Miele H 6267 B

  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Ein­bau-​Back­ofen
  • Ener­gie­ef­fi­zi­enz A+
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Viel­sei­ti­ger, kom­for­ta­bler Ofen mit großem Gar­raum, aber ohne Pyro­lyse

Stärken
  1. mehr Heizarten als Standardöfen
  2. sehr großer Garraum
  3. große Temperaturbandbreite von 30 bis 300 °C
  4. mit Teleskopauszügen
Schwächen
  1. keine automatische Selbstreinigung

Die Backröhre ist mit einem Volumen von 76 l besonders groß. Auch ein voluminöser Braten kann in dem Miele zubereitet werden. Dafür gibt es viele unterschiedliche Heizstufen wie zum Beispiel das Klimagaren, das dem Braten ein saftiges Inneres und eine knackige Kruste bescheren soll. Vorbildlich ist die Bandbreite an Temperaturen von 30 bis 300 °C. Teleskopauszüge heben den Bedienkomfort und vermindern Verbrennungsgefahren. Leider fehlt die automatische Selbstreinigung. Wer sich für das gute, innerhalb des Miele-Portfolios jedoch noch recht einfach gehaltene Gerät entscheidet, muss dennoch tief in die Tasche greifen. Produkte anderer Firmen kosten weniger und bieten eine Pyrolysefunktion – beispielsweise der Siemens HM676G0S1.

von Julia G.

Weitere Einschätzung

Für das Plus an Feuch­tig­keit

Backen ist eine Kunst: Nur allzu schnell wird das Brot am Ende doch zu trocken, die Kruste blass und optisch wenig ansprechend. Der Trick ist Feuchtigkeit. Herrschen im Backraum hohe Feuchtigkeitswerte, bleibt der Teig frisch und die Kruste geht knusprig auf. Herkömmliche Backöfen können das aber nicht leisten. Eine Neuerung bei Miele ist daher das sogenannte Klimagaren. Etwa ein Dutzend Modelle im Portfolio des Anbieters erhöhen die Luftfeuchte im Garraum, darunter auch der Einbaubackofen H 6267 B.

Kann auch stromsparend Krusten erzeugen

Das funktioniert übrigens beileibe nicht nur bei Brot. Auch Aufläufe und Braten sollen mit dieser Methode saftiger werden, die Kruste jeweils die Feuchtigkeit im Inneren regelrecht versiegeln. Alternativ kann man für letztere Speisentypen aber auch die Funktion „Bräunungsgaren“ verwenden, die zumindest für eine perfekte Kruste sorgen soll – und das besonders energiesparend. Das lohnt sich auch besonders beim erneuten Aufwärmen von Speisen. Apropos Stromsparen: Mit seiner Energieeffizienzklasse A+ gehört der H 6267 B zu den sparsameren Modellen. Denn anders als bei sonstigen Haushaltsgeräten sind die Klassen A++ und A+++ bislang kaum zu bekommen.

Klassische Bedienelemente

Die Bedienung des Backofens erfolgt über klassische Drehknebel, auf modernen Schnickschnack wie eine Touchscreen-Bedienung wird hier noch verzichtet. Ein Display zeigt lediglich die wichtigsten Einstellungen ikonografisch sowie die Garzeit an. Der Backofen entstammt schließlich auch einer der einfacheren Produktbaureihen des Herstellers. Die Modellnummern der Topgeräte bewegen sich im 6600er und 6800er Bereich. Daher ist der empfohlene Verkaufspreis in Höhe von 1.379 Euro auch ein Schnäppchen für ein Miele-Gerät.

Leider keine Selbstreinigung

Daher muss leider auch auf eine praktische Selbstreinigungsfunktion verzichtet werden, wie sie zunehmend bei anderen Herstellern schon für die Hälfte dieses Geldes erhältlich ist. Der Miele H 6267 B besitzt nur „PerfectClean“, was nichts anderes als eine Antihaftoberfläche ist. Doch weder sorgt eine katalytische Oberfläche für die Zersetzung von Fettrückständen noch gibt es eine Pyrolyse, welche Rückstände einfach ausbrennen kann. Da sind andere Hersteller für diese Preisklasse schon viel weiter.

von Janko

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Miele H 2267 B Einbau-Backofen Edelstahl/CleanSteel EEK: A+

Datenblatt zu Miele H 6267 B

Typ Einbau-Backofen
Energieeffizienz A+
Funktionen
  • Umluft
  • Heißluft
Abmessungen / B x T x H 55,4 x 54,7 x 57,9 cm

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf