AG-AC160 Produktbild
Sehr gut (1,4)
2 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Profi-​Cam­cor­der
Touch­s­creen: Nein
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic AG-AC160 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“,„Kauftipp“

    Platz 1 von 2

    „Ein großer Wurf, der eine neue Ära einläuten könnte: In der VIDEOAKTIV-Profi-Bestenliste schiebt sich Panasonic damit endlich wieder in die Spitzengruppe. Im Automatik-Modus wie in komplexen manuellen Einsatzsituationen steht die Kamera dem Filmer zuverlässig zur Seite, zu einem Preis, der es vielen Amateuren schmackhaft macht, sich ab sofort im Profilager umzusehen.“

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Panasonic AG-AC160 stellt ein faires Angebot für all diejenigen dar, die weder auf AVC-Intra Workfllows noch auf Mehrkamera-Synchronisation angewiesen sind - also jene Extras, die von der größeren Schwester AG-HPX250 gestellt werden. Die Panasonic AG-AC160 konzentriert sich funktional und ergonomisch auf die wesentlichen Funktionen des Filmens. ...“

zu Panasonic AG-AC 160 EJ

  • Panasonic AG-AC 160 AEJ Prof. (Steckplatz für Speicherkarten)
  • Panasonic AG-AC 160 AEJ Prof. 6,6 Megapixel Full HD-Camcorder, 8,89 cm (3,
  • Panasonic AG-AC 160 AEJ Prof. (Steckplatz für Speicherkarten)

Kundenmeinungen (3) zu Panasonic AG-AC160

5,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
3 (100%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic AG-AC160

Features
  • Mikrofoneingang
  • Digitalkamerafunktion
  • Gesichtserkennung
  • Zeitraffer
  • Pre-Recording
  • Bildstabilisierung
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Sensorgröße 1/3 Zoll
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Profi-Camcorder
Sensor
Sensortyp 3 MOS
Objektiv
Minimale Brennweite 28 mm
Maximale Brennweite 616 mm
Optischer Zoom 22x
Digitaler Zoom 10x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 3,5"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording vorhanden
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ SDHC
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD
Ton-Codecs Dolby Digital Stereo
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 2400 g

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic AG-AC160AEJ können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Durchdacht!

schmalfilm 2/2012 - Canon-Filmkameras sind legendär, viele Super-8-Modelle gehören heute noch zu den beliebtesten Werkzeugen von Schmalfilmern. Doch wie fing das alles an bei diesem soliden japanischen Hersteller? Dieter Scherf hat sich die ersten Doppel-8-Kameras der Marke näher angesehen und muss feststellen: Canon hatte schon damals ungewöhnliche Ideen! …weiterlesen

Yes we cam

VIDEOAKTIV 2/2012 (Februar/März) - Außerdem gibt es einen optischen Bildstabilisator und die Panasonic-Kontrastdämpfung (DRS). Sonderfall HPX 250: Hier gibt es im Menü Einstellungen für eine Blitzlicht-Kompensation. Schön, denn Blitze sind Gift für die CMOS-Sensoren. Unter den Anschlüssen fehlt der USB-Host - und die Genlock-Buchsen für Live-Ein sätze hat nur die HPX 250; der HD-SDI-Ausgang ist aber zum Glück bei beiden da. Es gibt die AC 160 übrigens auch als Modell AG-AC 130 ohne diesen Ausgang. …weiterlesen

„Filmspaß für den Sommer“ - MiniDV

HiFi Test 3/2007 - Sony DCR-HC45 Ähnlich wie bei JVC wurde auch bei Sony viel Wert auf gutes Oberflächenfinish gelegt, und so verursacht die hohe Anfassqualität schon das Gefühl, das Geld gut angelegt zu haben. Eine so genannte Handycamstation wird mitgeliefert, hierüber kann der Camcorder mit einem S-Videokabel an einen Fernseher angeschlossen werden. …weiterlesen

Reisebegleiter

COLOR FOTO 8/2005 - Wer sich für eine Olympus interessiert, sollte die µ-mini s der FE-5500 vorziehen. Sanyo Xacti VPC-C5 Die C5 tritt die Nachfolge der C4 an und setzt so die Reihe der Casio-Modelle mit besonders leistungsfähiger Filmfunktion fort. Das Design ist deutlich eckiger geworden, was der sicheren Handhabung zugute kommt. Fotografiert wird nun mit einer Auflösung von 5 Megapixeln und die Bildschirmdiagonale ist auf 2 Zoll gewachsen. Der Monitor ist der beste im Testfeld. …weiterlesen

Camcorder im Direktvergleich - Scharfer Sony vs. hochauflösender Canon

Die neuen Camcorder des Jahres 2008 setzen auf Full-HD-Auflösung und das Format AVCHD. Zwei Modelle, der Canon HF10 und der Sony HDR-SR11, gehen beide diesen Weg und wurden von der Zeitschrift ''Video Kamera objektiv'' in einem direkten Vergleich einander gegenüber gestellt. Dabei verblüffte der Sony mit seiner exzellenten Schärfe, der Canon wiederum mit höherer Auflösung und schöner Farbdarstellung.<br /> <br /> Der Sony HDR-SR11 wurde in diesem Vergleichstest zwar Sieger, dafür war seine Farbsättigung etwas geringer und sogar ein Rotstich wurde diagnostiziert.

Mit dem Zweiten ...

VIDEOAKTIV 4/2012 (Juni/Juli) - Testumfeld:In den Kinos und am Fernseher boomt die 3D-Wiedergabe. Für die plastischen Bilder braucht man natürlich auch die entsprechenden Kameras. Im vorliegenden Vergleichstest wurden zwei Camcorder, die jeweils zwei Aufnahmelinsen für die 3D-Aufnahme besitzen, näher betrachtet. Die beiden Kameras wurden sowohl im Allgemeinen geprüft, als auch einer 3D-Prüfung unterzogen. Im 3D-Check wurde zum Vergleich noch ein dritter Camcorder getestet. Die beiden Camcorder wurden anhand der Kriterien Bild- und Tontest, Bedienung, Messlabor und Ausstattung getestet und mit „sehr gut“ und „gut“ bewertet. Im 3D-Check erhielten die drei Modelle jeweils die Note „sehr gut“. Testkriterien waren hier die Ausstattung sowie die Bild- und Tonqualität. …weiterlesen