Nikon 1 J2 14 Tests

130 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
  • Auf­lö­sung 10,1 MP
  • Sen­sor­for­mat 1"
  • Sucher­typ Nicht vor­han­den
  • Mehr Daten zum Produkt

Varianten von 1 J2

  • 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor VR 10-30mm 1:3.5-5.6) 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor VR 10-30mm 1:3.5-5.6)
  • 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor 18,5 mm 1:1,8) 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor 18,5 mm 1:1,8)
  • 1 J2 Double-Zoom-Kit (mit 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5-5,6 und 1 Nikkor VR 30-110 mm 1:3,8-5,6) 1 J2 Double-Zoom-Kit (mit 1 Nikkor VR 10-30 mm 1:3,5-5,6 und 1 Nikkor VR 30-110 mm 1:3,8-5,6)
  • 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor 11-27,5 mm 1:3,5-5,6) 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor 11-27,5 mm 1:3,5-5,6)
  • Mehr...

Nikon 1 J2 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,46)

    Platz 17 von 17
    Getestet wurde: 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor VR 10-30mm 1:3.5-5.6)

    „Das Nachfolgemodell der J1 hat ein höher auflösendes Display und kleine optische Änderungen am Gehäuse. An der Bildqualität hat sich indes kaum etwas geändert – zum Glück: Fotos sehen detailreich und knackig aus. Kontrastreiche Kanten haben nur leichte Farbsäume. Bilder mit dem ausfahrbaren Blitz sind aber etwas dunkel und weisen leichtes Bildrauschen auf.“

  • „gut“ (76%)

    Platz 31 von 34

    „Die J2 stammt aus der zweiten Nikon-1-Generation. Sie hat schon einen etwas schnelleren Autofokus, nimmt mit 60 B/s auf und hat einen besseren Monitor als die J1.“

  • „gut“ (2,4)

    Platz 14 von 18
    Getestet wurde: 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor 11-27,5 mm 1:3,5-5,6)

    Bild (40%): „gut“ (2,1);
    Video (10%): „befriedigend“ (3,4);
    Blitz (5%): „gut“ (2,5);
    Sucher (5%): „mangelhaft“ (5,5);
    Monitor (10%): „befriedigend“ (3,0);
    Handhabung (30%): „gut“ (1,8).

    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor 11-27,5 mm 1:3,5-5,6)

    „Kompakte Digitalkamera mit Wechseloptik, unverändertem Anschlussbajonett und vielen Funktionen zur Bildgestaltung - fast wie bei einer ‚Großen‘. Guter Monitor. Recht geringe Auflösung.“

  • „gut“ (68%)

    Platz 8 von 33
    Getestet wurde: 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor 11-27,5 mm 1:3,5-5,6)

    Bildqualität (40%): „gut“;
    Monitor (10%): „durchschnittlich“;
    Videoaufnahmen (10%): „durchschnittlich“;
    Blitz (10%): „gut“;
    Handhabung (30%): „gut“.

  • „sehr gut“ (89,7 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2
    Getestet wurde: 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor 18,5 mm 1:1,8)

    „... Erstaunlich gute Gesamtleistung für eine Kamera mit Mini-Sensor.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test
    Getestet wurde: 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor VR 10-30mm 1:3.5-5.6)

    „... Die J2 zeigt leuchtende, knapp korrekte Farben - insbesondere zentral mit einem gelbgrünlichen Stich. Schärfe und Bilddetails sind auch für 10 MP nur mäßig, die Belichtung ist knapp und deutlich schwankend, mit harten Kontrasten. ...“

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Bildqualität gut“

    Getestet wurde: 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor VR 10-30mm 1:3.5-5.6)

    „Bessere Ausstattung, überarbeitetes Bedienkonzept, höhere Geschwindigkeit durch neuen Expeed-3-Bildprozessor und vieles mehr führen zu einem gelungenen Update ... Durch ihre geringe Größe ist sie eine starke Konkurrenz zu Kompaktkameras, die man immer dabei haben kann, bietet aber gleichzeitig die Flexibilität einer Systemkamera. ...“

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (2,4)

    Getestet wurde: 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor 11-27,5 mm 1:3,5-5,6)

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    41 von 100 Punkten

    Getestet wurde: 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor VR 10-30mm 1:3.5-5.6)

    „Mit der J2 beweist Nikon einmal mehr, dass sich aus dem 10-MP-CMOS im CX-Format (das nur etwa die Hälfte der Fläche eines Four-Thirds-Sensors aufweist) eine ordentliche Bildqualität herausholen lässt – ohne allerdings die Bildqualität der Nikon-APSC-Modelle zu erreichen. Abgesehen davon bleibt die J2, was auch die J1 bereits war: eine schicke Systemkamera im praktischen Kompaktformat.“

  • 83,18%; 4 von 5 Sternen

    „gut“

    Platz 4 von 5

    Bildqualität (40%): 80,89%;
    Ausstattung (25%): 73,80%;
    Handling (35%): 92,50%.

  • „gut“ (77%)

    Platz 2 von 2

    „Bei der J2 sind die Änderungen gegenüber dem Vorgängermodell übersichtlich. Zusammen mit dem neuen Kitobjektiv erhält der Käufer ein schickes, kompaktes und schnelles Paket mit gutem Preis-Leistungsverhältnis.“

  • „gut“ (2,46)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor VR 10-30mm 1:3.5-5.6)

    „Plus: gute Bildqualität; eingebauter Blitz.
    Minus: komplizierte manuelle Bedienung.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 8/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    4 von 5 Punkten (87%)

    Getestet wurde: 1 J2 Kit (mit 1 Nikkor 11-27,5 mm 1:3,5-5,6)

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Nikon 1 J2

zu Nikon 1 J-2

  • Nikon J2 + 1 NIKKOR VR 10 – 30 mm Digitalkamera Compact 10.1 Megapixel weiß
  • Nikon 1 Nikkor J2 Model nur Body

Kundenmeinungen (130) zu Nikon 1 J2

4,1 Sterne

130 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
85 (65%)
4 Sterne
12 (9%)
3 Sterne
10 (8%)
2 Sterne
7 (5%)
1 Stern
17 (13%)

4,1 Sterne

130 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Alter­na­ti­ves Objek­tiv

Die 1 J2 wird die Erfolgsgeschichte der Nikon 1 in gleicher Weise fortsetzen und wird zurzeit mit zwei verschiedenen Objektiven angeboten. So ist die in Weiß, Silber, Rot, Schwarz, Silber, Pink und Orange erhältliche spiegellose Systemkamera mit dem gewohnten 10-30er Objektiv oder wie hier vorgestellt, mit dem 11-27er Objektiv erhältlich. Bei der Anschaffung beider Modelle muss man bei amazon und anderen Anbietern rund 460 EUR einkalkulieren.

Das kleinere Objektiv

Mit dem 11-27,5-Objektiv erhält man eine geringere Brennweite angeboten, die sich im direkten Vergleich der 35-Millimeter-Kleinbildformate so darstellt: Jetzt bekommt man mit dem kleineren Objektiv eine Weitwinkel-Brennweite von 30 Millimetern und im Tele 74 Millimeter angeboten. Bei dem größeren Pendant sind vergleichbare 27 Millimeter und 81 Millimeter. Bei der Lichtstärke findet man jedoch keine Unterschiede und kann im Weitwinkel mit einer Anfangsblende von F3.5 und im Telebereich mit F5.6 arbeiten.

Die Weiterentwicklung

Die J2 als Nachfolger wurde in ihrer Arbeitsgeschwindigkeit ordentlich beschleunigt, dass bis zu 60 Bilder in der Sekunde aufgezeichnet werden können. Das liegt an dem verbesserten Expeed 3 Bildprozessor, der bis zu 600 Megapixel in der Sekunde verarbeiten kann. Damit die Aufnahmen mit guter Bildqualität gelingen können, arbeitet ein präziser und sehr schneller Autofokus in der neuen Systemkamera. Der sogenannte Hybrid-Autofokus unterscheidet klar zwischen bewegten und stillstehenden Motiven. Bei eingeschaltetem Autofokus lassen sich bis zu 10 aufnahmen von beweglichen Motiven machen. Ein neues Feature stellt der „bewegte Schnappschuss“ dar, der gleichzeitig zur Zeitlupenaufnahme ein Standbild anfertigt.

Kaufempfehlung

Wie beim Vorgänger sind die Anschaffungskosten für die spiegellose Systemkamera eher moderat und ermöglichen den Einstieg in die semiprofessionelle Fotografie.

von Christian

Fort­set­zung der Erfolgs­ge­schichte

Kaum eine spiegellose Systemkamera konnte so bei den Kunden punkten wie die Nummer 1 des Herstellers. Der Nachfolger 1 J2 solle nun die Erfolgsgeschichte fortsetzen und den Käufern viel Kamera für kleines Geld bieten. Die in Weiß, Silber, Schwarz, Orange, Pink und Rot erhältliche Systemkamera wird als Kit mit dem 10-30er Nikkor Objektiv bereits für rund 460 EUR angeboten und gehört zu den schnellsten Kameras seiner Klasse.

Immer einen Schritt voraus

Nach diesem Motto haben die Ingenieure des Herstellers die J1 weiterentwickelt, dass Serienbildaufnahmen bei voller Auflösung bis 60 Bilder pro Sekunde festhalten können – das ist schon rekordverdächtig. Der sehr flotte Bildprozessor Expeed 3 kann pro Sekunde bis zu 600 Megapixel verarbeiten, wodurch ein verzögerungsfreies Fotografieren möglich wird. Eine präzise und schnelle Fokussierung des Motivs gehört gleichermaßen dazu. Das neue Hybrid-AF-System unterscheidet bei ruhenden und schlecht beleuchteten Motiven die Kontrastunterschiede und bei beweglichen und glänzenden Motiven die unterschiedlichen Texturen. Unter Nutzung des Autofokus lassen sich schnell bewegte Motive mit 10 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Beim „bewegten Schnappschuss“ werden gleichzeitig Zeitlupenaufnahmen und ein Standbild gemacht, die sich zu einem lebendigen Bild zusammenfügen lassen. Mit der Funktion „Smart Photo Selector“ werden 20 Aufnahmen in einem gemacht und nur die fünf beten zur Auswahl abgespeichert. Dabei werden der Gesichtsausdruck, der Bildausschnitt und der Fokus bewertet.

Technische Details

Wie beim Vorgänger kann man nur Objektive mit Nikon-1-Bajonett benutzen und bei diesem Kit ist das sehr flache Standardobjektiv mit einer Brennweite von 27 bis 81 Millimetern dabei. Mit Anfangsblenden von F3,5 bis F5,6 entspricht das Nikkor-Objektiv dem allgemeinen Durchschnitt. Der Sensor im CMOS-Format bietet insgesamt 10,1 Megapixel für die Aufnahmen an. Videos lassen sich im Full HD bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten als H.264/MP4 als MOV-Datei auf einer SD-HC-Karte abspeichern. Sehr viele unterschiedliche Aufnahmemodi zeigen den professionellen Hintergrund der kleinen Kamera.

Des Geldes wert

Wie beim Vorgänger muss man nicht allzu tief in den Geldbeutel greifen, um profiähnliche Ergebnisse mit einer Kamera erzielen zu können. Dabei spielt es keine Rolle, ob man manuell alle Einstellungen vornimmt oder sich ganz bequem auf die Automatiken der Motiverkennung verlässt.

von Christian

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Nikon 1 J2

Features
  • Live-View
  • Sensorreinigung
  • Gesichtserkennung
  • Beautymodus
  • HDR-Modus
Videofähig vorhanden
Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Sensor
Auflösung 10,1 MP
Sensorformat 1"
Gehäuse
Gewicht 280 g
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
HDR-Modus vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Suchertyp Nicht vorhanden
Video & Ton
Maximale Videoauflösung HD
Videoformate MOV
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon 1 J-2 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf