Panasonic SC-HTB570 1 Test

(Soundbar)
  • Gut 1,6
  • 1 Test
25 Meinungen

Panasonic SC-HTB570 im Test der Fachmagazine

    • SATVISION

    • Ausgabe: Nr. 7 (Juli 2013)
    • Erschienen: 06/2013
    • Produkt: Platz 5 von 6

    „gut“ (91,2%)

    „Plus: flexibel aufstellbar, kabelloser Subwoofer, Bluetooth, HDMI-Ausgang.
    Minus: kein Display, kein Verbindungskabel im Lieferumfang, Fernbedienung, keine analogen Anschlüsse, zusätzliche externe Box, keine Musikwiedergabe über USB.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • SC-HTB700EGK

    Panasonic SC - HTB700EGK Heimkino - Schwarz

Kundenmeinungen (25) zu Panasonic SC-HTB570

25 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
10
4 Sterne
5
3 Sterne
4
2 Sterne
2
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic SC-HTB-570

Soundbar oder Standsäulen

Das SC-HTB570 besteht aus drei, eigentlich sogar aus vier Komponenten: Zum Set gehören eine Steuereinheit, ein aktiver Subwoofer und eine Soundbar. Die Soundbar lässt sich mit „wenigen Handgriffen“ in zwei Standsäulen verwandeln.

240 Watt Ausgangsleistung

In der Waagerechten ist die Soundbar 106 Zentimeter breit. Teilt man sie, können die inklusive Sockel 55,2 Zentimeter hohen Lautsprecher rechts oder links vom Fernseher platziert beziehungsweise direkt an der Wand montiert werden. Für den guten Ton bürgen zwei 57 Millimeter-Tieftöner, zwei 25 Millimeter-Hochtöner und zwei Super-Hochtöner unbekannter Größe. Laut Datenblatt werden die Wandler mit einer Ausgangsleistung von 120 Watt RMS belastet (2 x 60 Watt). Den Tieftonbereich übernimmt ein 18 Zentimeter breiter, 40,8 Zentimeter hoher, 30,6 Zentimeter tiefer und knapp 4,8 Kilogramm schwerer Bassreflex-Subwoofer, in dem Panasonic ein nach unten gerichtetes 160 Millimeter-Chassis verbaut hat. Der eingebaute Verstärker befeuert das Tieftonchassis mit 120 Watt, demnach liegt die Gesamtleistung des 2.1-Systems bei 240 Watt. Weil der Downfiring-Subwoofer die Signale drahtlos empfängt, kann er frei im Raum platziert werden – man muss ihn lediglich mit einer Steckdose verbinden.

HDMI-Ausgang inklusive ARC

Die Steuereinheit (31 x 4,5 x 18,8 Zentimeter) decodiert Dolby Digital, Dolby Pro Logic III, Dolby Virtual Speaker sowie DTS, sie bietet einen 3D-fähigen HDMI-Eingang für Blu-ray-Player und transportiert die Videos über einen HDMI-Ausgang zum Flachbildfernseher. Dem HDMI-Ausgang hat das Unternehmen einen Audio-Rückkanal (ARC) verpasst, demnach kann der Fernsehton ohne separates Kabel abgegriffen werden. Wer keinen Fernseher mit ARC-Unterstützung besitzt, nutzt einen der beiden optischen Digitaleingänge. Mit an Bord des Systems ist außerdem ein Bluetooth-Modul, damit man Musik von Smartphones oder Tablets drahtlos zuspielen kann. Ein Modus namens „Clear Mode Dialog“ bürgt laut Panasonic für eine verständliche und lippensynchrone Sprachwiedergabe. Heftige Pegelsprünge, wie man sie von Werbepausen kennt, werden mittels „Auto Gain Control“ automatisch angepasst. Zum Lieferumfang gehört eine Fernbedienung, mit der man Signalquelle, Sound-Modi und Lautstärke kontrolliert.

Beim SC-HTB570 wird Flexibilität groß geschrieben. Auch optisch muss sich das System in der „TV-Trendfarbe Silber“ nicht verstecken. Wie es um Verarbeitung, Handhabung und Klang steht, werden die ersten Testberichte zeigen. Mit 400 EUR ist man dabei.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic SC-HTB570

Technik
Soundsystem 2.1-System
Leistung (RMS) 240 W
Dolby Digital fehlt
DTS fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SC-HTB570EG-S

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic SC-HTB-570 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen