keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
HD-Fähigkeit: Full HD
Helligkeit: 1000 ANSI Lumen
Lichtquelle: Lampe
Technologie: LCoS (D-​ILA / SXRD)
Features: 3D-​Kon­ver­tie­rung, 3D-​ready, Lens Shift, 1080p
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

HC 9000D Advanced

Zwischenbildberechnung für 3D

Mit dem HC 9000D(A) kommt das Nachfolgemodell zum prämierten HC 9000D in den Handel. Das „A“ im Produktnamen steht für Advanced, wobei Mitsubishi vor allem die 3D-Technik optimiert hat, die nun mit einer intelligenten Zwischenbildberechnung aufwartet.

Beim Vorgänger blieb dieses Feature außen vor. Wohl deshalb monieren die Redakteure der Zeitschrift „Digital Tested“ Geisterbilder im 3D-Betrieb. Je nach Quelle berechnet die neue Software das Vierfache an Bildern, was bei der Wiedergabe von Blu-ray-Filmen, die im stereokopischen 3D-Verfahren aufgenommen wurden, auf eine absolut saubere Kanaltrennung und folglich auf eine flüssigere, schnellere und besonders realistische Darstellung hoffen lässt. Optimiert wurde außerdem das Farbmanagement. So soll man sich beim Nachzügler, der ebenfalls ein 0,61 Zoll 3-SXRD HFR-Panel an Bord hat und mit der vollen HD-Auflösung von derzeit 1920 x 1080 Pixeln arbeitet, auf eine Wiedergabequalität freuen dürfen, die der eines „professionellen Kinos in nichts nachsteht“. Besitzer des HC 9000D, die von den Weiterentwicklungen der Advanced-Variante profitieren wollen, können ihr Gerät für 180 Euro umrüsten, sprich: ein Update aufspielen lassen. Dazu muss der Projektor mit dem Vermerk „Update“ zu einer Servicestelle des Herstellers geschickt werden. Zu lange sollte man nicht warten, denn das Angebot zum „3D Power Tuning“ ist zeitlich begrenzt. Sieht man von den Optimierungen einmal ab, dann bietet der neue Beamer alle Vorzüge, die schon dem Vorgänger gut zu Gesicht standen: Er nutzt das aktive Shutter-Verfahren, erreicht ein Kontrastverhältnis von 150.000:1 und eine Lichtleistung von 1000 ANSI-Lumen. Man darf sich ferner auf eine Lens-Shift-Funktion (+/-100 Prozent vertikal, +/-45 Prozent horizontal) sowie auf motorisierten Fokus und Zoom freuen. Der Hochdrucklampe bescheinigt Mitsubishi im Low Mode ein Lebensdauer von 4000 Stunden, hier entwickelt der Lüfter ein Betriebsgeräusch von 23 Dezibel.

Leichte Schwächen zeigt HD 9000D lediglich im 3D-Betrieb. Beim Nachfolger HD 9000D Advanced werden Geisterbilder mit einer intelligenten Zwischenbildberechnung eliminiert, außerdem bietet das in Schwarz und Weiß erhältliche Gerät ein optimiertes Farbmanagement.

Datenblatt zu Mitsubishi HC 9000D Advanced

HD-Fähigkeit Full HD
Helligkeit 1000 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie LCoS (D-ILA / SXRD)
Features
  • 1080p
  • Lens Shift
  • 3D-ready
  • 3D-Konvertierung
Native Auflösung HD 1080 (1920x1080)
Kontrastverhältnis 150000:1

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Optoma ThemeScene HD83Epson EB-W12Optoma Pico PK320SceneLights LB-7020.HDEpson EB-1880JVC DLA-X-70-RBenQ W7000Mitsubishi HC7800DSony VPL-SW535Epson EH-TW6000W