Gut (2,5)
6 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ultra-​HD-​Blu-​ray: Nein
4k-​Ups­ca­ling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
DTS-​HD: Ja
Erhält­li­che Far­ben: Schwarz
Mehr Daten zum Produkt

Pioneer BDP-120 im Test der Fachmagazine

  • 1,4; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Empfehlung Preis“

    Platz 3 von 6

    „Produziert das Laufwerk beim recht langen Einlesen noch überraschend laute Geräusche, wird es bei der eigentlichen Wiedergabe mucksmäuschenstill und man kann sich auf das Gebotene konzentrieren. ... der bestklingende Player in diesem Vergleich.“

  • „überragend“ (101 von 110 Punkten)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    Platz 3 von 4

    „Sehr preiswerter Player mit guter Standardausstattung in dezentem Design. Scharfes, plastisches, aber etwas glanzloses Bild. Klingt tendenziell warm, kompakt, musikalisch.“

  • „befriedigend“ (2,6)

    Platz 9 von 10

    „Keine Fotowiedergabe, kein MP3, wenig Videoformate. Mäßige Fernbedienung, langsamster Blu-ray-Zugriff. Lauter Lüfter.“

  • ohne Endnote

    20 Produkte im Test

    „Plus: viele Einstellungen zur Optimierung von Bild und Ton.
    Minus: kein WLAN-Empfänger; wenige Videoformate abspielbar; sehr langsame Fotowiedergabe; lange Wartezeit, bis eingelegte Disc abspielt; kein USB-Anschluss; hörbare Betriebsgeräusche.“

  • „sehr gut“ (1,4); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

    Platz 3 von 6

    „Manchmal ist weniger mehr! Pioneer konzentriert sich beim BD-120 auf die Bildqualität mit Blu-ray und auf die Audiowiedergabe, und das mit Erfolg. Einige fehlende Features und die nicht ganz perfekte DVD-Wiedergabe kosten ihn zwar eine noch bessere Platzierung, doch für HD-Puristen gehört er zur ersten Wahl.“

  • „gut“ (2,4)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 6 von 7

    „Top-Verarbeitung, aber eher konservativ bei den Medienformaten.“

Einschätzung unserer Autoren

BDP-120

Ein­stiegs­ge­rät mit BD-​Live

Auf der CES 2009 hat Pioneer drei neue Blu-Ray-Player vorgestellt, darunter den BDP-120. Das Einstiegsmodell soll schon für rund 300 Dollar zu haben sein. Auf die wichtigsten Features muss man trotzdem nicht verzichten:

Laut Hersteller wurde das Gerät mit den aktuellsten Prozessorchips ausgestattet, so dass auch eine Wiedergabe von 1080/24p kein Problem darstellt. Durch die Möglichkeit, Filme mit den im Kino üblichen 24 Vollbildern pro Sekunde wiederzugeben, soll die Darstellung möglichst nah am Original bleiben. Der BDP-120 ist außerdem mit Decodern für die neuen HD-Tonformate Dolby True HD und DTS HD ausgestattet und bietet sogar Profil 2.0 und damit BD-Live. Die aus dem Internet heruntergeladenen BD-Live-Inhalte zum Film (Spiele, Trailer, Dokumentation) werden auf einem externen, ein Gigabyte großen USB-Stick gespeichert, der Stick soll im Lieferumfang enthalten sein.

Der BDP-120 wird genau wie der BDP-320 und der BDP-23FD im Sommer 2009 auf den Markt kommen. Anders als der BDP-120 sollen die beiden größeren Modelle den Ton auch analog über 7.1 ausgeben.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Blu-ray-Player

Datenblatt zu Pioneer BDP-120

Features
  • Bild-in-Bild
  • Kartenleser / USB
  • BD-Live
Erhältliche Farben Schwarz
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D fehlt
Tonsysteme
DTS fehlt
Dolby Digital fehlt
Dolby Digital Plus fehlt
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA fehlt
Funktionen
Media-Player fehlt
Media-Streaming fehlt
Webbrowser fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Pioneer BDP-120 können Sie direkt beim Hersteller unter pioneer-car.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„Scharf wie im Kino“ - Blu-ray-Spieler

Stiftung Warentest - Über Scart und Cinch wird das Bild nur in Standardauflösung übertragen. Ärgerlich, dass keinem der Spieler ein HDMI-Kabel beiliegt. Start: Schnarchige Scheibendreher Bevor der Filmabend starten kann, ist erst einmal Geduld gefragt. Das Einschalten dauert. Fast eine halbe Minute muss der Filmfreund warten, bis Panasonics DMP-BD80, der Pioneer BDP-120 und der Sharp BD-HP22S betriebsbereit sind. …weiterlesen

Klassentreffen

Heimkino - Kaum zu glauben, doch das Blu-ray-Jahr 2009 neigt sich schon fast wieder dem Ende zu. Für eine Bilanz ist es vielleicht noch etwas früh, doch ist bereits jetzt klar, dass das HD-Format sowohl technisch als auch in seiner Marktrelevanz enorme Sprünge getan hat. Das gilt auch und gerade für die aktuellen Player im unteren und mittleren Preissegment. Wirklich schlechte Geräte gibt es eigentlich kaum noch; insbesondere bei der Blu-ray-Wiedergabe muss man die Unterschiede schon mit der Lupe suchen. Was die Qualität von DVD-Bildern angeht, trennen sich Spreu und Weizen schon wesentlich deutlicher, da gilt vor der Anschaffung durchaus, das jetzige und zukünftige Verhältnis von DVDs und Blu-rays in der eigenen Sammlung abzuschätzen und in die Kaufentscheidung einfl ießen zu lassen. ...Testumfeld:Im Test befanden sich sechs Blu-ray-Player, von denen zwei mit „ausgezeichnet“ und vier mit „sehr gut“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Qualität (Bild, Ton, Verarbeitung), Ausstattung (Hard- und Software) und Bedienung (Setup, Fernbedienung, täglicher Gebrauch). …weiterlesen