Moov 210 (Europa) Produktbild
Gut (2,4)
7 Tests
Gut (2,0)
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Auto
Bild­schirm­größe: 3,5"
Ver­kehrs­info: TMC
Gewicht: 150 g
Mehr Daten zum Produkt

Mio Moov 210 (Europa) im Test der Fachmagazine

  • „bedingt empfehlenswert“ (134 von 200 Punkten)

    Preis/Leistung: 47 von 50 Punkten

    Platz 7 von 8

    „Das kleine, überladene Display sowie die schwierige Zieleingabe kosten Punkte. Top hingegen die Positionierungsgenauigkeit.“

  • „gut“ (74 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 6

    „Eine gute Navigationslösung, die nahe an die von Becker herankommt und zudem noch günstiger ist.“

    • Erschienen: Juni 2008
    • Details zum Test

    „gut“ (77 von 100 Punkten)

    „Preistipp“

    „Plus: Attraktiver Preis; TMC-Modul eingebaut; Kompakt und leicht; Hilfreicher Fahrtrichtungspfeil auf Karte.
    Minus: Langsame Neuberechnung.“

  • „befriedigend“ (2,5)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 9 von 9

    „Günstiges Einstiegsmodell mit kompakten Ausmaßen und TMC-Unterstützung.“

    • Erschienen: Juni 2008
    • Details zum Test

    „gut“ (76%)

    „Schlanker Mio-Einsteiger, der mit viel Tempo punkten kann.“

  • Note:1,5

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 7 von 7

    „Das Mio Moov 210 ist ein kompaktes und schickes Navigationssystem, das mit GPS Instant Fix und Mio More Software zu überzeugen weiß.“

  • ohne Endnote

    34 Produkte im Test

    "Design: 4,5 von 5 Punkten;
    Innovation: 4 von 5 Punkten."

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Mio Moov 210 (Europa)

Kundenmeinungen (5) zu Mio Moov 210 (Europa)

4,0 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
2 (40%)
3 Sterne
2 (40%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Güns­tig -​ und trotz­dem in der Preis­falle

Mio Moov 210Derzeit ziehen vor allem Einsteigernavis die Aufmerksamkeit auf sich. Für das taiwanesische Unternehmen Mitec lag es daher nahe, nach dem Zusammenschluss der Marken Navman und Mio den neuen / alten Namen „Mio“ ebenfalls mit einer kostengünstigen Modellserie für Erstbenutzer zu promoten. Basismodell der „moov“-Serie ist das Mio moov 210, das die Erwartungen fast perfekt erfüllt hat - und trotzdem durch die Konkurrenz unter einen starken Preisdruck gerät.

In einem aktuellen Test der Zeitschrift AutoNews (5/2008) schloss das Navi nämlich bereits mit 4,25 von 5 möglichen Punkten sehr gut ab. Mio's Produktoffensive kann also durchaus erste (Test-)Teilerfolge vermelden. Ob sich die potentiellen Käufer allerdings dem Urteil anschließen und das moov 210 massenhaft ordern werden, ist momentan vollkommen offen. Die Konkurrenz ist groß. Komfortfeatures wie zum Beispiel die 3D-Darstellung von Sehenswürdigkeiten oder die SIRF-InstantFixIII-Technologie, die das moove 210 bietet, laufen im Preiskampf leicht Gefahr, nicht genügend bemerkt zu werden.

Denn ausschlaggebend für den Verkaufserfolg werden schlussendlich wahrscheinlich die Preise sein. Da diese sich derzeit jedoch gerade bei den Einsteigernavis nahezu im freien Fall befinden und die 100 Euro-Grenze längst unterschritten haben, dürfte es das Mio moov 210 Europa mit seinen 177 Euro (bei amazon) – nun, vielleicht nicht gerade schwer, aber zumindest nicht einfach haben.

von Wolfgang

Datenblatt zu Mio Moov 210 (Europa)

Geeignet für Auto
Bildschirmgröße 3,5"
Verkehrsinfo TMC
Gewicht 150 g
Ausstattung Fotonavigation
Akku-Betriebsdauer 3,5 h
Kartenmaterial
  • Europa
  • Westeuropa
Unterstützte Speicherkarten
  • Secure Digital (SD)
  • MultiMediaCard (MMC)
Bluetooth fehlt
User-Interface Touchscreen
Interner Speicher 1 GB
Geeignet für Auto vorhanden
Verkehrsinfos per TMC vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: