Nokia 7310 Supernova Test

(Einfaches Handy)
  • Gut (2,4)
  • 11 Tests
11 Meinungen

Tests (11) zu Nokia 7310 Supernova

  • Ausgabe: 2/2009
    Erschienen: 01/2009
    Produkt: Platz 9 von 15

    „durchschnittlich“ (59%)

    „Relativ gut ausgestattet, Quadband, Bar-Type-Design. 2-MP-Kamera mit durchschnittlicher Bildqualität und umständlicher Bedienung. ... Routenplanung möglich (Ortung über die nächstgelegene GSM-Basisstation). Stark spiegelnde Oberfläche.“

  • Ausgabe: 1/2009
    Erschienen: 12/2008
    Produkt: Platz 12 von 12
    Seiten: 10

    „befriedigend“ (2,9)

    Telefonfunktionen (20%): „gut“ (2,3);
    Fotofunktion (15%): „befriedigend“ (2,6);
    Musikspieler (15%): „befriedigend“ (3,1);
    Handhabung (20%): „befriedigend“ (3,2);
    Akku (20%): „befriedigend“ (3,5);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,1).

  • Ausgabe: 11/2008
    Erschienen: 10/2008
    Produkt: Platz 7 von 20

    „gut“ (397 von 500 Punkten)

    „Stylishes Serie-40-Handy der neuen Supernova-Serie mit auswechselbarem Gehäuse und guter Ausstattung, das keine echten Schwächen zeigt.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 09/2009
    Mehr Details

    76%

    Preis/Leistung: 75%

    „So verfügt das Supernova über eine digitale Foto- und Videokamera mitsamt Bluetooth. Darüber hinaus bietet das neue Nokia-Handy die Möglichkeit dazu, den Speicher mittels einer microSD-Karte zu erweitern. Außerdem ist die Bedienung sehr einfach und logisch aufgebaut. Das Nokia 7310 Supernova liegt gut in der Hand und man kann problemlos mehrere Tage mit dem Akku auskommen. Zudem hat Nokia in Bezug auf das Aussehen ein paar schöne Elemente integriert. Um wirklich Retrostil auszustrahlen, hat Nokia den Xpress-on Schalen wieder neues Leben eingehaucht ...“

  • Ausgabe: 6/2008
    Erschienen: 10/2008
    Mehr Details

    3,5 von 5 Sternen (470 von 700 Punkten)

    „Farbenfroher Funker mit diversen Ausstattungshighlights und dem Zeug zum Fashion-Phone.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 09/2008
    Mehr Details

    „ausreichend“ (241 von 500 Punkten)

    „Eine neue Folge aus der Serie ‚Was wäre wenn?‘: Grundsätzlich ein solides Handy, das viel Ausstattung für kleines Geld mit guter Handhabung kombiniert. Aber das verspiegelte Display ist schlecht lesbar bis gefährlich. Was für eine Schnapsidee!“

  • Einzeltest
    Erschienen: 09/2008
    Mehr Details

    3 von 5 Punkten

    „... Zwar mag der farbenfrohe Riegel optisch nicht jedem auf Anhieb gefallen, dennoch überzeugt er mit leicht bedienbarer Software, flottem Internet und einem annehmbaren Musicplayer. Die zwei Megapixel-Kamera hingegen enttäuscht auf ganzer Linie und somit kommt das Handy nicht völlig ohne Punktabzug davon.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 09/2008
    Mehr Details

    81%

    „Mit seiner außergewöhnlichen und edlen Optik spricht das Supernova definitiv trendbewusste Menschen an. Die zur Verfügung stehenden Express-On Cover verleihen dem Gerät Individualität und wirken keineswegs billig. Weitere Highlights des 7310 sind der Musik-Player, das Adressbuch und die Qualität der Fotos. Der Player bietet viele Möglichkeiten sich die Musik seinen Wünschen entsprechend einzupegeln, ebenso glänzt das Adressbuch mit Vielseitigkeit bei den Eintragsmöglichkeiten. Die Aufnahmen sind durchweg gestochen scharf auch ohne Blitz. Dieser sollte allerdings bei einem Gerät diese Klasse nicht fehlen. Minuspunkte gibt's beim Lieferumfang, denn ein USB Kabel dürfte ruhig enthalten sein.“

  • Ausgabe: 5/2008
    Erschienen: 08/2008
    Mehr Details

    „befriedigend“ (2,5)

    „... Bei der Sonderausstattung, sprich den Multimedia-Features, sieht es nicht so gut aus, denn die sind allesamt qualitativ unterdurchschnittlich im Vergleich zu vielen anderen Multimedia-Handys.“

  • Ausgabe: 9/2008
    Erschienen: 08/2008
    Mehr Details

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Punkten

    „Pro: flache Bauform; solide Verarbeitung; einfache Bedienung; gute Tastatur; EDGE; Bluetooth; E-Mail-Client; 2-Megapixel-Kamera; Musicplayer ...
    Contra: Materialanmutung könnte hochwertiger sein; Spiegeloberfläche empfindlich ...“

  • Einzeltest
    Erschienen: 08/2008
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „... bietet Nokia bis auf die Möglichkeit, das Cover zu wechseln und das etwas andere Design nicht viel mehr als bei seinen aktuellen Modellen aus der 3xxx-Serie. Für diejenigen, die sich aber gerade für das etwas andere Design interessieren beziehungsweise Wert auf Formen und Farben legen, ist das Nokia 7310 Supernova sicher eine Alternative, zumal die meisten ihr Handy wohl auch nur für die Standardfunktionen wie Telefonieren und Text-Nachrichten schreiben nutzen, ein paar Schnappschüsse machen und den MP3-Player oder das Radio zur Unterhaltung unterwegs einsetzen. Zudem kann es in Puncto Sprachqualität und Ausdauer überzeugen und ist durch das schlichte blaue Cover eventuell auch etwas für Nicht-Design-Freunde.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Nokia 7310 Supernova

  • Nokia 216 Dual SIM Handy - deutsche Ware (VGA Kamera,

    Nokia 216 Dual Sim black

Kundenmeinungen (11) zu Nokia 7310 Supernova

11 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
6
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1

Einschätzung unserer Autoren

Nokia 7310 classic

Zwischendurch kurz Schminken?

Dass sich das Nokia 7310 Supernova vor allem an die weiblichen Bevölkerungsteile richtet, offenbart spätestens der im Display integrierte Spiegel des Handys. Wie das Online-Magazin teltarif.de im Test feststellte, ist das 2-Zoll-TFT-Display des Handys komplett verspiegelt und dient so auch dem prüfenden Blick nach Make-up und Sitz der Frisur. Gleichwohl solle man nicht allzu große Erwartungen an den integrierten Spiegel hegen: Das Spiegelbild wirke leicht verzerrt und ziemlich dunkel.

teltarif.de lässt allerdings offen, ob es sich dabei ernsthaft um eine von Nokia so angedachte Funktion des Displays handelt – oder ob sich die Autoren einen Seitenhieb angesichts der reichlich sinnlosen Verspiegelung des Bildschirms nicht verkneifen konnten. Denn diese dürfte vor allem extrem unpraktisch sein: Außerhalb geschlossener Räume und vor allem bei Sonnenschein dürfte die Ablesbarkeit des Displays damit nahezu gegen Null tendieren.

Nokia 7310 classic

Da fehlt doch was: Nokia 7310 Supernova

Nokia hat bei seinem neuen 7310 Supernova auf die bislang gewohnte Powertaste verzichtet. Die Ein- und Ausschaltfunktion des Handys befindet sich jetzt wie bei einigen anderen neueren Handys von Nokia auf der roten Hörertaste. Damit sollen eigentlich überflüssige Komponenten eingespart und dem Kunden die Bedienung erleichtert werden. Denn nicht selten fluchten so einige Anwender über die schwergängigen Tasten an der Oberseite des Gerätes.

Dennoch ist fraglich, ob das so glücklich ist. Denn mit dieser Taste konnte das Mobiltelefon ja nicht nur ein- und ausgeschaltet werden. Vielmehr war durch einen einfachen Druck die Auswahl des gerade gewünschten Telefonprofils möglich, ebenso wie das Aktivieren von Tasten- oder Telefonsperre. Dies alles muss der Anwender nun über die Schnellstartleiste des Handys sowie die frei belegbaren Tasten und Cursor-Bewegungen steuern.

Nokia 7310 classic

„Candy-Pink“ und „Wasabi-Grün“

Dank variabler Wechsel-Cover kann das Nokia 7310 Supernova in drei verschiedenen Farben genutzt werden, deren Bezeichnungen teils expressionistisch wirken. Mit „Candy-Pink“ soll wohl dezidiert die weibliche Käuferschaft angesprochen werden, doch „Wasabi-Grün“ ist nicht minder grell und auffallend. Wer es gerne etwas dezenter hat, kann zumindest noch auf „Stahl-Blau“ zurückgreifen.

Also ausgefallene Namensgebungen für die Farbvarianten der Geräte ist man von den Herstellern ja bereits gewohnt – aber „Candy“? „Wasabi“? Wobei Liebe ja bekannterweise über den Magen geht – und vielleicht sollen Schleckstängel und Wasabipasten nur unseren Appetit auf die 7-10er-Reihe von Nokia wecken?

Nokia 7310 classic

Jede Menge Bilder vom „kleinen“ Supernova

Auf „Just Another Mobile Phone Blog“ (justamp) sind zahlreiche Bilder des neuen Nokia 7310 veröffentlicht worden. Das 7310, das auch mit dem Zusatz „classic“ im Netz bekannt wurde, gehört zur neuen „Ladyline“-Kollektion von Nokia. Unter der Bezeichnung „Nokia 7310 Supernova“ soll es das einfachste Modell der Serie sein und als solide ausgestattetes Barrenhandy die Herzen der Frauen erobern.

Die Zielgruppe des Handys ist auf den Bildern in der Tat auf den ersten Blick erkennbar: Ein Gehäuse im Handtaschenleder-Look, noch dazu in pink, rosa Verpackung mit Schleife und jede Menge glitzernde Glassteine als Deko. Angesichts dessen dürfte die avisierte Kundschaft im Bereich sehr junger weiblicher Teenager liegen – ich kann mir kaum vorstellen, dass erwachsene Frauen sich diesen Kitsch kaufen. Aber vielleicht treibt mich da auch nur die Hoffnung...

Nokia 7310 classic

Neues Mittelklasse-Handy offenbar kurz vor Veröffentlichung

Wie das Magazin inside-handy.de berichtet, steht das Nokia 7310 classic anscheinend kurz vor der offiziellen Präsentation durch den Hersteller. Gerüchte über das neue Mittelklasse-Handy kursieren schon länger im Internet, darunter auch grobe technische Details. So soll das Handy ein Triband- oder Quadband-Gerät mit einer 3-Megapixel-Kamera sein. Dabei soll es sich um ein reines GSM-Modell handeln, UMTS ist demnach nicht mit an Bord.

Neben diesen mageren Details ist ein erstes Bild des Nokia 7310 classic aufgetaucht, das inside-handy.de in seinem Bericht vorstellt. Die Quelle des Bildes ist aber unbekannt, Nokia selbst nimmt nach wie vor keine Stellung zu Produktdetails oder gar einem Erscheinungsdatum.

Datenblatt zu Nokia 7310 Supernova

Anschlüsse und Schnittstellen
Kopfhörer-Konnektivität 2.5 mm
Audio
FM-Radio vorhanden
Klingeltontyp Polyphonic
Musikspieler vorhanden
Bildschirm
Bildschirmauflösung 320 x 240pixels
Bildschirmdiagonale 2"
Datenübertragung
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Version 2.0+EDR
Infrarotport fehlt
Energie
Akku-/Batterietyp BL-4CT
Batteriekapazität 860mAh
Sprechzeit (2G) 4h
Standby-Zeit (2G) 300h
Gewicht & Abmessungen
Breite 45.4mm
Gewicht 83g
Höhe 106.5mm
Tiefe 11.95mm
Kamera
Digitaler Zoom 4x
Integrierte Kamera vorhanden
Nachrichtenübermittlung
MMS (Multimedia-Nachrichtenübermittlung Service) vorhanden
Netzwerk
Datennetzwerk GPRS
Speicher
Flashkartenunterstützung vorhanden
RAM-Speicher 32MB
Technische Details
Produktfarbe Blue
Telefoneigenschaften
Formfaktor Bar
Java Technologie vorhanden
Persönliches Infomanagement Alarm clock, Calculator, Calendar, Notes
Vibrationsalarm vorhanden
Video
Bis zu 30 Frames pro Sekunde 15fps
Videokompressionsformate 3GP, MP4
Weitere Spezifikationen
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
Arbeitsfrequenz 850/900/1800/1900MHz
Netzwerkanschlußtyp GSM/EGSM
Smartphone fehlt
Spielbare Formate MP3, Midi, ACC, ACC+, eACC+, WMA
Videofunktionalität vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: NOK1046069
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Nokia 7310 Supernova Test LetsGoMobile 9/2009 - Man muss schon sehr lange suchen, um eine Person ausfindig zu machen, die noch nie von Nokia gehört hat. Der skandinavische Großkonzern aus dem Telekommunikationsbereich ist ein Musterknabe auf dem Markt. Fast jedes Handymodell ist ein Erfolg. Ganz gleich, ob es nun für geschäftliche Benutzer oder einfach für Gelegenheitsnutzer, die beispielsweise ab und zu ihre Kinder oder Enkel anrufen, gedacht ist. Mit einem weltweiten Marktanteil von fast 40 % ist Nokia der größte Hersteller von Mobiltelefongeräten. Aber am größten zu sein reicht nicht aus, es geht vielmehr darum, die Wünsche und Bedürfnisse der Verbraucher zu erfüllen. Nun ist die Frage, ob Nokia das mit der Einführung des 7310 Supernova Handys erreichen kann. Es wurden die Kriterien Design, Eigenschaften, Benutzerfreundlichkeit und Leistung getestet. …weiterlesen


Flippiger Finne Focus Online 9/2008 - Nokia hat die austauschbaren Handy-Cover wiederentdeckt: Was Anfang dieses Jahrzehntes mega-in war, erlebt nun einen zweiten Frühling mit der neuen ‚Supernova‘-Serie. Fachhändler und Ramschladeninhaber dürften sich gleichermaßen freuen, denn seinerzeit florierte das Geschäft mit den Wechselhüllen. Der erste Vertreter der Reihe, das 7310, bringt gleich ab Werk eine zweite Vorder- und Rückseite mit. Als weitere Besonderheit haben die Finnen Display und Tastatur verspiegelt, sodass bei ausgeblendetem Bildschirm nahezu die gesamte Front reflektiert. Was der Schönling an Technik zu bieten hat? Testkriterien waren Handhabung, Handbuch und Ausstattung. …weiterlesen


Strahlender Stern mobile next 5/2008 - Was hat sich Nokia nur bei der Bezeichnung Supernova - einer ungewöhnlich hellen Erscheinung am Firmament, versursacht durch einen gerade explodierenden Stern - gedacht. Testkriterien waren Standardfunktionen (Hardware, Ausstattung ...) und Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Mediaplayer ...). …weiterlesen