• Gut 1,7
  • 2 Tests
134 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Leis­tung: 1500 W
Mate­rial der Schüs­sel: Metall
Gerä­te­klasse: Küchen­ma­schine mit Koch­funk­tion
Mehr Daten zum Produkt

Philips Jamie Oliver HomeCooker HR1050/90 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    Nutzen: „sehr gut“ (4 von 5 Punkten);
    Spaß: „sehr gut“ (4 von 5 Punkten).

  • „gut“ (89,4%)

    „Preis-/Leistungssieger“

    Platz 3 von 3

    In einem Test mit insgesamt drei Küchengeräten hat das „ETM TESTMAGAZIN“ den Jamie Oliver HomeCooker HR1050/90 des Herstellers Philips genau in Augenschein genommen. Bewertet werden die Handhabung, der Betrieb, das Zubehör und die Sicherheit von Koch-Küchenmaschinen, mit denen schneiden, dämpfen und kochen möglich ist. Die Bedienung empfindet die Redaktion als selbsterklärend.
    Negativ sieht das Magazin, dass die Philips Küchenmaschine nur über eine konstante Rührgeschwindigkeit verfügt. Ebenso fehlt die Möglichkeit, Teig herzustellen. Laut Redaktion sind die Umdrehungen des Rührarms zu langsam. Auch ist kein optionales Zubehör erhältlich. Pluspunkte sammelt das Gerät durch das beste Testergebnis bei gebratenem Fleisch. Zudem kann der Nutzer zwischen verschiedenen Temperaturen zum Kochen wählen.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Philips Küchenmaschine HR7510/10, Viva Collection, 800 W, 2,1 l Schüssel,

Kundenmeinungen (134) zu Philips Jamie Oliver HomeCooker HR1050/90

3,6 Sterne

134 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
60 (45%)
4 Sterne
21 (16%)
3 Sterne
17 (13%)
2 Sterne
16 (12%)
1 Stern
18 (13%)

3,6 Sterne

131 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Leider schiefgegangen

    von Timucin
    • Vorteile: gute Verarbeitung, gute Leistung, großes Zubehörsortiment
    • Geeignet für: Marmelade
    • Ich bin: Großfamilie

    Ich habe bereits mehrere Rezepte für den homecooker ausprobiert. Marmelade, Pralinin. Hähnchengeschnetzeltes USW. Alles hat super geklappt und war schnell und aromatisch gekocht. Heute nun hab ich gefüllte Paprikaschoten aus dem beiliegenden Kochrezept gemacht und mich genau ans Rezept gehalten, das heißt. 80 Minuten. Eingestellt und bin in der Zwischenzeit mit den Hunden spazieren gegangen. Als ich nach Hause kam war die Soße total eingebrannt, die Schoten im dampfkorb waren ok. Darum bitte keine 80 Minuten kochen, ist viel zu lang.
    Das reinigen des Topfes hat leider auch länger gedauert.
    MW

    Antworten
  • Intensives Geschmackserlebnis mit dem HomeCooker von Philips

    von Charlotte80
    • Vorteile: gute Verarbeitung, gute Ausstattung, super Aroma, schonendes Dampfgaren
    • Geeignet für: Gemüse, Risotto-Gerichte, Kartoffelgerichte
    • Ich bin: Hobby-Koch

    Gestern habe ich zum ersten Mal mein neues Küchengerät, den HomeCooker ausprobiert udn war sofort begeistert von den verschiedenen Funktionen Schneider mit dem Schneidegerät oder Raspeln, dem Rührarm und vor allem dem Dampfgaren. Durch die Dampfgarenfunktion ist mein Wintergemüse, welches ich zum Hirschbraten serviert habe, sehr aromatisch gewesen und ein richtiges Geschmackserlebnis. Unser Besuch war auf jeden Fall begeistert und ich auch. Durch den Rührarm und das automatische ständige Umrühren kann auch nichts anbrennen, ohne das man ständig den Topf kontrolliert. Als nächstes werde ich ein Hähnchengericht ausprobieren.

    Antworten
  • Im Praxistest überzeugt

    von AEplus
    • Vorteile: gute Verarbeitung, einfache Reinigung, großes Zubehörsortiment, Zeitschaltuhr
    • Nachteile: Preis
    • Geeignet für: jeden Tag, Gemüse, Soßen, Risotto, Milchreis
    • Ich bin: Koch

    Im Rahmen eines Produkttestes testete ich den Homecooker. Der erste Eindruck war durchaus positiv. Design, Verarbeitung und Verpackung waren sehr ansprechend. Ich stellte mir nur eine Frage: Was kann der Homecooker was mein Herd nicht kann? Um diese Frage zu klären sammelte ich Informationen. Das beigelegte Rezeptbuch von Jamie Oliver inspirierte mich, entsprach aber nicht meinen täglichen Kochgewohnheiten. Im Internet fand ich dann erfreulicherweise eine Menge Rezepte und Blogs über den Cooker.
    Fazit der Seiten war: Du brauchst keinen Kochkurs, leg einfach los! Gesagt, Getan!

    Folgende Rezepte haben wir ausprobiert:
    Spaghetti Bolognese, Gnocchi mit Hähnchengeschnetzeltem, Bratkartoffeln, Milchreis, Risotto, Gemüse im Dampfgarer, Germknödel mit Vanillesauce...

    Das Wichtigste: Alle Gerichte waren lecker! Und der Cooker entlastete mich wirklich! Durch den Rührarm und Zeitfunktion kann man sogar den Raum verlassen, Wäsche waschen, Kinder trösten, Telefonate erledigen..Das Gemüse aus dem Dampfgarer wird perfekt und man kann die Beilagen im selben Gerät zubereiten. Die Geschirrmenge wird deutlich reduziert und alle wichtigen Teile des Cookers sind für die Spülmaschine geeignet.
    Fazit: Für vielbeschäftige Köche, die neben dem Kochen viele Dinge erldigen müssen ist es ein echter Küchenhelfer und den hohen Preis wert.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips Jamie Oliver HomeCooker HR1050/90

Leistung 1500 W
Gehäusematerial
  • Kunststoff
  • Metall
Material der Schüssel Metall
Fassungsvermögen der Schüssel 3 l
Ausstattung
  • Spülmaschinenfest
  • Timer
Zubehör
  • Raspelscheibe
  • Schneidescheibe
Geräteklasse Küchenmaschine mit Kochfunktion

Weiterführende Informationen zum Thema Philips Jamie Oliver Home Cooker HR1050/90 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Intelligenz für die Küche

CONNECTED HOME - Auch Dunst in der Küche beeinträchtigt ihn nicht: Der PLAY:1 wurde von den Entwicklern in extrem hoher Luftfeuchtigkeit getestet und kann ausdrücklich auch in Bad und Küche eingesetzt werden. Halbautomatisch Kochen Im letzten Jahr stellte Philips den Jamie Oliver HomeCooker vor (www.philips.de/homecooker): einen Kochtopf, der Kochen trotz Zeitmangel möglich machen soll: Temperatur auswählen, Zeitschaltuhr einstellen und ein Rühraufsatz erledigt sogar das Umrühren automatisch. …weiterlesen