Peugeot Traveller 2.0 BlueHDi 150 L2 (110 kW) [16] im Test

(Van)
  • Befriedigend 3,5
  • 4 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Van
Frontantrieb: Ja
Verbrauch (l/100 km): 5,3
Manuelle Schaltung: Ja
Schadstoffklasse: Euro 6
Karosserie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Peugeot Traveller 2.0 BlueHDi 150 L2 (110 kW) [16]

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 6

    380 von 650 Punkten

    „Ja, er ist günstiger, schneller und verbraucht weniger. Aber die Variabilität ist limitierter, in der Stadt fährt sich der Traveller sperriger. Und vor allem bietet er deutlich weniger Komfort.“  Mehr Details

    • promobil

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 12/2016
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „... Die 150-PS-Version mit zwei Liter Hubraum setzt den Traveller druckvoll in Bewegung, die Sechsgangschaltung mit dem klobigen Schaltknauf wandert einigermaßen präzise durch die Gassen. ...“  Mehr Details

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 7/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • Produkt: Platz 1 von 2

    240 von 450 Punkten

    „... beim Fahrwerks-Set-up zeigen sich Kompromisse, die die Kompakt-Plattform im Van mit sich bringt. Über kurze Wellen rumpelt der Peugeot harsch, gibt lange herb weiter. Doch lässt er das Nachschwingen sein, das Passagieren im VW milde Seetüchtigkeit abverlangt. ...“  Mehr Details

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 25/2016
    • Erschienen: 11/2016

    ohne Endnote

    „... Der Zweiliter-Diesel hangelt sich durch eine kurze Ladelethargie, drückt ab 1500/min energisch voran ... Ab 3000/min nimmt die Kraft des Selbstzünders noch nicht ab, doch sein davor kultivierter Ton etwas Lieferwagiges an. Zeit also für einen Gangwechsel. Wobei die Bezeichnung ‚Schaltwege‘ es hier nicht trifft, es sind eher Trampelpfade zwischen den Gängen ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Peugeot Traveller L2 2.0 BlueHDi 150 Active (110 kW)

    Zwischenverkauf, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Angebot ist freibleibend. Sonderausstattung: Navigationssystem: ,...

  • Peugeot Traveller 2.0 BlueHDi 150 FAP L2 Allure S&S, Sitzheizung.

    * Klimaautomatik * Geschwindigkeits - Regelanlage (Tempomat) inkl. Geschwindigkeits - Begrenz * Standheizung * LM - ,...

  • Peugeot Expert L2 BlueHDi 150 ähnl. Traveller Navi+9Sitz Van/Kleinbus (110 kW)

    Getriebe * 6 - GangLicht und Sicht * LED - Tagfahrlicht * Lichtsensor * Nebelscheinwerfer * ,...

  • Peugeot Traveller L2 Active 8-Sitzer BlueHDi 150 Navi Kombi (110 kW)

    Sicherheit: ABS & ESC, Airbag: Vorhangairbags, Berganfahrhilfe, Müdigkeitswarner, Reifendrucksensor (indirekt) , ,...

  • Peugeot Expert 2.0 BlueHDi 150 L2 AHK NAVI STANDHZ Van/Kleinbus (110 kW)

    Fahrzeug - Nr. : JZ056838. Ausstattungslinie / - paket: Sichtpaket. Media: 3D - Kartendarstellung, 7 Zoll Farbdisplay, ,...

  • Peugeot Traveller Active L2 BlueHDi 150*NAVI-Kamera* Transporter (110 kW)

    * 2 Jahre Werksgarantie ab Erstzulassung!Standort Coburg: * Ansprechpartner: * Herr Escher: 09561 / 23939 - 23 * ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Peugeot Traveller 2.0 BlueHDi 150 L2 (110 kW) [16]

Typ Van
Antriebsprinzip Dieselmotor
Allradantrieb fehlt
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Leistung in PS 150
Verbrauch (l/100 km) 5,3
Manuelle Schaltung vorhanden
Automatik fehlt
Schadstoffklasse Euro 6
CO2-Effizienzklasse A+
Karosserie Kombi
Modelljahr 2016
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 11
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 170
Hubraum 1997 cm³
Leistung in kW 110
CO2-Emission (g/km) 139

Weiterführende Informationen zum Thema Peugeot Traveller 2.0 Diesel 150 PS L2 (110 kW) [16] können Sie direkt beim Hersteller unter peugeot.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kompakter Ausstattungsriese

Automobil Revue 26/2013 - Das nutzbare Volumen erhöhte sich auf 535 dm3, bei vorgerückten Hintersitzen gar auf 630 dm3. Das feststehende Panoramadach Celio mit elektrischer Sonnenstore, die bis über den Kopf des Fahrers reichende Windschutzscheibe und die filigranen Seitenpfosten bringen viel Licht ins Auto. Die verglasten Flächen betragen bis zu 5,3 m3. Die Lichtflut lässt die glänzenden Oberflächen, etwa die grosse Kunststoffverkleidung auf dem Armaturenbrett, umso stärker aufleuchten. …weiterlesen

Die Luxus-Träume der AUTO BILD-Redakteure

Auto Bild 15/2011 - Wovon Grauimporteure wie Lindner in Hamburg (www.lindner-uscars.com) ganz gut leben. Sie bringen nicht nur neue, sondern auch gebrauchte Modelle aus Amerika zu uns. In der letzten Fuhre war mein Traumwagen dabei: ein weißes V8 Coupé mit blauen Streifen. Es muss der 4.6er-V8 sein, nicht wegen seiner 300 PS – 90 mehr als der Vierliter-V6 –, sondern wegen des Klangs. Schon im Leerlauf fegt sein Bollern Blätter und Vogelnester von den Bäumen. …weiterlesen

Aufstand der Zwerge

auto-ILLUSTRIERTE 1/2011 - Wären der fünfte und sechste Gang höher übersetzt, wäre er weniger ein Säufer. Im Fond bietet der Dreitürer am wenigsten Platz. Einen Pluspunkt sammelt er mit seinem schlüssellosen Türsystem. SEAT IBIZA 1.4 TSI CUPRA Dreitürer sind die echten Sportler. Das bewies er gemeinsam mit dem Clio, allerdings nur mit hauchdünnem Vorsprung. Er ist speziell als Bocanegra ein echter Hingucker wie der Clio Gordini. Innen überzeugt sein Radio mit sehr räumlichem Klang. Schade, gibt’s kein Navi im Angebot. …weiterlesen

Mit Ecken und Kanten

auto-ILLUSTRIERTE 6/2010 - Dagegen ist die Rücksitzbank zu Ungunsten der Kniefreiheit verschiebbar, wodurch mehr Raum für die Siebensachen entsteht. Eine ebene Fläche mit den Rücksitzen zu klappen, bleibt aber unmöglich. Bei den Sitzmöbeln hat sich Nissan laut eigener Aussage an Lounge-Sesseln orientiert. Schöne Bezeichnung für Sitze, die, klar ausgeformt, bequem anmuten und vorne Voraussetzungen für knackige Ergonomie schaffen. Ebenso überzeugt die Ausstattungsvielfalt. Das Kaado-Pack (Fr. …weiterlesen

Vermögenswirksame Leistung

Wer bisher vor dem Kauf eines Porsche Cayenne zurückgeschreckt hat, da er um den Verlust seines Vermögens an der Tankstelle fürchtete, kann bei der Diesel-Variante getrost umdenken. In einem Test der Zeitschrift „Auto Bild Allrad“ belegte der Cayenne Diesel V6 den zweiten Platz hinter dem Testsieger Volkswagen Touareg V6 3.0 TDI Tiptronic und vor dem Mercedes-Benz ML 320 CDI.

Ach du liebes Büsschen

auto motor und sport 4/2017 - Testumfeld:Neben viel Platz und Alltagstauglichkeit mussten die beiden Vans im Test auch genügend Komfort bieten. Nur einer konnte hier überzeugen. …weiterlesen