GeForce GT 520 (2 GB) Produktbild
  • Gut 2,3
  • 1 Test
  • 25 Meinungen
ohne Note
1 Test
Gut (2,3)
25 Meinungen
Grafikspeicher: 2048 MB
Speichertyp: GDDR3
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Point of View GeForce GT 520 (2 GB) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    Spieleleistung: „sehr schlecht“;
    Geräuschentwicklung: „sehr gut“;
    Ausstattung: „schlecht“.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Point of View GeForce GTX 970 - Grafikkarten - GF GTX 970 - 4096 MB GDDR5 -

    Point of View GeForce GTX 970 - Grafikkarten - GF GTX 970 - 4096 MB GDDR5 - PCI Express 3. 0 x16 - 2 x DVI, HDMI, ,...

Kundenmeinungen (25) zu Point of View GeForce GT 520 (2 GB)

3,7 Sterne

25 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (20%)
4 Sterne
12 (48%)
3 Sterne
4 (16%)
2 Sterne
4 (16%)
1 Stern
0 (0%)

3,7 Sterne

25 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Point of View GeForce GT 520 (2 GB)

Shader-Geschwindigkeit 1620 MHz
Klassifizierung
Typ PCI-Express
DirectX-Unterstützung 11
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 2048 MB
Speichertyp GDDR3
Chipsatz
Basistakt 810 MHz
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Point of View GF GT 520 2GB können Sie direkt beim Hersteller unter pointofview.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spielbeginn

c't 24/2011 - Schon Mittelklasse-Grafikkarten sind schnell genug für die meisten 3D-Spiele. Sie besitzen moderne Videoeinheiten und sind obendrein sparsam und leise.Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Mittelklasse-Grafikkarten, die keine Endnoten erhielten. Als Testkriterien dienten Spieleleistung, Geräuschentwicklung und Ausstattung. …weiterlesen

GPU-Gipfeltreffen

PC Games Hardware 11/2011 - Finale furioso: Der letzte Teil unserer Testserie versammelt die schnellsten und teuersten Single-GPU-Grafikkarten. Sie haben 400 Euro auf der hohen Kante? Dann sind Sie hier richtig!Testumfeld:Getestet wurden 16 Grafikkarten. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung im PCGH-Index. …weiterlesen

Einsteigen, bitte!

c't 17/2011 - Die günstigen Grafikkarten gibt es bereits für unter 50 Euro. Sie sind sehr sparsam, spielen HD-Filme ab, sind zu DirectX 11 kompatibel und sogar schnell genug für das eine oder andere Spiel.Testumfeld:Im Test waren sechs Grafikkarten. Getestet wurden Spieleleistung, Geräuschentwicklung und Ausstattung. …weiterlesen

Wakü-Grafikkarten

PC Games Hardware 8/2011 - Enthusiasten schwören seit langer Zeit auf die kühlende Kraft des Wassers, ebnet sie doch den Weg zu den niedrigsten Temperaturen. Haben Luftkühler dagegen überhaupt eine Chance?Testumfeld:Im Test befanden sich sechs Grafikkarten. Vier der Grafikkarten sind wassergekühlte Modelle, zwei bereits getestete luftgekühlte Modelle dienten zum Vergleich. Geprüft wurden die Kriterien Ausstattung, Eigenschaften und Leistung im PCGH-Index. …weiterlesen

Das richtige ‚Werkzeug‘

Hardwareluxx [printed] 4/2011 - Wir haben uns schon viele High-End-Karten angeschaut und für jede gibt es erst einmal nur ein einziges Ziel: möglichst viele Bilder pro Sekunde zu berechnen. Doch es gibt auch spezielle Einsatzgebiete, wo nicht jede x-beliebige Karte die ideale Hardware ist. So benötigt nicht jeder Nutzer das Maximum an Performance, möchte aber vielleicht möglichst viele Monitore anschließen. Andere wiederum sind auf der Suche nach einer Karte mit einem möglichst hohen Overclocking-Potenzial, wollen selbst Hand an den Spannungen und Taktraten anlegen. Wem das Overclocking nicht so leicht von der Hand geht und wer zudem großen Wert auf ein gutes Preis/Leistungsverhältnis legt, der sucht vielleicht eine ab Werk übertaktete Karte. Eher eine Nische, aber eine sehr anspruchsvolle, sind Karten mit großem Grafikspeicher für das Multi-Monitor-Gaming. In diesem Test: genau solche Modelle.Testumfeld:Im Test befanden sich vier Grafikkarten. …weiterlesen