Philips FC8659/01 Performer Active im Test

(Staubsauger mit Beutel)
  • keine Tests
63 Meinungen
Produktdaten:
Bodenstaubsauger (Netz): Ja
Mit Beutel: Ja
Geeignet für Allergiker: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

FC8659/01 Performer Active

Attraktives Modell aus der „zweiten Garde“

Die Modellserie „Performer“ gehört im Hause Philips quasi zur zweiten Garde. Die Staubsauger sind eine Stufe unterhalb der „Powerpro“-Modellen einzuordnen, was wiederum keinesfalls bedeuten soll, dass sie zweite Wahl sind. Ganz im Gegenteil sogar, wie der FC8659/021 belegt. Der klassische Beutel-Staubsauger wartet mit einer hohen Saugkraft auf und ist – höchst erfreulich – momentan für ein Drittel weniger zu haben als der Hersteller für das Modell ursprünglich angesetzt hatte.

425 Watt bis zum bitteren Ende

Die Differenz zwischen den Flaggschiffen des Herstellers und den Modellen der zweiten Garde lässt sich am einfachsten anhand der Saugkraft ablesen, und zwar der an der Düse, die nicht zu verwechseln ist mit der Leistungsaufnahme generell. Sie beläuft sich beim Performer auf bis zu 425 Watt, bei den PowerPro-Modellen dagegen auf bis zu 500 Watt. Wer nicht gerade meint, mit seinem Staubsauger groben Schmutz wegsaugen zu müssen, kann mit diesem Leistungsangebot sehr zufrieden sein, der Wert entspricht einem Staubsauger der gehobenen Mittelklasse. Ein weiteres Kennzeichen des Geräts ist die sogenannte „AirFlow“-Technologie. Hinter dem Begriff verbirgt sich ein spezielles Luftleitsystem, das dem Staubbeutel erlaubt, sich ungehindert entfalten zu können. Wie vergleichbare Modelle von Philips mittlerweile im Praxiseinsatz bewiesen haben, lässt aufgrund dieses System die Saugkraft auch dann nicht spürbar nach, wenn der Beutel voller wird – ein Schwachpunkt, den bestimmt viele von ihrem (alten) Beutelstaubsauger kennen werden. Das hat natürlich zur Folge, dass auch mehr oder weniger die volle Saugkraft bis zum Schluss zur Verfügung steht.

Allergiker-geeignet

Hausstauballergiker greifen nach wie vor gern eher zu einem Beutel-Staubsauger als zu einem Zyklon-Modell mit Staubbehälter, die Entsorgung des Beutels ist hygienischer und unkomplizierter. Vermutlich aus diesem Grund sind auch erstaunlich viele Modelle ab der Mittelklasse mit einem HEPA-Filter ausgestattet, der die Abluft effizient von Erregern reinigt. Im Philips ist allerdings ein HEPA-10-Filter verbaut, dessen Reinigungsleistung etwas schwächer ist – allerdings im niedrigen Promillebereich, weswegen die meisten Allergiker getrost zugreifen dürfen. Ausgelegt wiederum ist der Staubsauger auf mittelgroße Wohnungen mit Hart-/Glattböden und Teppichen, der Aktionsradius beläuft sich auf neun Meter, die Größe des Staubbeutels wiederum auf vier Liter. In eher kleinen Wohnungen hält ein Beutel demnach sehr lange.

Fazit

Die Performer-Staubsauger von Philips haben einen sehr guten Ruf, und zwar nicht nur, weil sie eine sehr solide Leistung abliefern, sondern weil sie auch erschwinglicher sind als die Flaggschiffe. Ursprünglich taxiert auf knapp 180 EUR, ist das 8659-er-Modell aktuell sogar schon für 115 EUR (Amazon) zu haben – eine überaus moderate Summe, die dazu beitragen sollte, den Staubsauger ernsthaft in Erwägung zu ziehen.

zu Philips FC8659/01 Performer Active

  • CLATRONIC Bodenstaubsauger BS 1302

    Beutellos / 4 - fach Filtersystem / Leistung: ca. 700 Watt

Kundenmeinungen (63) zu Philips FC8659/01 Performer Active

63 Meinungen (59 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
2
1 Stern
0
  • Leider nicht überzeugt :(

    von miba1511
    (Ausreichend)
    • Vorteile: attraktives Design, einfaches Handling
    • Nachteile: geringe Ausstattung
    • Geeignet für: kleinere Räume, Tierhaare, Hausstaub, Allergiker, Räume ohne Teppichfußboden

    Ich durfte diesen Staubsauger im Rahmen eines Produkttests ausprobieren.

    Äußerer und erster Eindruck:
    + er ist klein
    + einfach zusammenzubauen
    + Metallrohr ist verstellbar, sodass auch groß und klein saugen kann
    + Das Filtersystem macht einen echt guten Eindruck und für Hausstaub-Allergiker und Tierbesitzer sicherlich von Vorteil.
    + optisch echt ein kleines Schmuckstück
    - Das Filtersystem macht einen echt guten Eindruck und für Hausstaub-Allergiker und Tierbesitzer sicherlich von Vorteil.
    - Leider schade, dass es kein Aufbewahrungsfach für die kleinen Düsen gibt.
    - Auch schade, dass man nur an einer Stelle, am hinteren Ende, das Rohr am Staubsauger zum Stand befestigen kann. Man kann ihn also nicht aufstellen und das Rohr z.B. an der Seite befestigen.
    - 2100 Watt finde ich recht viel

    Nun zum Saugen:
    - scheinbar ist meiner ein Montagsgerät, denn die "Tritttaste", sodass man Teppiche saugen kann, rastet bei mir nicht ein und kann ich somit nicht nutzen
    - er scheint ein paar Schwierigkeiten bei Kurven zu haben, denn das geht etwas schwieriger. Vor und zurück ist nie ein Problem.
    + viele Stufen zum Saugen vorhanden, für jede Art etwas dabei.
    + Kabellänge ist ausreichend
    - ich habe beim Saugen leider länger als mit meinem Vorgänger gebraucht, da ich über manche Stellen, z.B. in der Küche bei Brotkrümeln, länger gebraucht habe
    - es gibt keinen richtigen Handgriff, sodass das Plastik in der Handhabung etwas komisch wirkt und sich etwas billig anfühlt
    - für mich war es leider kein vollstens überzeugender Eindruck beim Saugen, wie auch mein Freund findet
    - unterm Bett saugen war nicht gut möglich, da die Bürste vorne hochkippt, auch wenn man die Halterung dreht

    ERGO:
    Ich werde den Sauger am Ende des Produkttests leider wieder zurückschicken, auch wenn ich echt gehofft habe, dass er mich, ebenso wie viele andere Testerinnen auch, überzeugt und ich ihn behalten würde. Leider scheitert es bei mir an den Teppichen (die Trittfunktion des Saugers funktioniert bei mir ja leider nicht), Parkett und Fliesen waren kein Problem. Ich habe eine sehr große Wohnung und deshalb sind mir schnelle Ergebnisse und eine einfache Handhabung am wichtigsten.
    Für eine kleinere Wohnung oder für Personen, die nur einmal in der Woche saugen und an Allergien, wahrscheinlich ausreichend oder gar perfekt aufgrund von dem HEPA-Filtern, aber bei meinen hohen Ansprüchen leider nicht überzeugend genug.

    Antworten

  • Haut mich nicht um

    von maryangel
    (Befriedigend)
    • Vorteile: einfacher Beutelwechsel
    • Nachteile: geringe Ausstattung
    • Geeignet für: Tierhaare, Hausstaub

    Als ich das Paket geöffnet habe, war ich erstaunt wie klein er ist. Ein bisschen misstrauisch ob der leistungsstarken Vorankündigung nahm ich ihn in Betrieb. Das Zusammenstecken bis er einsatzbereit war verlief einfach und reibungslos. Nun schnell den Stecker in die Steckdose... (Die Länge des Kabels ist optimal, so dass ich nicht ständig während des Saugens die Dosen wechseln muss.) und siehe da. Er hält, was er verspricht: enorm starke Saugkraft bis in die letzte Ritze, die man sonst nur schwer gereinigt bekommt. Die Höhenverstellbarkeit ist klasse, gerade für mich mit meinen 1 Meter 60 :-)! Schade ist, dass es keine Ersatzbeutel in dem Testpaket gibt. Ich bin durchweg positiv begeistert. Die Leistung, die der Suager bringt ist gut, jedoch ist der Preis in Höhe von 180,00 € dafür nicht gerechtfertigt, denn für so viel Geld erwarte ich mehr (siehe z.b.: Vorwerk). 

    Antworten

  • Super Saugkraft - minimalistische und billige Ausstattung

    von Girlsize
    (Befriedigend)
    • Vorteile: attraktives Design, einfacher Beutelwechsel, Saugleistung
    • Nachteile: billige Verarbeitung, geringe Ausstattung

    Da ich auf 150 m² mit 3 Katzen wohne, einer Scottish Fold, und zwei Maine Coon Langhaarkatzen, sauge ich täglich und habe auch einige Ansprüche.
    Der Beschreibung des Staubsaugers hörte sich super an und ich dachte "das könnte mein Neuer werden".
    Mit voller Spannung erwartete ich den Sauger, und als er endlich ankam wurde er direkt ausgepackt und zusammen gebaut.
    Doch schon beim ersten Blick war ich eher skeptisch. Der Sauger sieht zwar sehr schick aus, allerdings wirk er eher "billig". Beim Zusammenstecken des Saugrohres rastet nichts ein, das Fußteil hat keinerlei "Funktion" oder speziell ausfahrbare Bürsten. Das Zubehör ist eher minimalistisch. Für die Zusatzbürsten gibt es kein Fach oder Platz im bzw. am Sauger.
    Nach dem kinderleichten Zusammenbau steckte ich direkt das Kabel in die Steckdose und saugte los.
    In Sachen Saugleistung hat mich der Sauger allerdings direkt überzeugt. Er hat eine super Saugkraft und beseitigt mühelos jegliche Krümmel, Dreck und Katzenhaare. Beim absaugen der Couch musste ich sogar die kleine Öffnung am Saugrohr öffnen damit der Sauger sich nicht "festsaugte".
    Aber die Saugkraft war leider schon das einzig Positive.
    Er ist sehr laut, sehr schwer, bleibt ständig irgendwo "hängen", die Saugdüse löst sich fast von selbst aus dem Saugrohr,......und eins der größten Makel ist, das es kein Fach oder keine Halterung fürs Zubehör gibt. Ein absolutes "Muss" für mich da ich durch meine Katzen wirklich alles absauge.
    Mein Fazit: Der Staubsauger ist gnadenlos überteuert. Für Menschen die täglich und viel saugen und absaugen absolut nicht zu empfehlen. Für jemanden der eine kleine Wohnung hat, keine Tiere und nur den Boden saugt, absolut zu empfehlen, denn die Saugleistung ist einfach super!

    Antworten

  • Hatte mehr erwartet

    von testoma
    (Ausreichend)
    • Vorteile: einfacher Beutelwechsel, einfach zu reinigen
    • Nachteile: geringe Leistung, billige Verarbeitung
    • Geeignet für: kleinere Räume, Allergiker, Asthmatiker , Räume ohne Teppichfußboden, schnelles Saugen zwischendurch

    So, nun ist er auch bei uns vorgestern angekommen. Ich hab extra die ganze letzte Woche nicht gesaugt um wirklich gut feststellen zu können was der "Neue" so kann. Er ist optisch schick aber das ist bei mir wirklich nicht Ausschlag gebend. Er ist nicht zu groß daher leicht und wendig. Er ist leicht zusammen zu bauen, alles selbsterklärend, der Staubsaugerbeutel ist genauso wie der Filter bereits im Sauger. Trotzdem habe ich mir erlaubt, den Beutel einmal herauszuholen und wieder einzusetzen. Der Beutel wird in ein Plastikgestänge eingeschoben. Diese Plastikgestänge ist mit Griff, so dass der Beutel einfach herauszuholen ist. Das Plastikgestänge rastet nicht irgendwo im Gehäuse ein. Das finde ich etwas gewöhnungsbedürftig da man sich zunächst unsicher ist ob alles richtig sitzt.
    Der Sauger besteht aus dem Wagen einem nicht allzu langen Schlauch, einer Teleskop Saugstange die mehrfach einstellbar ist. Dazu gibt es einen großen (aber im Verhältnis zu anderen Modellen ehr kleinen) Saugfuß mit klappbaren Bürstchen wahlweise für Fliesen oder Teppich aber ohne große innere Rollbürste, dazu noch ein kleines seperates Bürstchen für Möbel etc. und eine Spitzdüse für Sofarillen etc.
    Alles wirkt durchaus solide verfügt aber nicht über soviel Arretierungspunkte wie bei anderen Herstellern.
    Die Saugstange läßt sich nicht vollständig fest mit dem Schlauchteil verbinden ebenso die Verbindung von der Stange zum Fuß.
    Ein wenig irritiert war ich darüber, dass die Bürste vom Fuß schon bei Lieferung voller langer Haare und Flusen war.
    Die mitgelieferte Anleitung besteht ausschließlich aus Piktogrammen die nicht immer eindeutig sind.
    Der Filter hinter dem Staubsaugerbeutel läßt sich problemlos wechseln. Irritieret bin ich ebenfalls über die letzte Seite der Piktogramm Anleitung. Hier soll man einen seperaten Filterkasten herausnehmen können der vollständig gewechselt werden soll. Wenn ich die Anleitung richtig verstehe soll dies nach 24 Monaten geschehen. Trotz aller Versuche ist es mir noch nicht gelungen die hintere Klappe zu lösen um an besagten Filter zu kommen hier wäre eine Anleitung in Schriftform durchaus hilfreich.
    Alles in Allem ein durchaus ordentliches Ergebnis der ersten Sichtung nach. Aber um wirklich zufrieden zu sein fehlt doch einiges.

    Zum Saugen:
    Wir haben eine Treppe mit Tretford Teppich, eine Flurbereich und zwei Zimmer a 40qm ebenfalls mit Tretford Teppich, darüber hinaus je 2 große (4x4m ) und (2x2m) hochfloorige Teppiche von JAB sowie 2 Berber Teppiche. Ansonsten ist im Haus Fliesenboden, Laminat und Echtholzparkett.
    Die Saugerleistung ist frei einstellbar unkompliziert mit einem Drehrädchen. Leider ist der Staubsauger extrem laut. Das muß mit dem zusätzlichen Filter am Ende des Saugergehäuses zu tun haben denn der Krach kommt eindeutig dort her. Auf höchster Stufe ist es ohrenbetäubend laut. Ich dachte immer der Trend wäre zu leisen Geräten.
    Das Saugen allein geht leicht von der Hand jedoch rutscht die Saugerstange doch hin und wieder aus der Verbindung zum Schlauchteil.
    Nimmt man die Saugstange ab und saugt nur mit dem Schlauchteil dann ist eine enorme Saugkraft vorhanden bei höchster Einstellung. Eine wirklich starke Leistung. Setzt man jedoch die Stange mit Fuß an und hält die Hand an den Fuß ( mit eingeschaltetem Motor) verspürt man nur noch einen Hauch von Leistung. Mir ist es ein Rätsel wo die Saugleistung hin gewandert ist. Den Tetford Teppich damit zu saugen ist leider äußerst mühsam und wenig effektiv. Jetzt erklären sich auch die Haare an der Bürste beim Auspacken des Gerätes. Offensichtlich habe ich ein Gerät bekommen, dass schon mal getestet wurde. Auch bei mir bleiben die Haare und Flusen an der Außenseite des Fußes hängen ohne eingesaugt zu werden. Auch etwas Sand, den ich zu Test Zwecken auf dem Teppich verstreut hatte läßt sich nicht richtig einsaugen. Bei anderen Geräten hört man den feien Sand am Rohr hochziehen hier überhaupt nicht und wenn man genau guckt ist trotz mehrfachem Drüber gehen noch Sand im Teppich spürbar.
    Also Tretford Teppich sollte man mit diesem Sauger besser nicht saugen es ist verlorene Liebesmühe.
    Laminat, Fliesen und Parkett lassen sich saugen aber durch die geringe Saugleistung die durch den Fuß geht muß man schon sehr lange saugen um ein gutes Ergebnis zu bekommen.
    Ich bin sehr enttäuscht von der Saugleistung.
    Wenn man bedenkt, dass dieses Gerät um 180,-€ kostet hätte ich absolut mehr davon erwartet.
    Da ich dem Gerät noch eine weitere Chance geben wollte habe ich den Staubsauger heute einer Nachbarin (Seniorin) und einer Freundin (junge Mutter mit Hund und Katze) gebracht um die testen zu lassen. Leider ist ihr Urteil genauso wie meines.
    „Maximale Saugleistung für besseres Reinigungsergebnisse mit AirfolwMax Technologie und 4LStaubaufnahmekapazität:::“. Hier war wohl der Wusch da aber die Umsetzung schwach.
    Hier wird auf dem Umkarton erwähnt getestet im Vergleich mit einem Vorgänger Modell. Ich kann keinen Vergleich zu einem anderen Philips Staubsauger machen nur mit anderen Herstellern und ich muß sagen unser Staubsauger (von der Optik her gleich dem Philips hier) der bereits 10 Jahre alt ist saugt wesentlich besser und leichter aber auch erheblich leiser. Mich persönlich machen laute Geräte unglaublich nervös. Staubsaugen kann durchaus entspannend sein aber mit diesem Gerät nun wirklich nicht. Laut und kaum Saugkraft im normalen Gebrauch mit Fuß das ist einfach nur frustrierend und braucht viel Zeit, die ich auch nicht habe.

    Fazit:
    Kein Staubsauger für uns, schade denn wir hätten einen zusätzlichen Sauger gut gebrauchen können.

    Antworten

Weitere Meinungen (58)
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Philips FC8659/01 Performer Active

3-in-1-Düse fehlt
Saugkraftregulierung vorhanden
Staubsauger
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Leistungsaufnahme 2100 W
Gewicht 5200 g
Staubsaugen
Beutellos fehlt
Mit Beutel vorhanden
Wasserfilterung fehlt
Staubkapazität 4 l
Aktionsradius 9 m
Geeignet für Allergiker vorhanden
HEPA-Filter vorhanden
Düsen
Elektrobürste fehlt
Fugendüse vorhanden
Kombidüse vorhanden
Mini-Turbo-Düse fehlt
Parkettdüse fehlt
Polsterdüse fehlt
Saugpinsel / -bürste vorhanden
Turbodüse fehlt
Energielabel
Lautstärke 80 dB

Weiterführende Informationen zum Thema Philips FC8659/01 Performer Active können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen