Gut

1,6

ohne Note

Gut (1,6)

Aktuelle Info wird geladen...

Nespresso Aeroccino 3 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 28.04.2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Nespresso Aeroccino 3

zu Nespresso Aeroccino 3

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Kundenmeinungen (1.303) zu Nespresso Aeroccino 3

4,4 Sterne

1.303 Meinungen (2 ohne Wertung) in 3 Quellen

5 Sterne
928 (71%)
4 Sterne
180 (14%)
3 Sterne
64 (5%)
2 Sterne
51 (4%)
1 Stern
78 (6%)

4,4 Sterne

1.276 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

23 Meinungen bei eBay lesen

3,0 Sterne

4 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von Genautester

    Nespresso Milchschäumer das Geld nicht Wert!

    • Nachteile: schlechte Haltbarkeit, schnell defekt
    Der Aeroccino hat nur zwei mal funktioniert und danach war er schon kaputt. Reparieren kann man das Gerät nicht, da er dazu aufgeflext werden muß. Anscheinend ein Billigprodukt aus China oder Fernost, welches hier wegen einer teuren Reklame zu teuer verkauft wird.
    Hier zahlt man viel zu viel nur für den Namen. Jeder sollte sich gut überlegen, so etwas zu kaufen!
    Antworten
  • von Lillibet

    Nespresso Aeroccino 3

    • Nachteile: schnell defekt, erfüllt nicht seinen Zweck
    Das Gerät war im neuen Zustand gut, der Milchschaum cremig und von guter Temperatur. Nach etwa 1 1/2Jahren löste sich die Bodenbeschichtung, dort setzt sich dann die Milch ab und es gibt einen angebrannten Belag, den man nicht mehr wegbringt. Da Gerät ist sehr schlecht zu reinigen. Habe es bei Nespresso reklamiert, kein Ersatz war möglich. Nespresso kommt für uns nie mehr in Frage. Gerät viel zu klein für einen 2-Personen-Haushalt.
    Antworten
  • von paulamc

    brennt an

    • Vorteile: sehr leise
    • Nachteile: zu wenig Fassungsvermögen, schlechte Haltbarkeit
    Wir hatten schon zwei Milchaufschäumer von Nespresso und leider bei den beiden fing nach einigen Monaten Milch neben der Quirlspiralle anzubrennen. Danach war das Reinigen nicht mehr so einfach und die Oberschicht ging kaputt. Für mein Geschmack ist der Schaum ab den zweiten Vorgang (trotz Zwischenreinigung) zu warm und nicht mehr cremig. Da der Fassungsvolumen klein ist ( reicht maximal für einen Café Latte oder zwei Cappuccino), muss man das Schäumen oft mehrfach durchführen. Also meiner Meinung nach nicht zu empfehlen. Der nächste Aufschäumer wird sicherlich von anderen Hersteller kommen.
    Antworten
  • von Olli01

    Hammer Schaum

    • Vorteile: leichte Reinigung, guter Schaum, sehr leise
    • Geeignet für: den Haushalt
    Ich habe den Schäumer als Zusatz zu meinem Jura Kaffeeautomaten. Der Cappucinatore von Jura verblasst!!
    Nespresso Milchschäumer ist der Megahammer!!!!!! Der Schaum lässt sich fast durchschneiden, Danke Nespresso!!
    Antworten

Einschätzung unserer Redaktion

Nicht bil­lig, aber schick und per­fekt

Der Aeroccino 3 ist ein wahrer Traumschaumschläger: So lautet jedenfalls das einhellige Urteil von Kunden, die den Milchaufschäumer von Nespresso zu Hause in der Küche stehen haben. Das überaus schicke, optisch fast exzentrisch anmutende Gerät schlägt mit fast 100 Euro Anschaffungskosten allerdings auch ein tiefes Loch in die Haushaltskasse.

Den Aeroccino gibt es mittlerweile in mehreren Ausführungen, und alle zeichnen sich vor allem durch eine Gemeinsamkeit aus: Sie wurden in Test mit guten bis sehr guten Noten bewertet. Mit dem 3er-Modell hat sich der Hersteller nun auch in Sachen Design weit aus dem Fenster gelehnt, und zwar mit Erfolg: Das in Schwarz und Weiß gehaltene Gehäuse mit seinem auffälligen Design scheint ziemlich genau den Geschmacksnerv der Kundschaft getroffen zu haben – denn nicht wenige sind bereit dafür, fast 100 Euro für ein Gerät auszugeben, das lediglich zwei Funktion zu erfüllen hat: Milchschaum sowie einfache Mixgetränke, zum Beispiel Kakao, herzustellen.

Doch diese an sich recht einfachen Aufgaben wird nicht von jedem Milchaufschäumer gleich gut, geschweige denn mit Bravour absolviert – insbesondere in der Disziplin Milchschaum. Der Nespresso jedoch, so berichten viele Kunden, gehört zu den Modellen, denen der perfekte Milchschaum gelingt – und zwar sowohl in warmen als auch kalten Zustand, denn das Gerät heizt die Milch selbständig und kontrolliert auf. Darüber hinaus scheint in dem Gerät auch nichts anzubrennen – eine Schwäche nicht weniger Mitkonkurrenten –, und Ohrstöpsel sind während es Aufschäumvorgangs ebenfalls nicht notwendig, da der Nespresso sehr leise arbeiten soll. Weil nichts anbrennt, lässt er sich außerdem mit wenigen Handgriffen in Sekundenschnelle reinigen.

Schade werden es deshalb sicherlich einige potenzielle Kunden finden, dass der Nespresso nur für relativ kleine Schaummengen ausgelegt ist, mehr als zwei Cappuccino oder ein Latte sind nicht drin. Nach jedem Aufschäumvorgang muss er ferner gereinigt werden, die Warteschlange vor dem Gerät sollte also nicht sehr lang sein, sonst kommt Unruhe auf. Denn schlussendlich werden, wie das Gros der Erfahrungsberichte verspricht, alle Benutzer begeistert von dem Milchaufschäumer sein und schleunigst Nachschub verlangen. Und dies sollte einem die Investition von 96 Euro (Amazon) wert sein.

von Wolfgang

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Milchaufschäumer

Datenblatt zu Nespresso Aeroccino 3

Allgemeine Daten
Typ Kannen-Milchaufschäumer
Geeignet für
  • Kalte Milch
  • Warme Milch
Kapazitäten
Milchmenge 240 ml
Schaummenge 120 ml
Ausstattung
Funktionen Aufschäumen & Erwärmen
Automatische Abschaltung fehlt
Antihaftbeschichtung vorhanden
Abnehmbarer Milchbehälter fehlt
Herausnehmbarer Quirl fehlt
Auswechselbare Spiralen fehlt
Spülmaschinenfest fehlt
Stand- / Wandhalterung fehlt
Kakaostreuer fehlt
Technische Daten
Betriebsart Netz

Weiterführende Informationen zum Thema Nespresso Aeroccino 3 können Sie direkt beim Hersteller unter nespresso.com finden.

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf