Motorola H15 im Test

(Headset)
H15 Produktbild

ohne Endnote

Keine Tests

(2)

o.ohne Note

Produktdaten:
In-Ear: Ja
Schnittstelle: Blue­tooth
Geeignet für: Handy
Gesprächszeit: 4,5 h
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

H15

Flip-Modus zum Energie sparen

Miniaturisierte Headsets wie das Motorola H15 müssen sich schon etwas einfallen lassen, um trotz des kleinen Akkus die Betriebszeit auf ein annehmbares Niveau zu steigern. Medienberichten zufolge soll das H15 nämlich nur rund vier bis fünf Stunden effektive Gesprächszeit bieten, da ist jeder Sparmodus willkommen. Das H15 nutzt hierbei eine ebenso simple wie raffinierte Methode zum Energie sparen: Es handelt sich um ein so genanntes Flip-Headset, welches nur im offenen Zustand aktiv ist. Ist es dagegen geschlossen, schaltet es sich automatisch ab und spart auf diese Weise wertvolle Akkulaufzeit.

Die Kunden verlangen immer kleinere und unauffälligere Headsets – wünschen aber gleichzeitig ein Modell, dass sie nicht nach jedem Gespräch wieder aufladen müssen. Da die Akkus aber durch die fortschreitende Miniaturisierung gleichsam weniger Nennladung bieten, muss man als Hersteller schon kreativ werden, um die Ausdauer zu erhöhen. Das Motorola H15 nutzt dazu einen sehr praktischen Weg, der ebenso einfach wie elegant wirkt. Das spart lästige Tastendruckbefehle, die man nach einem Telefonat nur zu leicht einmal vergisst.

Weitere Einschätzung
H15

Störgeräusche schluckender Zwerg

Mit dem H15 hat Motorola ein besonders kleines Bluetooth-Headset vorgestellt, dass sich durch eine überlegene Störgeräuschunterdrückung auszeichnen soll. Das nur 14 Gramm schwere Headset nutzt Motorolas Crystal-Talk-Technologie zur Eliminierung von störenden Nebengeräuschen und soll sich sogar an das Lautstärkeniveau des Umgebungslärms anpassen. So müsse der Anwender nicht mehr die Lautstärke nachregeln, wenn er von einer sehr lauten in eine stille Umgebung wechsle.

Das Motorola H15 soll für 129 US-Dollar (90 Euro) im vierten Quartal 2008 verfügbar werden. Mit seiner automatischen Lautstärkeanpassung empfiehlt es sich für all diejenigen, die häufig zwischen Umgebungen mit sehr unterschiedlichen Lärmniveaus wechseln. Für alle anderen dürfte der Preis ein wenig hoch erscheinen, da es genügend andere Bluetooth-Headsets gibt, die für weniger Geld eine zumindest vergleichbare Sprachqualität bieten.

zu Motorola H15

  • Motorola Bluetooth-In-Ear Mono-Headset - Moto Hint, Deutsch - Schwarz

    Headset - Typ: Monophon, Produktfarbe: Schwarz, Tragestil: im Ohr. Übertragungstechnik: Bluetooth, Markenkompatibilität: ,...

Kundenmeinungen (2) zu Motorola H15

2 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Motorola H15

Schnittstelle Bluetooth
Geeignet für Handy
Standby-Zeit 168 h
Gesprächszeit 4,5 h
Hörerform
In-Ear vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen