Panasonic AG-AF101 Test

(Filmkamera)
  • Sehr gut (1,3)
  • 5 Tests
1 Meinung
Produktdaten:
  • Typ: Profi-Camcorder
  • Touchscreen: Nein
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt
AG-AF101A

Tests (5) zu Panasonic AG-AF101

    • zoom

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Panasonic sieht den Semiprofi-Camcorder als direkte Ergänzung zur DSLR-Kamera. Dabei gleicht der AG-AF101 die bekannten Mankos der Foto-Video-Hybriden in Ton und Bild aus. Es gibt XLR-Eingänge, einen anständigen Sucher sowie HDMI- und HD-SDI- Ausgänge. Beim Design und den Bedienelementen sind sich nicht alle Nutzer einig. ...“

    • videofilmen

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (161 von 200 Punkten)

    „Der AG-AF101 erfüllt als erste Kamera viele Erwartungen an die Kombination aus DSLR-Technik und professioneller Bedienung. Die integrierten ND-Filter, eine sehr gute Display-Sucher-Kombi sowie reichlich externe Schalter zur Aufnahmekontrolle geben Profis nun endlich auch ein entsprechendes Werkzeug in die Hand. ...“

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (73 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „... Mit 73 Punkten schlägt sie sich ... in der klassischen Bewertung tapfer und steht trotz komplexerer Bedienung mit Geräten wie dem auch preislich vergleichbaren Klassiker-Henkelmann Sony NX 5 auf Augenhöhe. Ein guter Einstand, mit Verbesserungspotenzial.“

    • slashCAM

    • Erschienen: 02/2011
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Die Panasonic AG-AF101 ist ganz eindeutig derzeit die bessere Alternative zur Video-DSLR. Alles was eine Video-DSLR kann, kann sie auch, nur noch besser und vor allem dank filmzweckmäßiger Ausstattung um einiges effektiver ...“

    • zoom

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: umfangreiche Objektiv- und Adapterpalette; Video-Monitoring, Waveform, Vektorskop, Zebra, Peaking; Rolling-Shutter-Problematik gut gelöst; kein Moirée oder Aliasing; ND-Filterrad; Zeitraffer, Zeitlupe.
    Minus: Hauptschalter zu unauffällig; Sucher und Monitor arbeiten nicht gleichzeitig; Sucher sehr klein und gering auflösend.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Panasonic AGAF101

  • HP Enterprise Camcorder Panasonic AG-AF101AEJ Profi
  • HP Enterprise Camcorder Panasonic AG-AF101AEJ Profi
  • Panasonic AG-AF101E Camcorder

    Panasonic AG - AF 101 EJ Profi

Kundenmeinung (1) zu Panasonic AG-AF101

1 Meinung
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic AG-AF101EJ

Profi-Camcorder mit Wechseloptik

Ende September 2010 hat Panasonic in den USA den Camcorder AG-AF100 offiziell vorgestellt. Dabei handelt es sich um die erste professionelle HD-Videokamera mit einem Bildsensor im Micro FourThirds-Format, die in Europa allerdings unter dem Namen AG-AF101 vertrieben wird. Wie die spiegellosen Systemkameras der Lumix-G-Serie ist das Gerät ist mit fast allen MFT-Objektiven von Panasonic und Olympus vollständig kompatibel. Darüber hinaus soll die Videokamera mithilfe eines Adapters die Wechseloptiken von Drittherstellern unterstützen, die viel günstiger als Originallinsen sind.

Der Bildsensor im Micro FourThirds-Format erlaubt der Videokamera Panasonic AG-AF101 einen Blickwinkel, der dem von 35-Millimeter-Filmkameras gleicht. Praktisch: Das 163 x 195 x 209 Millimeter große Gehäuse des Camcorders ist im Vergleich zu den meisten anderen professionellen Videokameras sehr kompakt geschnitten, wodurch das rund 1,2 Kilogramm leichte Gerät auch im Alltag eingesetzt werden kann.

Die inneren Werte der AG-AF101 sind ebenfalls sehr interessant. Hochauflösende Videos werden unter anderem mit 1.080/60i oder 1.080/30p im AVCHD-Format aufgezeichnet. Mit Objektiven von fremden Kameraherstellern könnten zwar Probleme mit der automatischen Scharfstellung auftreten, professionelle Anwender greifen jedoch eher selten zur AF-Funktion, daher ist das Manko nicht besonders relevant.

Die mittlere Datenrate liegt beim Camcorder bei etwa 21 MBit/s und kann sogar Spitzenwerte von 24 Mbit/s erreichen. Via HD-SDI-Ausgang wiederum lässt sich die Kamera mit professioneller Videohardware verbinden. Neben einem elektronischen Sucher mit einer sehr hohen Auflösung von 1,22 Millionen Pixeln ist ein Videoausgang für externe Farbdisplays vorhanden.

Ein gewichtiger Vorteil der Panasonic AG-AF101 gegenüber der neuen Profi-Videokamera Sony PMW-F3 sind die günstigeren Betriebskosten. So arbeitet die AG-AF101 mit gängigen SDHC- und SDXC-Speicherkarten, während der Sony-Camcorder nur teure SxS-Karten unterstützt. Eine 16 Gigabyte SxS-Karte von SanDisk schlägt beispielsweise mit knapp 470 Euro zu Buche. Der Panasonic-Camcorder besitzt außerdem gleich zwei Kartenslots und kann dank der Relay-Recording-Funktion die Sicherung der Aufnahme auf der zweiten Karte automatisch starten, sobald der erste Datenträger voll ist.

Dem europäischen Publikum hat Panasonic die Videokamera mit Wechseloptik AG-AF101 auf der Messe IBC Mitte September 2010 in Amsterdam vorgestellt. Auf den deutschen Markt soll das Gerät im Dezember 2010 zum Preis von etwa 5.800 Euro kommen.

Datenblatt zu Panasonic AG-AF101

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
Composite Video-Ausgang 1
HDMI vorhanden
Kopfhörerausgänge 1
Mikrofon-Eingang vorhanden
S-Video-Ausgang fehlt
USB-Stecker Mini-USB B
XLR-In vorhanden
Audio
Audio-System Dolby Digital 2.0
Eingebaute Lautsprecher vorhanden
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Batterie
Batteriespannung 7.2V
Belichtung
ISO-Empfindlichkeit 200,400,800,1600,3200,Auto
Betriebsbedingungen
Luftfeuchtigkeit in Betrieb 10 - 80%
Temperaturbereich in Betrieb 0 - 40°C
Bildschirm
Anzeige LCD
Bildschirmauflösung (numerisch) 920000pixels
Bildschirmdiagonale 3.45"
Eingebaute Anzeige vorhanden
Bildsensor
CCD-Sensorgröße 4/3"
Megapixel insgesamt 12.4MP
Sensor-Typ MOS
Blende
Kamera Verschlusszeit 1/2000 - 1/2s
Design
Produktfarbe Black
Gewicht & Abmessungen
Breite 163.4mm
Gewicht 1300g
Höhe 195mm
Tiefe 290.4mm
Kamera
3D fehlt
Camcorder Typ Handheld camcorder
Linsensystem
Austauschbare Linsen vorhanden
Bildstabilisator fehlt
Speichermedien
Aufzeichnungsmedien Memory card
Kompatible Speicherkarten SD,SDHC,SDXC
Max. Speicherkartengröße 64GB
Speichersteckplätze 2
Stillstehendes Bild
Unterstützte Bildformate JPG
Sucher
Kamera Sucher Electrical
Sucherbildschirmgröße 0.45"
Video
HD-Typ Full HD
Maximale Bildfrequenz 30fps
Maximale Video-Auflösung 1920 x 1080pixels
Unterstützte Video-Modi 1080i,1080p,720i,720p
Unterstützte Videoformate H.264,MPEG4
Video-Auflösungen 1280 x 720,1440 x 1080,1920 x 1080pixels
Weitere Spezifikationen
Horizontalauflösung 800lines
Stromverbrauch (typisch) 12.4W
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: AG-AF101EJ
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Kino-Camcorder videofilmen 3/2011 - „Der AG-AF101 gehört nach der Sony NEX VG10 zu den ersten Camcordern, die mit einem extrem großen Bildwandler ausgestattet sind, um eine ähnliche Bildästhetik wie 35-mm-Filmkameras zu bieten. …weiterlesen


Filmlook PER ADAPTER! zoom 3/2011 - Wer mit dem Panasonic AG-AF101 liebäugelt, muss sich für die richtigen Objektive entscheiden. Denn die neuen Geräte der Prosumerklasse kommen, wie die DSLR-Kollegen, nur mit einem Loch vor dem großen Chip. Was sich der Nutzer davor schraubt, ist essentiell für die Bildqualität. Profi-Kinoobjektive oder angepasstes Kleinbildobjektiv - alles ist möglich, aber nicht alles ist sinnvoll. zoom-Autor Oliver Kochs hat sich nach brauchbaren Optiken für den Camcorder von Panasonic umgesehen. …weiterlesen