• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Schnitt­stel­len: Com­po­site-​Video, USB, Kar­ten­le­ser
Mul­ti­me­dia-​For­mate: MP3, JPEG, DivX
Anwen­dung: Por­ta­bel
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt M-990 CVB

Muse M990 CVB

Für wen eignet sich das Produkt?

Muse M-990 CVB ist ein tragbarer DVD-Player, der aus zwei Teilen besteht: Einem DVD-Player sowie zwei Bildschirmen. Seine Zielgruppe sind Autofahrer, die zwei Displays in die Kopfstützen ihres Fahrzeugs einbauen möchten, damit die Insassen auf der Rückbank während der Fahrt unterhalten werden. Familien mit Kindern profitieren von dem Gerät, weil sie den Nachwuchs mit Spielfilmen und Zeichentrickfilmen beschäftigen können – ideal für eine unbeschwerte Fahrt in den Urlaub.

Stärken und Schwächen

Der tragbare DVD-Player von Muse spielt dasselbe Material auf zwei Bildschirmen gleichzeitig ab: Ob originale Spielfilme oder selbst gebrannte CDs beziehungsweise DVDs mit Filmen, Musik oder Bildern – das Gerät unterstützt die gängigen Dateiformate und Codecs MP3, JPEG sowie DivX. Wer keine DVDs/CDs brennen möchte, kann seine multimedialen Inhalte bequem über den USB-Anschluss beziehungsweise den SD/MMC-Kartenleser einspielen. Übrigens: Das Abspielgerät gibt es auch mit zwei DVD-Spielern, damit auf den Displays separate Inhalte abgespielt werden können – das Modell nennt sich Muse M-995 CVB. Abzüge in der B-Note gibt es aufgrund der hohen Betriebslautstärke des DVD-Players sowie des leisen Tons, der über Kopfhörer ausgegeben wird.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Hersteller verlangt für seinen tragbaren DVD-Player mit zwei Displays rund 157 Euro auf Amazon. Praktisch ist der integrierte Akku, sodass man den DVD-Player auch ohne den Kfz-Adapter für den Zigarettenanschluss betreiben kann – ideal für einen Campingtrip mit dem Wohnwagen. In derselben Liga spielt der AEG Automotive DVD 4552, der Filme im Format MPEG-4 abspielt und dessen integrierte Lautsprecher sowie die beiden mitgelieferten Kopfhörer einen guten Klang besitzen.

zu Muse M990 CVB

  • Muse M-990 CVB tragbarer DVD-Player Auto (22,9 cm (9 Zoll), USB, SD / MMC-
  • MUSE M-990 CVB 9 Zoll Portabler DVD Player mit 2 Monitoren
  • Muse M-990 CVB tragbarer DVD-Player Auto (22,9 cm (9 Zoll), USB, SD / MMC-
  • Muse M-990 CVB tragbarer DVD-Player Auto (22,9 cm (9 Zoll), USB, SD / MMC-
  • muse M-990CVBAuto-DVD, 1x DVD, 2x Display
  • muse M-990CVBAuto-DVD, 1x DVD, 2x Display

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Muse M-990 CVB

Schnittstellen
  • Composite-Video
  • USB
  • Kartenleser
Multimedia-Formate
  • DivX
  • JPEG
  • MP3
Anwendung Portabel
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: M-990 CVB

Weiterführende Informationen zum Thema Muse M990 CVB können Sie direkt beim Hersteller unter muse-europe.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Paar-Lauf

video 7/2004 - In der Bild- und Tonqualität erreichen beide Modelle das gleiche, hohe Niveau. Seinen um 30 Euro höheren Preis rechtfertigt der DVD-S 47 zum einen mit DVD-Audio-Wiedergabe – allerdings nur im in der Praxis eher selten benötigten Zweikanal-Modus. Zum anderen rückt der Aufsteiger-Panasonic über die Hosiden-Buchse S-Video-Signale heraus. Die transparente Schublade ist ein netter Blickfang, die blaue Laufwerksbeleuchtung lässt sich allerdings nicht abschalten. …weiterlesen

Swiss Flair: Revox im Reality-Check

CONNECTED HOME Nr. 3 (Juli/August 2012) - Für die meisten Benutzer dürfte die Grundeinstellung den idealen Kompromiss aus Speicherplatzbedarf und Klangqualität bedeuten. Allerdings zielt das gesamte Revox-Konzept nicht auf die Benutzergruppe der Hardcore-Ripper ab. Eher schon auf Vertreter der "Ü30-Fraktion", denen damit die Hemmschwelle vor den neuen Medien genommen wird. Sogar beim Abspielen von Daten von einem USB-Stick begeisterte einmal mehr die intuitive Navigation. …weiterlesen

Abserviert?

Heimkino 3/2008 - Während die Panasonic SA-BT100 und die Samsung BD-HT2 dabei recht konventionelle Systeme präsentierten, zeigte Sharp das interessante, wenn auch ebenfalls nicht ganz neue Konzept einer in ein schickes TV-Rack integrierten Anlage. Über Markteinführung oder gar Preisgestaltung war hier jedoch nichts Näheres in Erfahrung zu bringen. Randnotizen Und auch sonst scheint in Sachen Blu-ray einiges zu passieren. …weiterlesen

24-Runden-Rennen

Heimkino 11/2007 - Selbstverständlich hat er, genau wie alle anderen HD-DVD-Player, einen Netzwerkanschluss, um Bonusmaterial und Updates herunterzuladen. Toshiba HD-EP-35 Der HD-EP35 wird weniger als fünfhundert Euro kosten und ebenfalls bald in den Regalen stehen. Neben der 1080p/24-Ausgabe soll er bis zu 7.1 Audiokanäle über HDMI ausgeben können, das ist eine Premiere. Im Gegensatz zum HD-EP10 kann er Deep Color, also eine erweiterte Farbtiefe, an dazu kompatible Geräte ausgeben. …weiterlesen

„Die Preisfrage“ - DVD-Player

Stiftung Warentest 12/2005 - Doch selbst bei wollen. An dieser Stelle der liefern einige Geräte im Test nur mit- scheidet dann auch das SEGtelmäßige Resultate. Ein längerer Spiel- Gerät aus dem Rennen: Das film mit reichlich Werbepausen kann je- Aufteilen der so genannten doch gern mal zweieinhalb Stunden dau- „Kapitel“ einer Aufnahme ern. Das schaffen nur der Panasonic- und funktioniert nicht richtig. der SEG-Rekorder in„guter“ Qualität, drei Damit wird das nachträgliweitere immerhin noch „befriedigend“. …weiterlesen