• Sehr gut 1,0
  • 6 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
6 Tests
ohne Note
Meinung verfassen

Naim Audio DAC im Test der Fachmagazine

  • „überragend“ (92 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    Platz 2 von 2

    „Externer D/A-Wandler mit absolut natürlichem, kraftvoll-geerdetem Klang bei bislang unerreichter Konturenschärfe. Das Zusatz-Netzteil XPS bringt nochmals einen spürbaren Zugewinn an Ruhe und Autorität.“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Füllig, warm, nachgerade opulent und mit sattem Druck blies er den Wintermuff aus dem Hörraum. Und das ohne Umschweife ab den ersten Tönen. Dann kamen die Dinge allmählich ins Lot, und nur wenige Wochen später bot der DAC eine Vorstellung von selten erlebter Noblesse. Um es auf den Punkt zu bringen: Der Naim DAC swingt, modelliert und organisiert, und er ist ein kleines Auflösungswunder. ...“

    • Erschienen: März 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der DAC ist ein echter Naim. Ist er erst einmal warm gelaufen (und lassen Sie ihn bitte am Netz), kommt er ohne zu zögern auf den rhythmischen und musikalischen Punkt. Melodien, Linien, Pausen - all das wird zu einem homogenen Ganzen und lässt sich leichter und natürlicher als mit anderen Geräten verfolgen. Dass er dabei die klassischen Naim-Tugenden um ein wundervoll reiches Obertonspektrum erweitert, nehme ich gerne hin, denn auch der DAC trifft stets den ‚richtigen Ton‘. ...“

    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 87%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Für Fans der Marke wird die Performance ihrer Anlage mit dem DAC noch sonorer, noch kraftvoller, noch mitreißender, kurz: noch ‚naimiger‘ werden. Die Anschaffung lohnt in jedem Fall! ‚Externe‘ Interessenten dürften sich neben den klanglichen Tugenden vor allem für die Anschlussvielfalt und die Upgradefähigkeit, etwa um ein externes Netzteil, begeistern können.“

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Klanglich hat der Naim DAC eine weniger helle Gesamtabstimmung als viele andere Wandler. Der gefühlte tonale Schwerpunkt des Klanges liegt tiefer als bei anderen Wandlern. Das Klangbild des Naim DAC baut sich aus Grundton und Mitten auf. Die Höhen sind glaubhaft, werden aber weniger prominent wiedergegeben als anderswo. Instrumente werden stabil, ohne ‚Wandern‘, abgebildet. Stimmen und Instrument werden mit sehr natürlicher Färbung wiedergegeben. Die sogenannte ‚Luft‘ in der Abbildung ist nicht die Stärke des Naim, die Abbildung gerät kompakter als anderswo. ...“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „‚Braucht im Zweifelsfalle kein Laufwerk, tut ganz einfach mit USB-Stick und iPod. Klingt ausgezeichnet, funktioniert überragend zuverlässig – was will man eigentlich mehr?‘“

Weiterführende Informationen zum Thema Naim Audio DAC können Sie direkt beim Hersteller unter naimaudio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Welt

hifi & records 2/2010 - Naim präsentiert seinen ersten externen D/A-Wandler: Der DAC ist für alle Arten von Zuspielern gerüstet - und doch ein ‚typischer Naim‘. …weiterlesen