Sehr gut (1,5)
2 Tests
Sehr gut (1,3)
6.341 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 9,7"
Schnitt­stel­len: WLAN
Mehr Daten zum Produkt

Nixplay Smart Photo Frame 9.7 Zoll (Wi-Fi) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    Pro: sehr gutes Kunststoffrahmen; ausgezeichnete Bildwiedergabequalität; gute Helligkeit; unauffällige Raumintegration; kann auf App zugreifen; Sprachassistent.
    Contra: häufige WLAN-Verbindungsprobleme. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: Arbeitet mit vielen Fotodiensten zusammen; scharfes Bild; praktisch keine Reflexionen.
    Contra: Keine einfachen Übergänge; Video ohne Abonnement auf 15s begrenzt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (6.341) zu Nixplay Smart Photo Frame 9.7 Zoll (Wi-Fi)

4,7 Sterne

6.341 Meinungen in 1 Quelle

4,7 Sterne

6.341 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Smart Photo Frame 9.7 Zoll (Wi-Fi)

Bil­der und Videos aus dem Urlaub direkt ins Wohn­zim­mer schi­cken

Stärken
  1. kostenloser Cloudspeicher
  2. integrierter Speicher
  3. Bewegungssensor und Schlafmodus
  4. integrierte Lautsprecher
Schwächen
  1. kein Speicherkartenschacht
  2. kein USB-Anschluss

Der Smart Photo Frame 9.7 Zoll (Wi-Fi) ist rund 20 x 25 Zentimeter groß. Da durch den Rahmen etwas abgezogen werden muss, dürfte das sichtbare Bild in etwa ausgedruckten Fotos in Größe 16 x 20 entsprechen. Bilder und Videos werden im internen Speicher abgelegt oder aus der Nixplay-Cloud angezeigt. Das ist praktisch, da so zum Beispiel Urlaubsbilder den Daheimgebliebenen unmittelbar zur Verfügung gestellt werden können. Rund 10 GB kostenloser Speicherplatz sollen in der Cloud nach der Registrierung zur Verfügung stehen. Eine Erweiterung ist kostenpflichtig möglich. Die Einrichtung des Bilderrahmens erfolgt am besten mithilfe der Nixplay-App auf dem Smartphone. Für die Bedienung wird außerdem eine Fernbedienung mitgeliefert, die an der magnetischen Rahmenrückseite komfortabel aufbewahrt werden kann. Nützliche Features sind ein Schlafmodus und ein Bewegungssensor, durch den Medien nur angezeigt werden, wenn sich jemand vor dem Bildschirm bewegt.

Datenblatt zu Nixplay Smart Photo Frame 9.7 Zoll (Wi-Fi)

Displaygröße 9,7"
Interner Speicher 8192 MB
Gewicht 570 g
Unterstützte Bildformate JPEG
Schnittstellen WLAN
Helligkeit 350 cd/m²
Seitenverhältnis 4:3
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: W10E - 2K Ultra
Weitere Produktinformationen: Bildschirmauflösung: 2048X1536; 2K.

Weitere Tests & Produktwissen

Toshiba trumpft auf

Die Redakteure der Zeitschrift ''Guter Rat'' haben sechs digitale Bilderrahmen getestet. Sie konnten dabei einige erfreuliche Entwicklungen feststellen. So sind die Rahmen in puncto Bildqualität eindeutig die Evolutionsleiter nach oben geklettert. Andererseits sind auch die Preise gestiegen, weil Hersteller die Bilderrahmen mit immer mehr Technik vollstopfen. Den Testsieger stellt Toshiba mit seinem JournE Air 1000.

Beste Qualität von Sony

Die Redakteure der Zeitschrift ''Computer'' mögen ihre eigenen Rechner nicht, wenn es darum geht, Fotos anzuschauen. Als sehr viel schöner und platzsparender empfinden sie digitale Bilderrahmen. Die mussten sich daher im Test beweisen. Die höchste Qualität bei Anzeige und Ausstattung zeigte der Sony DPF-D70, der daher den Testsieg feiern durfte.

Digitale Bilderrahmen im Test - Enorme Unterschiede bei der Qualität

Die Testredakteure der Zeitschrift ''Foto Hits'' haben zehn verschiedene digitale Bilderrahmen getestet und große Qualitätsunterschiede festgestellt. Überraschend war auch, dass zwei Bilderrahmen – von Braun und von Reflecta – beinahe identisch aufgebaut und ausgestattet sind. Nur die installierte Software unterscheidet die beiden Modellen und sorgt für eindeutige Unterschiede in der Qualität. Der Testsieger ist der Samsung Photo Frame SPF-86P, der neben hoher Qualität ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweist.

Hardware-Kurztests

iPhone Life - Hier reibt man ständig mit dem Finger über eine unangenehme Kante. Da könnte man nachbessern, wie andere Produkte von Zagg zeigen, etwa die Glass-Folie. Braun Digiframe 800 Digitaler Bilderrahmen: Der Digiframe 800 aus dem Hause Braun bietet weitaus mehr als nur die bloße Wiedergabe von Fotos. Er zeigt auf seinem 8-Zoll-Display auch Videos im MPEG-, Avi- oder XVID-Format, er kann auch MP3s abspielen, verfügt über einen Kopfhörerausgang und Lautsprecher. …weiterlesen

Bewegende Momente

digital home - Oft genutzte Dateien lassen sich in Favoritenlisten speichern. Die Bedienung kann über die Tasten auf der Rückseite oder die mitgelieferte Fernbedienung erfolgen. Sämtliche gängigen Funktionen wie Diashow, Hintergrundmusik, Zoom oder einstellbare Helligkeit sind beim Jobo natürlich auch an Bord. Kurz gesagt Der digitale Bilderrahmen von Jobo bringt alle ihre Fotos, Musikdateien und Videoinhalte ins Wohnzimmer. Auf Wunsch können diese sogar dreidimensional dargestellt werden. …weiterlesen

Bitte nicht auf dem Display und weshalb Drucken lehrreich ist

FineArtPrinter - So lösen Sie erneut eine Aufgabe, die uns ohne den Druck nicht gestellt worden wäre und die Ihre Art, Bilder zu beurteilen, verändert. 8. Weshalb der eigene Drucker das wichtigste Kamerazubehör ist Fassen wir zusammen: Das begreifbare Bild, speziell der hochwertige Print, wird trotz der inflationär betriebenen Fotografie zur Rarität. Die Masse an gespeicherten Bildern verschafft dem hochwertigen Bild, dem Print, eine neue Wertigkeit und Einzigartigkeit. …weiterlesen

Kunststücke

Audio Video Foto Bild - Nur Transcends PF 830 B und Intensos Media Performer können Videos abspielen und eine Diashow mit Musik unterlegen. Sechs Bilderrahmen zeigen die Uhrzeit und das aktuelle Datum an, Rolleis Pictureline 4080 nur die Uhrzeit. Er hat als einziger der Testkandidaten keine Zeitschaltuhr. Um Strom zu sparen, muss man ihn ausschalten oder vom Netz trennen. Eingebauten Speicher bieten nur der Transcend (4000 Fotos) und der Kodak (1000 Fotos). …weiterlesen

Fotoshow für Oma und Opa

Stiftung Warentest - Zwar geringster Stromverbrauch, aber schlechtester Rahmen. Schlechtestes Bild, sehr dunkel, geringe Auflösung. Reflektiert stark. Nur langsamer Bildwechsel. Netzteil verursacht bei Bewegung einen Neustart. Anzeige von Kalender und Uhr nicht mit Fotos kombinierbar. Bester mit Akku. Kleines digitales Fotoalbum mit Kunstledereinband, das sich auch als Rahmen hinstellen lässt. Mit befriedigendem Bild. Akku hält etwa zweieinhalb Stunden. …weiterlesen

Smarte Fotoaufsteller für Digitalbilder

DigitalPHOTO - Bei Jobo und Hama können die Bilder nicht auf einen internen Speicher kopiert werden. Die Sony-Displays besitzen eine HDMI-Schnittstelle für die Darstellung der Bilder auf hochauflösenden externen Monitoren und unterscheiden sich nur im verbauten LCD und der internen Speicherkapazität (DPF-V800: Clear Photo LC-Display, 1 GB, DPF-X800: True Black LC-Display, 2 GB). Die Modelle Jobo Curve 8, Samsung SPF-85P und Aip- tek Mona Lisa sind nicht für die Wandmontage vorgesehen. …weiterlesen

„Rahmenwahl“ - Digitale Bilderrahmen ab 130 Euro

Audio Video Foto Bild - Seltener sind Rahmen mit einem Seitenverhältnis von 4:3 oder 3:2. Das Seitenverhältnis können Sie nicht aus der Auflösung berechnen, weil die Pixel nicht immer quadratisch sind. Fotoformate Die meisten Digitalkameras machen Bilder mit einem Seitenverhältnis von 4:3. Einige Kameras können Sie auch auf das Breitbildformat 16:9 umschalten. Hochwertige Spiegelreflexkameras lichten die Fotos wie die meisten analogen Kameras mit einem Seitenverhältnis von 3:2 ab. …weiterlesen