• ohne Endnote

  • 0 Tests

2.235 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Sit­zer­hö­her
Gruppe nach Kör­per­ge­wicht: Gruppe II-​III (15 bis 36 kg)
Nur Iso­fix-​Befes­ti­gung: Nein
Vor­wärts­ge­rich­tet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Viaggio 2-3 Shuttle

Trotz­dem kein voll­wer­ti­ger Kin­der­sitz-​Ersatz

Stärken
  1. zusätzliche Isofix-Befestigung
  2. optisches Feedback beim richtigen Docken
  3. weich gepolsterte Sitzfläche und Armlehnen
  4. Clip bürgt für korrekte Schultergurtführung
Schwächen
  1. ohne Kopfabstützung und Seitenschutz
  2. bei Leerfahrten Klappergeräusche möglich
  3. für einen Sitzerhöher relativ teuer

Isofix, Gurthaken, Gurtleitsystem im Halsbereich

Ein Sitzerhöher mit Isofix-Halterung: Wegen Komplettverzichts auf den Seitenschutz sicherheitstechnisch trotzdem eine Katastrophe, sagen Experten; ein super Sitz für Kinder ab vier Jahren, sagen die Kunden. Wer überzeugt wen? Aus diesem Gegensatz scheint für Peg Perégo die Idee für ein Experiment entstanden zu sein: Erliegen sogar sehr skeptische Eltern der Faszination dieser leichten, kostengünstigen und überaus praktischen Sitzbooster für Kinder ab 15 kg, wenn Isofix-Haken den Sitz zusätzlich stabilisieren? Mit Blick auf die flammenden Online-Feedbacks scheint der Hersteller mit seinem Viaggio 2-3 Shuttle kaum Gegenwind zu bekommen. Die bei Sitzerhöhern üblichen Sicherheitsbedenken treten gegenüber dem Isofix-Konzept zur festen Verankerung im Fahrzeug, optischem Feedback beim richtigen Docken, den ausgeprägten Gurthaken seitlich und dem roten Clip zur korrekten Schultergurtführung offenbar zurück.

Gurtleitsystem Peg Perego Viaggio 2-3 Shuttle Mit einem Gurtleitsystem will Peg Perégo eines der größten Sicherheitsrisiken von Sitzerhöhern deutlich reduzieren: Quetschstellen im Halsbereich. (Bildquelle: peg.de)

Steigt nur die Toleranzschwelle oder auch das Sicherheitsniveau?

Andererseits erscheinen Details wie Cupholder, weich gepolsterte Armlehnen und die bequeme Sitzpolsterung wie ein Komfort-Feigenblatt bei einem Sitz, der nicht einmal die grundlegenden Sicherheitsanforderungen erfüllt. Die Problematik besteht weiterhin darin, dass der Kopf des Kindes bei einem Seitenaufprall ungeschützt gegen die Scheibe knallen kann. Auch der Kostenvorteil greift nicht: Für rund 70 Euro bekommt man auch gut bewertete Sitzerhöher mit Seitenwangen, wenn auch ohne Isofix und aus weniger sorgfältig auswählten und verarbeiteten Materialien. Nüchtern betrachtet ist der Gruppe-II-III-Sitz nur wenig besser als in den Kaufrezensionen erwähnte Schnäppchen-Booster aus dem Baumarkt. Zwar sichert er Leerfahrten besser als ein gurtmontierter Sitzerhöher, der ungesichert wie ein Geschoss durch den Innenraum pfeilen kann; Kunden missfällt aber ein Klappern, wenn er mit Isofix eingehakt wird.

Testfazits zu Sitzerhöhungen fallen größtenteils mangelhaft aus

Sitzerhöhung mit Isofix und Gurthaken In Tests kommt es wesentlich auf ausgeprägte Gurt-Hörnchen an, um den Beckengurt in der richtigen Position zu halten. Auch die Isofix-Halterung zählt längst nicht zum Standardrepertoire von Sitzerhöhungen. (Bildquelle: amazon.de)

Kundenbewertungen machen aber auch deutlich, worum es Eltern bei einem Kindersitz ab 15 kg Körpergewicht hauptsächlich geht: einen jederzeit griffbereiten Sitz mit praktischem Handling, der Sicherheitsnormen einhält und nicht allzu teuer ist. Dann ist ein Isofix-Booster wie der Viaggio 2-3 Shuttle tatsächlich das geringste Übel – wenn nur die Isofix-Halterungen wirklich genutzt und die Gurtspange korrekt mit dem Diagonalgurt verspannt wird, um Quetschungen im Halsbereich zu verhindern. Bei allen Vorteilen, die der Peg Perégo zweifelsfrei hat, lässt sich eine Empfehlung nur anhand von Experten-Grundsätzen zu diesem umstrittenen Thema ableiten: Sitzerhöher wie diesen nur ergänzend einzusetzen, wenn etwa auf die Rückbank kein weiterer, vollwertiger Kindersitz mehr passt. Einen professionellen Kindersitztest würde er vermutlich kaum mit einem befriedigenden Testergebnis absolvieren angesichts der Tatsache, dass Testmagazine schon die schlichte Umbauoption zu einem Sitzerhöher mit einem Mangelhaft abstrafen (z. B. Graco Junior Maxi). Selbst die vermeintlich solideren Isofix-Booster wie der Osann Junior Isofix müssen im Test wegen unsicherer Gurtführung im Becken- und Halsbereich passen – Fazit der auto, motor & sport: "nicht empfehlenswert".

zu Peg Perego Viaggio 2-3 Shuttle

  • Peg Perego Viaggio 2-3 Shuttle - Crystal Black - Autokindersitz/Isofix-
  • Peg Perego Viaggio 2-3 Shuttle - Monza - Autokindersitz/Isofix-
  • Peg Perego Autokindersitz Auto-Kindersitz Viaggio 2-3 Shuttle, Crystal Black rot
  • Peg Perego Viaggio 2-3 Shuttle Sitzerhöhung mit Isofix
  • Peg Perego Viaggio 2-3 Shuttle Sitzerhöhung mit Isofix
  • Peg Perego Sitzerhöhung Viaggio 2/3 Shuttle Crystal Black
  • Peg Perego Sitzerhöhung Viaggio 2/3 Shuttle Monza
  • Peg Perego Auto-Kindersitz Viaggio 2-3 Shuttle, Crystal Black schwarz Gr.
  • Peg Perego Autokindersitz Reise 2 – 3 Shuttle Licorice
  • Peg Perego Viaggio 2-3 Shuttle - Crystal Black - Autokindersitz/Isofix-Autositze

Kundenmeinungen (2.235) zu Peg Perego Viaggio 2-3 Shuttle

4,9 Sterne

2.235 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2012 (90%)
4 Sterne
179 (8%)
3 Sterne
22 (1%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
22 (1%)

4,9 Sterne

2.235 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Kindersitze

Datenblatt zu Peg Perego Viaggio 2-3 Shuttle

Allgemeine Informationen
Typ Sitzerhöherinfo
Gewicht 3 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe II-III (15 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Nur Autogurt fehlt
Isofix oder Autogurt vorhanden
Isofast fehlt
Stützbein fehlt
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Rückwärtsgerichtet fehlt
Vorwärts und rückwärts fehlt
Anschnallen
3-Punkt-Gurt fehlt
5-Punkt-Gurt fehlt
Autogurt vorhanden
Fangkörper fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend fehlt
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Liegefunktion fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt fehlt
Zentraler Gurtstraffer fehlt
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze fehlt
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne fehlt
Ausstattung
Sitzverkleinerer fehlt
Seitenaufprallschutz fehlt
Zusätzliche Polster fehlt
Schultergurtführung fehlt
Flaschenhalter fehlt
Schaukelfunktion fehlt
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar fehlt
Bezug nur per Hand waschbar vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: