Ø Sehr gut (1,3)

Test (1)

o.ohne Note

(32)

Ø Teilnote 1,3

Produktdaten:
Displaygröße: 9,7"
Schnittstellen: WLAN, USB
Stromversorgung: Netz
Mehr Daten zum Produkt

Nix Nixplay Seed 25 cm (10 Zoll) im Test der Fachmagazine

    • Techniktest-Online

    • Erschienen: 08/2019

    „gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    Stärken: sehr hochwertig verarbeitet; tolle Cloud-Funktionen; leichte Bedienung.
    Schwächen: hin und wieder kleinere Macken der Software. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • NIX 10.1 Zoll Digitalfotorahmen X10K Schwarz -

    DER VERBESSERTE DIGITALE FOTORAHMEN OHNE WLAN - VERBINDUNG: Genießen Sie gestochen scharfe, lebendige Fotos (JPEG) und ,...

Kundenmeinungen (32) zu Nix Nixplay Seed 25 cm (10 Zoll)

32 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
29
4 Sterne
1
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Nix Seed 10 Zoll

Nix Seed 10 Zoll

Dank großer Bildschirmdiagonale gut für Senioren geeignet

Mit einer Bildschirmdiagonale von 10 Zoll stellt der Nixplay Seed Urlaubsbilder sowie Fotos von der Familie oder aus dem Urlaub schön groß dar. Damit eignet er sich besonders gut für ältere Menschen, die Bilder auf kleineren Displays meistens nicht mehr so gut erkennen können. Praktisch für diese ist zudem der Bewegungssensor, der das lästige Suchen nach dem Ein- oder Ausschalter des Geräts erspart.

Bilder werden komfortabel über WLAN übertragen

Der Seed ist mit einem WLAN-Modul ausgestattet, sodass Bilder kabellos direkt aus der Cloud, von einem Computer oder einem Smartphone auf das Gerät übertragen werden können. Auch das Anschauen von Fotos, die in sozialen Netzwerken gepostet wurden, ist möglich. Der Speicher des Rahmens kann dadurch von mehreren Personen gefüllt werden, unabhängig davon, wo sich diese gerade aufhalten. Der Übersichtlichkeit halber ist es möglich, die Bilder in mehreren Playlists zu sortieren. Der digitale Bilderrahmen ist in verschiedenen Farben erhältlich und kommt ohne einen Standfuß aus. Damit er trotzdem einen festen Stand hat, ist er mit einem speziellen Netzwerkkabel ausgestattet, das gleichzeitig als Rahmenständer dient.

Preislich im mittleren Segment

Die große Bildschirmdiagonale, eine hervorragende Bildqualität und eine einfache Bedienung sind Features, die Kunden in ihren Rezensionen besonders hervorheben. Bei einem Preis von rund 160 Euro darf man das aber auch erwarten.

Datenblatt zu Nix Nixplay Seed 25 cm (10 Zoll)

Displaygröße 9,7"
Interner Speicher 8000 MB
Schnittstellen
  • USB
  • WLAN
Seitenverhältnis 4:3
Stromversorgung Netz
Auflösung 1024 x 600

Weitere Tests & Produktwissen

Samsung warnt vor Virus auf Bilderrahmen-Software

Samsung hat bekannt gegeben, dass die Treibersoftware für digitale Bilderrahmen, die unter der Bezeichnung Frame Manager S/W Version 1.08 firmiert, mit einem Virus infiziert ist. Der Virus ist bekannt und trägt den Namen W32.Sality.AE. Allerdings können, laut Samsung, nicht alle aktuellen Virenfilter den W32 erkennen und unschädlich machen. Daher sollten die Besitzer der Bilderrahmen von Samsung nicht die Treibersoftware der Version 1.08 auf ihren Rechner aufspielen.

Schöne Aussichten

Computer Bild 2/2011 - COMPUTERBILD hat acht 8-Zoll-Bilderrahmen zwischen 70 und 105 Euro getestet. WAS IST EIN DIGITALER BILDERRAHMEN? In Grunde ein kleiner Flachbildschirm mit einem Rahmen drumherum. Digitale Bilderrahmen sind in verschiedenen Größen erhältlich. Am weitesten verbreitet sind Modelle mit einer Bilddiagonale von 8 Zoll (20,3 Zentimetern) – so auch die Testkandidaten, die zwischen 70 und 105 Euro kosten. …weiterlesen

Rahmenbedingung

Audio Video Foto Bild 8/2009 - Mit dem Toshiba holen Sie sich die Bilder aus dem Internet einfach auf den Schirm. Über den eingebauten drahtlosen Internetzugang (WLAN) lädt der Rahmen die Fotos aus dem Netz. Leider stellt der Toshiba nur die öffentlich zugänglichen Bilder dar. Das Gerät kann keine passwortgeschützten Picasa-Alben anzeigen. Außerdem spielt der „Air 1000“ die Fotos aus dem Internet nicht als Diashow ab. Sie müssen alle nacheinander durchblättern. Auch das eingebaute Internetradio konnte nicht überzeugen. …weiterlesen

Digitale Bilderrahmen

DigitalPHOTO 4/2007 - Einziges Manko ist die seitliche Montage des Mini-Schaltknüppels. Hier kam es gelegentlich zu Fehlschaltungen. Streiten lässt sich darüber, ob die Menüführung an wenigen Stellen eher suboptimalen Charakter trägt. Ungeachtet dessen ist sich die Redaktion einig, dass der Philips PhotoFrame eine gute Wahl ist. Typhoon Photo Frame 7“ Der Auftritt des Typhoon-Bilderrahmens ist unauffällig. Ein Acrylglas-Träger bietet dem Rahmen in aufgespritzter Aluminium-Optik Halt. …weiterlesen

Schaufenster

Computer Bild 26/2011 - Dabei greift er auf die EXIF-Daten zurück, in denen viele Kameras vermerken, ob ein Bild hochkant oder quer fotografiert wurde. Die Bilderrahmen von Bresser, Kodak und Sony lassen sich auch an der Wand anbringen. Bei Letzteren erschwert das allerdings die Handhabung: Ihre Bedienelemente liegen auf der Rückseite, Fernbedienungen gibt’s für die Rahmen nicht. wie hoch sind die stromkosten? …weiterlesen