern sowie anderen Outdoor-Aktivisten, die ihre Aktionen festhalten wollen. …weiterlesen

Der große Kaufberater 2013

PC-WELT 1/2013 - Hier liefern die meisten Modelle lediglich 25 Vollbilder. Ein Camcorder macht dann Sinn, wenn Ihr Hauptfokus auf dem Filmen liegt. Wie bei Digitalkameras gilt: Die Full-HD-Auflösung ist ein Muss. Darüber hinaus verhelfen eine manuelle Fokussierung - am besten über den Objektivring - und das manuelle Einstellen von Blende und Verschlusszeit zu optimalen Ergebnissen. Gute Geräte beginnen hier bei etwa 400 Euro. …weiterlesen

24 Kompakte im Test

COLOR FOTO 1/2015 - Nicht überragend, aber manche Kompakte ist bei ISO 100 schlechter. Mit 20-fach-Zoom in einem nur 165 g schweren Gehäuse gehört die Sony Cybershot DSC-WX350 zur Klasse der Kompakt-Megazoomer. Tatsächlich scheint das Zoom beim ersten Bedienen gar kein Ende finden zu wollen. Der Brennweitenbereich reicht von 25 bis 500 mm (KB). Die Lichtstärke bei der kurzen Brennweite beträgt 3,5 und fällt zu den langen Brennweiten auf 6,5 ab. Aufnahmen sind schon ab 5 cm möglich. …weiterlesen