Ø Gut (2,1)

Tests (5)

Ø Teilnote 2,1

Keine Meinungen

Produktdaten:
Art: Dienst­pro­gramm
Plattform: iPad, iPhone, iPod touch
Kosten: In-​App-​Käufe ver­füg­bar, Kos­ten­pflich­ti­ger Dow­n­load
Mehr Daten zum Produkt

Nuance Swype Keyboard (für Android) im Test der Fachmagazine

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 8/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    „Lange Zeit war Swype die einzige Tastatur, die eine Texteingabe per Wischbewegung ermöglichte (swypen). Und auch heute ist der Wisch-Pionier bei Präzision und Fehlererkennung unschlagbar. Der Clou: Swype ist mit der bekannten Spracherkennung ‚Dragon‘ ausgerüstet, die bei Sätzen auch die kleinsten Fehler erkennt und die Diktierfunktion perfekt meistert. ... Ein weiteres Plus: ... die Vollversion kostet ... 75 Cent.“  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „... Wischen statt Tippen war lange Zeit das Alleinstellungsmerkmal von Swype. ... Mittlerweile haben allerdings die meisten Tastaturen diese Funktion ebenfalls integriert ... So richtig kommen die Konkurrenten aber nicht an die Präzision und vor allem die Fehlertoleranz von Swype heran. Nach der Eingabe analysiert Swype den gesamten Satz und zeigt sogar die subtilsten Fehler an. ...“  Mehr Details

    • iPadWelt

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • 9 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    Note:3,2

    „.. Statt einzelne Buchstaben zu tippen, streichen wir nacheinander über die Buchstaben – ohne abzusetzen. ... Bei Wörtern, die Swype nicht kennt, müht man sich aber vergeblich. Aus ‚Macwelt‘ macht die Tastatur beispielsweise beharrlich ‚nackt‘. Mit ein wenig Eingewöhnung kann man damit potenziell schneller tippen, muss das Prinzip aber mögen.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • 8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Bei der Benutzung der Wischgesten zeigt sich, dass die Entwickler am längsten Zeit hatten, Know-how zu sammeln: Selbst wenn man Buchstaben nicht exakt trifft ... oder auch mal eine völlig falsche Taste ansteuert, erkennt Swype in den meisten Fällen das gewünschte Wort. ...“  Mehr Details

    • connect android

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Produkt: Platz 1 von 6
    • Seiten: 8

    5 von 5 Sternen

    „Pro: zuverlässige Eingabe über Wischgesten; treffende Korrektur- und Wortvorschläge; gutes Wörterbuch; drei verschiedene Layouts; eigene Spracherkennung; verschiedene Themes.
    Contra: Zugriff auf die Google-Play-Anmeldung.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nuance Swype Keyboard (für Android)

Art Dienstprogramm
Plattform Android
Kosten
  • Kostenpflichtiger Download
  • In-App-Käufe verfügbar

Weitere Tests & Produktwissen

Handy-Kosten immer im Blick

connect 7/2015 - Mit dem Smartphone sind wir überall und jederzeit erreichbar, wir können uns Videos anschauen, Online-Games spielen, Nachrichten verschicken, E-Books lesen. Geschäftlich, privat, daheim und im Urlaub. Das Handy ist selbstverständlich geworden, und wir können es uns ja auch leisten, oder? Leider verliert man die tatsächlichen Kosten schnell aus dem Auge. …weiterlesen

Tastaturen für Android

E-MEDIA 8/2015 - Und die sind mit Wörterbüchern ausgestattet, die während des Tippens Begriffe erkennen und das fertige Wort vorschlagen. Oder sie unterstützen das sogenannte "Swypen" - eine Eingabemethode, bei der Wörter nicht getippt, sondern durch sich das Wörterbuch mit dem eigenen Schreibstil anfreundet. Die meisten Apps verfügen über eine Back-up-Funktion, mit der man Funktionierendes abspeichern und mit neuen Features experimentieren kann. …weiterlesen

PC, Tablet und Handy im Urlaub

PC-WELT 7/2014 - com) sperren und sämtliche darauf gespeicherten Daten löschen. Der "Geräte-Manager" von Google arbeitet ähnlich, bei älteren Android-Versionen müssen in der App "Google Einstellungen" unter "Android Geräte Manager" die beiden Funktionen "Remote-Ortung ... durchführen" sowie "Remote-Sperre und Löschen zulassen" aktiviert sein, damit Sie Ihr vermisstes Gerät wieder aus der Ferne über den An droid Geräte Manager (www.pcwelt.de/sl7j) sperren und löschen können. …weiterlesen

Apps des Monats

PCgo 12/2013 - Zu den abwechslungreichen Übungen gibt es auch die passende Aussprache. Magix Music Maker Jam Fehlt der passende Sound für die nächste Party, hilft Music Maker Jam aus der Patsche. Die App ist optimiert für die mobile Steuerung und kann Sounds im Handumdrehen arrangieren. Tanken Seit die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe offiziell ihre Arbeit aufgenommen hat, müssen Tankstellen die aktuellen Spritpreise melden. Diese können Sie etwa über die Tank-App von T-Online abrufen. …weiterlesen

Fingerfertig

PC Magazin 3/2013 - Falls keine zum Gerät gehört, lassen sich passende Apps installieren. Die Antiviren-Apps für Android-Geräte haben in der Regel eine Diebstahlsicherung integriert, beispielsweise die Lösung von Avast. Einen Artikel zu Antivirenlösungen und Diebstahllösungen für Androidgeräte lesen Sie auf der Seite 90. Von Apple gibt es zum Diebstahlschutz das App Mein iPhone. Ortungsdienste (Einstellungen/Datenschutz) müssen dafür aktiviert sein. …weiterlesen

Neue Apps für Ihr iPad

Macwelt 3/2012 - So schichten wir hier dennoch bereits Klotz auf Klotz, bohren Seen von unten an, bauen uns Sprungtürme ins Wasser oder errichten hohe Türme. Man kann auch Zuckerrohr im Wasser pflanzen, Leitern bauen oder die Landschaft beackern. Minecraf t ist das, was der Spieler daraus macht. Dennoch fehlen hier sehr viele Elemente, die Minecraft-Spieler liebgewonnen haben - auch der Online-Modus, mit dem man gemeinsam imposante Bauwerke hinstellen kann. …weiterlesen

Moorhuhn deluxe

Macwelt 2/2010 - In dem einfachen Spiel muss man möglichst viele Moorhühner erlegen – dank Comic-Grafik hält sich der Gewaltfaktor aber im Rahmen. Die Steuerung ist wie beim Original sehr einfach, mit einer Fingerbewegung wird gezielt und geschossen. Extras sorgen für Abwechslung, die Entwickler haben für die Zukunft zusätzliche Erweiterungen versprochen. …weiterlesen

Apps & Co.

Beat 5/2013 - Vier Effekt-Slots mit jeweils fünf auswählbaren Effekten sowie ein Step-Sequenzer runden das Bild ab. Wer bereits eine NI Maschine oder eine Akai MPC unter den Fingern hatte, sollte das Prinzip hinter dem Sketchpad 2 schnell verstehen: Beim Starten der App werden 16 mit Samples befüllte Pads angezeigt. Alle geladenen Samples lassen sich entweder als Loop, One-Shot oder mit dem integrierten Step-Sequenzer (16 Pattern) abfeuern und in ihrer Länge kürzen. …weiterlesen

Die 10 besten Apps zum Geld sparen

PCgo 5/2013 - Aber auch weiterführende Produktinformationen werden dargestellt, etwa eine Lebensmittel-Ampel bei gescannten Lebensmitteln. Als Alternative zu Barcoo empfehlen sich die Preisvergleichs-Apps von Geizhals.de oder Idealo, auch die Amazon-App bringt einen Barcode-Scanner mit. TANKEN mehr-tanken Wer beim Tanken sparen will, muss vergleichen. Genau diese Arbeit nimmt einem mehr-tanken ab. Die Preise für Kraftstoffe scheinen nur die Richtung nach oben zu kennen. …weiterlesen

Ortsbestimmung für Ihre Bilder

PC-WELT 10/2013 - Fotos zum Taggen laden Laden und installieren Sie als Erstes das Gratis-Tool Geosetter. Bestätigen Sie danach den Begrüßungsdialog. Nun sehen Sie das Hauptfenster der Software. Links oben direkt unter der Menüleiste legen Sie den Ordner fest, der Ihre Bilder zur Ortsbestimmung enthält. Darunter sehen Sie eine Vorschau der Fotos inklusive (eventuell noch leerer) Koordinateninformationen sowie ganz unten eine Voransicht des markierten Fotos. …weiterlesen

Unsere Favoriten

Android User 1/2013 - Mit dem WakeVoice-Wecker wird das Aufstehen nicht so schnell eintönig. Man kann ihn per Spracheingabe in den Schlummer-Modus versetzen oder sich h von der schlauen App das Wetter und die tagesaktuellen Nachrichten vorlesen lassen. Birthdays Wer an der Wand hängende Geburtstagskalender altmodisch sch findet und stets die Facebook-Erinnerungen verpasst, sollte sich diese App schleunigst herunterladen. …weiterlesen

Apps für Rätselfüchse

GalaxyWelt 3/2013 (Juni/Juli) - Die Anwendung liefert außerdem detaillierte Ergebnisse über alle gespielten Runden, etwa den prozentualen Anteil aller richtigen Antworten in den jeweiligen Spielmodi. Über die Einstellungen können einzelne Nutzer das Quiz individualisieren. IQ Test Mit dieser App können Sie Ihren IQ in vier Testmodi prüfen: im 20-Minuten-Test, im 40-Minuten-Test oder in zwei Mathe-Tests von 20 oder 40 Minuten, die Sie jedoch erst freispielen müssen. Die Fragen sind nicht sehr abwechslungsreich. …weiterlesen