Gut (1,6)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...

Philips MCM7000 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,6)

    „Kauftipp“

    Platz 4 von 7

    Die Philips MCM7000 entfaltet einen raumfüllenden Klang, ohne dass man Abstriche bei der Pegelfestigkeit hinnehmen muss. Empfindliche Ohren könnten sich am Lüfter stören, alle anderen werden ihn kaum wahrnehmen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Philips MCM 7000

Sepa­rate Höhen-​ und Bass­re­ge­lung

Bei der Kompaktanlage MCM7000/12 von Philips lässt sich die Klangqualität nach persönlichen Vorlieben gestalten. Das Modell ist mit einer speziellen Equalizer-Funktion ausgestattet, über die man hohe und tiefe Frequenzen je nach Wunsch stärker oder weniger betonen kann.

Für die Soundübertragung sorgen zwei abnehmbare Lautsprecher, die jeweils mit einem Kalotten-Hochtöner und einem 130 Millimeter großen Tieftöner ausgestattet sind. Laut Hersteller werden die Boxen mit einer Gesamtausgangsleistung von immerhin 60 Watt belastet. Die weitere Ausstattung entspricht den klassischen Einsteiger-Standards. Über das Laufwerk lassen sich nicht nur Audio-CDs, sondern auch selbst gebrannte Rohlinge (CD-R/RW) mit komprimierter MP3- und WMA-Musik wiedergeben. Wie üblich können die genannten Sounddateien alternativ auf einem externen Massenspeicher abgelegt und via USB auf der Minianlage abgespielt werden. Ebenfalls mit an Bord sind eine Cinch-Buchse und eine 3,5-Millimeter-Kopfhörerklinke. Freuen darf man sich außerdem über einen analogen Tuner, der 20 Speicherplätze für lokale UKW-Sender bereithält und auf verschiedene RDS-Dienste (Radio Data System) zurückgreift. Dabei werden auf dem dimmbaren VFD-Display nicht nur der Sendername und der Programmtyp, sondern auch detaillierte Informationen zum aktuellen Musiktitel (Name, Interpret) angezeigt. Zudem wird die Uhrzeit exakt eingestellt. Wer möchte, kann sich von der Minianlage darüber hinaus morgens wahlweise per Radio, CD- oder USB-Musik aufwecken lassen. Leider wurde im Gegenzug auf eine praktische Sleep Timer-Funktion verzichtet. Ausgeliefert wird das Modell samt Fernbedienung, UKW-Antenne, Netz- und Audiokabel.

Unterm Strich präsentiert sich die MCM7000/12 von Philips ordentlich aufgestellt, mehr allerdings nicht. Für die vom Hersteller aufgerufenen 350 Euro gibt es bereits Kompaktanlagen, die über integriertes WLAN, digitale Audioeingänge oder eine Dockingstation für iPod und iPhone verfügen. Wer etwas Zeit mitbringt, findet hier die entsprechenden Alternativen.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Philips MCM7000

Komponenten
CD-Player fehlt
CD-Receiver vorhanden
Receiver fehlt
Plattenspieler fehlt
Fernbedienung vorhanden
Leistung
Leistung (RMS) 60 W
Netzwerk
LAN fehlt
Anschlüsse
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Phono fehlt
Antenne vorhanden
Subwoofer fehlt
Digital
USB vorhanden
Digitaler Audio-Eingang fehlt
Kartenleser fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: