Befriedigend (2,6)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Touch­s­creen: Nein
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic HDC-HS80 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (62 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 7

    „Plus: großer optischer Zoom; effektiver optischer Bildstabilisator; praktische Funktionen.
    Minus: durchschnittliche Schärfe; mäßige Lowlight-Qualität.“

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 9 von 14

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,7)

    „HD-Camcorder mit 120 GB Festplatte und Speicherkarte. 34fach Zoom (gemessen: 31fach). Starkes Tele. Schlechte Gebrauchsanleitung. Besonderheiten: Externer DVD-Brenner als Sonderzubehör, brennt DVDs auf Tastendruck (Panasonic VW-BN01, ca. 100 Euro).“

  • „gut“ (62 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 7

    „Der HS 80 hat mit seiner Festplatte zwar einen großen Speicher, mit 1,5 Megapixeln ist sein Chip dafür eher klein. Am auffälligsten wird dies bei der mäßigen Schärfe und dem schwachen Lowlight-Bild. Davon abgesehen, bietet er den größten optischen Zoom und einen Bildstabilisator, der auch ruhig hält, sowie nützliche Funktionen wie Peaking oder die Vorabaufnahme.“


    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PANASONIC DC-BGH1E Systemkamera 10.3 Megapixel, WLAN

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic HDC-HS80

Features
  • Gesichtserkennung
  • Videoleuchte
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Speichermedien HDD (Hard Disk Drive)
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Sensor
Sensortyp MOS
Objektiv
Optischer Zoom 34x
Digitaler Zoom 2000x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 2,6"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte vorhanden
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien
  • Speicherkarte
  • Festplatte
Speicherkarten-Typ SDXC
Festplattenkapazität 120 GB
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD
Ton-Codecs Dolby Digital
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 265 g

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic HDC-HS80 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Manipulation der Zeit - Raffen, dehnen, umkehren (Teil 2)

schmalfilm - Was kann man mit der Filmkamera anstellen, um der Zeit ein Schnippchen zu schlagen? Auch in der letzten Folge dieser zweiteiligen Reihe gibt Autor Ronald Vedrilla wieder einige Tipps für analoge Spiele mit dem Lauf der Dinge. …weiterlesen

Echt Glibber! - Mit Dagie entwickeln (Teil 3)

schmalfilm - Wie bekommt man eigentlich diese tollen Orwo-Würmer ins Bild gezaubert? Wie wird ein Film grün, hellblau oder rosa? Wie lässt sich eine Solarisation erzeugen? ‚Kann passieren, muss aber nicht‘, weiß Dagie Brundert, die seit Jahren mit der Entwicklung überlagerter Filmsorten experimentiert. In der dritten Folge dieser Reihe verrät die Berlinerin alles über nicht planbare Geheimnisse beim Filmbad in Chemiebrühe. Und sie berichtet von roten Glibberfäden, die bei Vollmond aus dem Film tropften. …weiterlesen

Die Vierformatige

schmalfilm - Eine Kamera – vier Formate. Das schafft nur die Elmo C-300! 8 mm, Super 8, Single-8 und Doppel-Super-8 – das alles kann sie. Als Sammler von Elmo-Filmkameras besitzt Dieter Scherf natürlich die C-300, in Amerika auch Trifilmatic genannt. Ab und an filmt er sogar mit diesem Modell. Dabei hat er sich immer gefragt, wie die Konstrukteure das Problem der verschiedenen Filmformate in einer Kamera lösen konnten. Im schmalfilm stellt er seine technischen Betrachtungen vor. …weiterlesen

Zwerge mit Extras

VIDEOAKTIV - Im Sonnenlicht bietet es mit zusätzlicher Aufhellung einigermaßen gute Sicht, auch wenn ein Sucher (wie bei allen Cams) eine Hilfe wäre. Praktisches wie die dreisekündige Vorabaufnahme oder die Fokushilfe via Peaking hat er mit dem SD 99 gemeinsam, ebenso die manuelle Tonaussteuerung. Mikrofoneingang und Zubehörschuh fehlen. Wie der JVC-Cam bietet der Panasonic-Proband Gesichtserkennung inklusive Registrierung und eine Lächelauslösung. …weiterlesen

Oscar für Sony

Stiftung Warentest - Ihre Mikrofone sind besser positioniert als die von Digitalkameras (siehe S. 54). Bei Camcordern gibt es kaum Störgeräusche durch den Autofokus. Ein Problem ist hier eher der Wind, der über die Mikros pfeift. Elektronische Filter sollen Windgeräusche unterdrücken. Das funktioniert sehr gut beim Panasonic SD99. Sein Windfilter schneidet allerdings Höhen und Tiefen ab. Er macht den Ton etwas leiser und dumpf. Ein externes Mikrofon mit Windschutz ist besser. …weiterlesen

Kamera an: Und Action!

Stiftung Warentest - Während so mancher seine Filme zuhause am Computer bearbeiten möchte, wollen andere Hobbyfilmer die Aufnahmen ohne Umwege auf dem Fernseher bestaunen. Empfiehlt sich für den PC-Freund ein Camcorder mit Festplatte oder Festspeicher, bietet sich für den anderen ein Gerät mit DVD an. Er legt die Scheibe einfach in den DVD-Spieler und kann den Film sofort ansehen. …weiterlesen