Gut (1,7)
3 Tests
Sehr gut (1,3)
9.938 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 10,1"
Schnitt­stel­len: WLAN, USB
Mehr Daten zum Produkt

Nixplay W10F im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,2)

    „Plus: Cleveres Design; Immens viele Einstellungsoptionen; Fernbedienung im Lieferumfang.
    Minus: Accountzwang.“

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    8 von 10 Punkten

    „Empfehlung“

    Stärken: schicke Optik; hochwertig verarbeitet; lässt sich mit einer App steuern; verfügt über eine Fernbedienung; Größe des Displays überzeugt; Support für Multiuser; zeigt auch Videos.
    Schwächen: teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Stärken: lässt sich flott und leicht einrichten; es gibt jede Menge Einstellungsmöglichkeiten; dank Sensor erkennt der Rahmen automatisch die Ausrichtung und passt die Anzeige der Bilder an; Farbendarstellung gut.
    Schwächen: etwas wackelig durch den Standfuß; bei zu naher Betrachtung lassen sich einzelne Pixel erkennen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Nixplay W10F

  • Nixplay Smart Digitaler Bilderrahmen 10,1 Zoll,
  • Nixplay Smart Digitaler Bilderrahmen 10,1 Zoll,
  • Save on Nixplay Smart Digitaler Bilderrahmen 10,1 Zoll,
  • Nixplay Smart Digitaler Bilderrahmen 10,1 Zoll,

Kundenmeinungen (9.938) zu Nixplay W10F

4,7 Sterne

9.938 Meinungen in 1 Quelle

4,7 Sterne

9.938 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nixplay Smart Photo Frame 10.1 Zoll

Durch­dach­tes Design und bequeme Bedie­nung

Stärken
  1. gute Verabeitung und cleveres Design
  2. drahtlose Übertragung von Bildern und Videos möglich
  3. Aktivierung per Bewegungssensor möglich
Schwächen
  1. Anmeldung in Nixplay-Konto notwendig

Der 10 Zoll große Smart Photo Frame von Nixplay bietet eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, was bei dieser Größe für eine recht scharfe Darstellung ausreicht. Bei genauem Hinsehen werden allerdings die einzelnen Bildpunkte erkennbar. Ein IPS-Panel sorgt für eine natürliche Farbdarstellung. Die Redaktion vom "SFT-Magazin" zeigt sich im Test begeistert: Vor allem die hochwertige Verarbeitung und der clevere Standfuß, der gleichzeitig das Kabel für die Stromzufuhr beherbergt, wissen zu gefallen. Der Bilderrahmen lässt sich über eine mitgelieferte Fernbedienung oder eine Smartphone-App steuern. Auf Wunsch sorgt ein Bewegungssensor dafür, dass sich der Bilderrahmen nur dann einschaltet, wenn jemand den Raum betritt. Bilder und Videos können Sie bequem vom Smartphone oder dem Computer aus per WLAN auf den Rahmen übertragen. Dass hierzu die Anmeldung in einem Nixplay-Kundenkonto benötigt wird, ist allerdings etwas fragwürdig.

 

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Nixplay W10F

Displaygröße 10,1"
Kompatible Speicherkarten SD/SDHC
Gewicht 380 g
Unterstützte Bildformate
  • JPEG
  • JPG
Schnittstellen
  • USB
  • WLAN
Unterstützte Videoformate MPEG4
Helligkeit 400 cd/m²
Seitenverhältnis 16:10
Auflösung 1280 x 800
Bedienung Fernbedienung
Ausstattung
  • Wandhalterung
  • Kalender
  • Uhrzeit
Weitere Produktinformationen: Lautsprecher: 2x 2W

Weitere Tests & Produktwissen

Schaufenster

Computer Bild - Einige teure Modelle (siehe Kasten auf Seite 104) bieten sogar Extras wie eingebauten Drucker, Kamera oder WLAN*-Funktion. Die Größe reicht vom Minirahmen mit 1-Zoll-Display (2,5 cm) bis zum Jumbomodell mit 32 Zoll (82 cm). zeigen sie Fotos von jeder KAmera an? Ja.Viele Rahmen schlucken aber nur Fotos im JPEG-Format. Und für 3D-Fotos ist ein Spezialrahmen nötig: Die Modelle im Test zeigen sie nicht mal in 2D. Je nach Kamera und Rahmen unterscheidet sich zudem die Darstellung. …weiterlesen

Schicker Wandbehang für Digitalfotos?

DigitalPHOTO - Wird der Rahmen an der Wand montiert, ist sie Pflicht, da die Bedienelemente bei vielen Displays auf der Rückseite liegen. In diesem Punkt ist das Schlusslicht von Dörr (grau) mit dem Testsieger von Sony (schwarz) auf Augenhöhe. Die Testkandidaten Dörr DigiBlack, Jobo Nano 10 Pro und Sony DPF-X1000N in der Seitenansicht (von links nach rechts). Der Nano ist ein elegantes, schmales Leichtgewicht. Sony zeigt, dass auch tiefe Rahmen schick sein können. …weiterlesen

Tapetenwechsel

Audio Video Foto Bild - Praktische Zugabe: Ein schwarzer Wechselrahmen 1 liegt bei. Das Gerät untermalt Diaschauen auf Wunsch mit Hintergrundmu- 1 sik im MP3-Format. Es lässt sich Infos auch hochkant aufstellen. …weiterlesen

Charmante Blickfänger

DigitalPHOTO - Der HDMI-Ausgang sorgt für Bildergenuss auf BRAVIA-Fernsehern mit optimierter PhotoTV HD-Qualität. Smartparts SP3200 Der momentan weltweit größte digitale Bilderrahmen. Mit seinen 32 Zoll und einer Auflösung von 1366 x 768 Pixel im 16:9 Format ist er größer als mancher Fernseher. Der SP32000 zeigt nicht nur Bilder in unglaublicher Größe, sondern spielt auch diverse Video- und Audioformate (MPEG, MPEG1, MPEG2, MPEG4, WMA und AVI) ab. …weiterlesen

Für mehr Abwechslung

Stiftung Warentest - Dabei kosten sie nicht unbedingt mehr. test-Kommentar: Größere Bilderrahmen sind in der Bildqualität besser, die kleinen sind ein nettes Gimmick zur Erinnerung für unterwegs. Ein „gutes“ Qualitätsurteil und eine „gute“ Bildqualität erreichten vier Modelle: Agfaphoto AF 5080 MS für 160 Euro, Samsung SPF-72H für 107 Euro, Aiptek Monet BT für 151 Euro und Philips 8FF 3FPB für 172 Euro, wobei Samsung der billigste unter den Guten ist. …weiterlesen