• Gut 1,6
  • 0 Tests
  • 89 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,6)
89 Meinungen
Typ: E-​Trek­kin­grad
Gewicht: 27 kg
Anzahl der Gänge: 7
Motor-Typ: Heck­na­ben­mo­tor
Akku-Kapazität: 624 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Milano

Trekking-Mops mit Stil

Stärken

  1. hohe Akku-Reichweite
  2. Heckmotor (leise und verschleißarm)
  3. Komfort (gefederte Sattelstütze, Gabelfederung, breiter Sattel)

Schwächen

  1. verzögerte Motorunterstützung
  2. gelegentliche Fertigungsmängel

Kunstledersattel, genähte Griffe, smarte Rahmenoptik – das Milano von NCM setzt eine Zäsur in der Preisklasse um die 1.000 Euro. Diese Eleganz greift es aber nur optisch auf. Den runden Tritt werden Sie vermissen, denn kritischen Kundinnen zufolge reagiert der Motor beim Pedaltritt stark verzögert. Lediglich die höchste Stufe unterstützt bis zum Tempolimit von 25 km/h, eine Unterstützung über die volle Tempobandbreite gibt es auf den niedrigeren Stufen nicht. So geht der Motor auf Stufe eins bereits bei zehn Sachen in den Ruhemodus. Sehen Sie darin einen Nachteil, bleibt Ihnen nur der Griff zu den teureren Aggregaten. Auch beim Qualitätsmanagement unterliegt der Online-Versender den hochpreisigen, oft nur über Einzelhändler vertriebenen Marken. Schlecht gesicherte Muttern, ein zu schwaches Frontlicht oder eine krude eingestellte Schaltung – handwerklich Geschickte mit Tuning-Willen nehmen es gelassen. Nicht geknapst wird bei der Reichweite, der Stromvorrat von mehr als 600 Wh beschert ihm einen Platz auf dem Treppchen.

zu NCM Bikes Milano

  • NCM Milano 26" Trekking Urban E-Bike 48V 13Ah 624Wh Akku, City ebike in Weiß

    NCM Milano 26" Trekking Urban E - Bike 48V 13Ah 624Wh Akku, City ebike in Weiß

Kundenmeinungen (89) zu NCM Bikes Milano

4,4 Sterne

89 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
60 (67%)
4 Sterne
21 (24%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
3 (3%)
1 Stern
5 (6%)

4,4 Sterne

89 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu NCM Bikes Milano

Basismerkmale
Typ E-Trekkingrad
Geeignet für Damen
Modelljahr 2018
Ausstattung
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Hecknabenmotor
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Rahmenform Trapez

Weitere Tests & Produktwissen

Powerplay!

bikesport E-MTB 3/2017 - Tatsächlich verfügt das E-Altitude über dieselbe Rahmengeometrie wie sein konventionell angetriebenes Pendant. Der 250 Watt starke Motor ist eine Eigenentwicklung, die "um den bestehenden Rahmen herum" designt wurde. Das Altitude Powerplay verfügt über einen Carbon-Rahmen, 27,5-Zoll-Laufräder und bietet 160 Millimeter Federweg vorne sowie 150 mm am Heck. Drei Modellvarianten im Preisbereich von 6000 bis 9700 Euro werden erhältlich sein. …weiterlesen

All-Tags-Begleiter

ElektroRad 1/2017 - Der Zusatz "Street" zeigt, dass es sich hier um eine Zwischenkategorie handelt. Das Six50 E2 Street ist ein sogenanntes E-ATB, ein Alleskönner, der Gelände & Straßen-Einsatz verbindet: Breite, profilierte Reifen sollen sicheren Grip auf Forst- und Waldwegen vermitteln, queren aber lässig auch Bordsteine in der Stadt. Zusätzlich ist das Six50 E2 Street aber voll ausgestattet mit Schutzblechen, Ständer, Licht und minimalistischem Träger - für tägliche Einsätze. …weiterlesen

Reifeprüfung

ElektroBIKE 1/2016 - Der Motor beschleunigt den Franzosen ordentlich, ist aber nicht der stärkste im Test und schiebt zudem leicht nach. Wer entspannt hoch und rasant abfahren will, ist hier richtig. Als durch und durch tourenorientiert lässt sich Stevens E-Pordoi charakterisieren. Dafür sorgen die dank hoher Front eher aufrechte Sitzposition, ordentlicher Komfort und auch der GPS-Computer. Er weist auf der Biketour souverän den Weg. Mit dem großen Akku darf die Tour gern etwas länger ausfallen. …weiterlesen

E-Bikes 2016

velojournal Spezial 2016 - Die elektronische Ansteuerung lässt sich zusätzlich als Wegfahrsperre nutzen. Ein Neox braucht nebst passendem «Zündschlüssel» einen Code. Wird dieser falsch eingegeben, bleibt das Getriebe im Leerlauf. Auf der Fahrt fallen die Geräusche auf. Unaufdringlich surrt es aus der Getriebebox, die, wie die Antriebskette auch, im Ölbad läuft. Das Fahrwerk ist stabil genug für Ausritte auf leichten Singletrails. Mit maximaler Unterstützung kommt man bis 50 Kilometer weit. …weiterlesen

Tolle Tourer

ElektroRad 1/2016 - Ansonsten zeigt sich das Macina Ultimate mit Freude sportiv: schnelles Schalten, dynamische Unterstützung des Motors, sicheres Verzögern. Anstiege & Anfahren am Berg? Mit Bravour! Carver, in E-Kreisen eine relativ neue Marke, setzt mit dem Route e.05 ein deutliches Ausrufezeichen. Das auf Stabilität getrimmte Tourenrad macht einen kompetenten Eindruck: durchdachte Rahmenkonstruktion (u. …weiterlesen

Tolle Tourer²

ElektroRad 2/2016 - Es ist mehr Fluter als Scheinwerfer. Schön integriert ist das Rahmenschloss, die Gabelschaftfederung versteckt sich unter dem Steuerrohr. Die schmalen Reifen sind Asphalt-verliebt, die vordere der Hydraulik-Felgenbremsen ist für optimale Verzögerung rückseitig montiert. Das Sparta bietet eine aufrechte Genuss-Sitzposition. Der säuselnde Motor entwickelt nur in Stufe 5 deutliche Unterstützung, er ist betont auf Reichweite getrimmt. …weiterlesen

Vorzeigestädter

ElektroRad 2/2015 - Auf langen steilen Anstiegen fehlt ihm etwas die Power. Wer auf stufenloses Schalten auch unter Druck setzt, der wird bei diesem Rad mit der NuVinci "N 360" zufrieden sein. Das Sparta B4 wirkt zunächst ein wenig unscheinbar. Bei dem Rad handelt es sich um einen City-Tief- einsteiger wie er im Buche steht. Typisch für solche Fahrräder sind der breite Durchstieg und eine Vollausstattung. Bei der Ausstattung des B4 lässt der holländische Hersteller Sparta keine Wünsche offen. …weiterlesen

Räder mit Lust-Potenzial

ElektroRad 1/2014 - Antrieb und Schaltung ergänzen sich prima. Beim Anfahren unterstützt die "Active"-Version von Bosch ordentlich. Zum sicheren Handling trägt die erstklassige Wendigkeit des Rades bei. Tour - KTM Cento 10-400 Kraft trifft Komfort Eine treffsichere Kombination ist das von KTM aufgebaute Modell Cento 10. Die Kraft des Bosch "Performance"-Motors trifft auf den hohen Komfort der Ergon-Griffe und einer Satori-Federsattelstütze. …weiterlesen

Schicke Auswahl

ElektroRad 1/2014 - Gleich vierfach verschraubt ist der Gepäckträger, das Rücklicht gut geschützt. Urban - M1 SPORTTECHNIK Sedan Pedelec One Carbon-Citycruiser Sehr puristisch präsentiert sich das Sedan Pedelec One von M1 Sporttechnik: Zwar mit Freilauf jedoch gänzlich ohne Schaltung will es den urbanen Dschungel erobern. Dabei hat das M1 durchaus feine Technik zu bieten: Herzstück des Rades sind ein Vollcarbonrahmen und eine Carbonstarrgabel in Monocoque-Bauweise. …weiterlesen