Sehr gut (1,5)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: DJ-​Con­trol­ler
Mehr Daten zum Produkt

Pioneer DDJ-XP1 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    5,5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten

    „Der Pioneer DJ DDJ-XP1 ist ein praktischer Zusatz-Controller, der in Verbindung mit einem Timecode-gesteuerten Rekordbox-DJ-System eine Vielzahl an Funktionssteuerungen übernimmt. Das sehr gut verarbeitete Gerät richtet sich vor allem an fortgeschrittene Nutzer und vereinfach die Kontrolle kreativer Funktionen. Pioneer DJ verlangt einen recht moderaten Preis für den DDJ-XP1 ...“

zu Pioneer DDJ-XP1

  • Pioneer DJ XP1 DJ Controller
  • Decksaver Pioneer DDJ-XP1

Passende Bestenlisten: Controller

Datenblatt zu Pioneer DDJ-XP1

Typ DJ-Controller
Schnittstellen USB

Weiterführende Informationen zum Thema Pioneer DDJ-XP1 können Sie direkt beim Hersteller unter pioneer-audiovisual.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Beat-Labor: Der Wiimote als MIDI-Controller

Beat - Wem 60 Euro für ein Experiment mit ungewissem Ausgang zu viel sind, sollte in der Videothek seines Vertrauens nachfragen: Dort kann man die Controller oftmals gegen eine geringe Gebühr ausleihen. KÖNIG BLAUZAHN Der Wiimote kommuniziert drahtlos via Bluetooth mit der Videospielkonsole. Ihr Mac muss dementsprechend auch über eine Bluetooth-Empfangseinheit verfügen. Geeignete USB-Bluetooth-Empfänger sind ab etwa 25 Euro im Handel zu finden. …weiterlesen

Numark HDMIX

Beat - Eine große digitale Musiksammlung kann auf der internen 80-GB-Festplatte gespeichert und in Form von Audio- und Daten-CDs durch ein weiteres Laufwerk jederzeit ergänzt werden. Der HDMIX besitzt darüber hinaus einen USB-Anschluss zur alternativen Erweiterung des Songbestands mit entsprechenden Sticks oder Festplatten. Die Bedienung wird durch ein Farbdisplay unterstützt, das Songinformationen darstellt und die Verwaltung der Datenträger erleichtert. …weiterlesen

Beat-Labor

Beat - … FALLEN SPÄNE! Entfernen Sie nun die nicht markierten Tasten. Am einfachsten gelingt dies mit einem Schlitzschraubenzieher, mit dem Sie die Kappen der obsoleten Tasten vorsichtig heraushebeln. Schmeißen Sie die Kappen aber nicht weg: Wenn Sie den Controller in Zukunft noch modifizieren wollen oder feststellen sollten, dass Sie sich bezüglich der Abstände vertan haben, können die abgelösten Kappen nämlich einfach wieder aufgesteckt werden. …weiterlesen

Midi-Controller für Bühne & Studio

Beat - Hierdurch lassen sie beispielsweise zwei gänzlich verschiedene Geräte ansprechen oder die Parameter eines Klangerzeugers in mehrere Gruppen unterteilen. Neben den mittlerweile obligatorischen Spielhilfen wie PitchBend und Modulationsrad kann ein weiteres Datenrad zur Eingabe verwendet werden. Das KeyControl ist Bus-powered und ohne Treiberinstallation zu jedem Windows- und OS-X-System kompatibel. …weiterlesen

Wie von Geisterhand

VIDEOAKTIV - Völlig zu Unrecht: Das TranzPort der Frontier Design Group funktioniert einwandfrei – vorausgesetzt, der Tonmeister hält sich bei der Installation an die Anleitung und aktiviert TranzPort auch im benutzten Ton-Bearbeitungsprogramm als externes Steuergerät. Letzteres gelingt von Software zu Software unterschiedlich. Gute Hilfestellung leistet da die Homepage (www.frontierdesign.com). Das Praktische am TranzPort: Die Bedieneinheit kommt kabellos daher. …weiterlesen